Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hightech-Technologie erobert die automobile Mittelklasse

09.09.2013
IAA 2013
Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ
Halle 4.1 C37

- Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ zeigt weiß-blaues Automobil-Know-how

- Internationaler Branchenmarktführer InnoSenT setzt auf wegweisende automobile Assistenzsysteme

- IAA-Gemeinschaftsstand zeigt breites Spektrum bayerischer Innovationskraft aus Industrie und Forschung

Der Markt für Fahrerassistenz-Systeme boomt. Sicherheit und Komfort spielen bei den Fahrzeugen der Zukunft eine entscheidende Rolle. Zu den Pionieren im Bereich radarbasierter Totwinkelwarner und Spurwechselassistenten zählt das Unternehmen InnoSenT – Innovative Sensor Technology GmbH auf dem IAA-Gemeinschaftsstand der Bayern Innovativ in Frankfurt a. M. (Halle 4.1, C 37).

Waren die jährlich über 2 Millionen produzierten Radarsensoren des mittelständischen OEM-Lieferanten InnoSenT überwiegend hochpreisigen Fahrzeugtypen vorbehalten, so setzt sich diese Sensorik-Technologie nun verstärkt in der Mittelklasse durch. Hier finden die Radarsensoren neben unterschiedlichen Heckanwendungen jetzt auch Einsatz im Frontbereich für klassische ACC-„Stop and Go“-Systeme, in Abstands- und Kollisionswarnsystemen sowie bei adaptiven Bremsassistenten. Das erfolgreiche unterfränkische Unternehmen ist in diesem Jahr bereits zum dritten Mal Träger der Auszeichnung „Bayerns Best 50“ für überdurchschnittliche unternehmerische Leistungen.

Hindernisse sicher erkennen, um früher und zuverlässig zu reagieren, das ist auch die Zielsetzung der Astyx GmbH, einem Spin-off der Daimler Benz Aerospace AG (EADS) und Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ. Das Unternehmen mit Sitz in Ottobrunn entwickelt und fertigt Höchstfrequenz-Sensoren und -module, die dank flexibel anpassbarer Leistungsmerkmale in den Bereichen Automotive, Aerospace und Agriculture eingesetzt werden. Die Digital-Beamforming (DBF)-Technologie sowie moderne Signalverarbeitungsstrategien der Astyx GmbH garantieren hohe Entfernungs-, Winkel- und Geschwindigkeitsauflösungen.

Intelligente Materialien, die komplizierte technische Systeme vereinfachen

Ein Armaturenbrett mit sichtbaren Schaltelementen oder Sitzbelegungssensoren, die erkennen, ob ein Kind oder Erwachsener auf einem Platz sitzt, sind Entwicklungen, in die das Center Smart Materials CeSMa des Fraunhofer Instituts für Silicatforschung ISC auf dem Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ Einblicke ermöglicht. Den Schwerpunkt bilden hier intelligente Materialien, die komplizierte technische Systeme vereinfachen und verschiedene Funktionen integrieren. Intelligente Materialien haben aktorische bzw. sensorische Fähigkeiten, die sich durch äußere Einflüsse wie elektrische oder magnetische Felder steuern lassen. Materialien können so in Festigkeit, Fließverhalten, Ausdehnung und Druckempfindlichkeit verändert werden. CeSMa entwickelt diese intelligenten und adaptiven Materialien zu Prototypen für OEMs und die Zulieferindustrie.

Innovative Systeme und Komponenten der Automobilzulieferer

Die am Gemeinschaftsstand vertretenen 15 Automobilzulieferer aus Industrie und Forschung demonstrieren ihre Innovationskraft einem breiten Fachpublikum. Sie zeigen ein vielfältiges Spektrum von Neuentwicklungen entlang der Wertschöpfungskette von Software im Entwicklungsbereich über technische Textilien und Beflockungstechniken hin zu Innovationen im Bereich der Fahrdynamik und Fahrzeugakustik, mechanischer Verbindungselemente, technischer Federn und Elektroarmaturen oder dem Wissensmanagement.

Nicola Socha | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de
http://www.bayern-innovativ.de/iaa2013

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Weltpremiere: Rittal stellt HPC Direct Chip Cooling-Lösungen mit ZutaCore vor
29.04.2020 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Augmented-Reality-System erleichtert die manuelle Herstellung von Produkten aus Faserverbundmaterialien
04.03.2020 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren auf Basis innovativer DNA-Polymerasen entwickelt

Eine Forschungskooperation der Universität Konstanz unter Federführung von Professor Dr. Christof Hauck (Fachbereich Biologie) mit Beteiligung des Klinikum Konstanz, eines Konstanzer Diagnostiklabors und des Konstanzer Unternehmens myPOLS Biotec, einer Ausgründung aus der Arbeitsgruppe für Organische Chemie / Zelluläre Chemie der Universität Konstanz, hat ein neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren entwickelt. Dieser Test ermöglicht es, Ergebnisse in der Hälfte der Zeit zu ermitteln – im Vergleich zur klassischen Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR).

Die frühe Identifikation von Patienten, die mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind, ist zentrale Voraussetzung bei der globalen Bewältigung...

Im Focus: Textilherstellung für Weltraumantennen startet in die Industrialisierungsphase

Im Rahmen des EU-Projekts LEA (Large European Antenna) hat das Fraunhofer-Anwendungszentrum für Textile Faserkeramiken TFK in Münchberg gemeinsam mit den Unternehmen HPS GmbH und Iprotex GmbH & Co. KG ein reflektierendes Metallnetz für Weltraumantennen entwickelt, das ab August 2020 in die Produktion gehen wird.

Beim Stichwort Raumfahrt werden zunächst Assoziationen zu Forschungen auf Mond und Mars sowie zur Beobachtung ferner Galaxien geweckt. Für unseren Alltag sind...

Im Focus: Biotechnologie: Enzym setzt durch Licht neuartige Reaktion in Gang

In lebenden Zellen treiben Enzyme biochemische Stoffwechselprozesse an. Auch in der Biotechnologie sind sie als Katalysatoren gefragt, um zum Beispiel chemische Produkte wie Arzneimittel herzustellen. Forscher haben nun ein Enzym identifiziert, das durch die Beleuchtung mit blauem Licht katalytisch aktiv wird und eine Reaktion in Gang setzt, die in der Enzymatik bisher unbekannt war. Die Studie ist in „Nature Communications“ erschienen.

Enzyme – in jeder lebenden Zelle sind sie die zentralen Antreiber für biochemische Stoffwechselprozesse und machen dort Reaktionen möglich. Genau diese...

Im Focus: Biotechnology: Triggered by light, a novel way to switch on an enzyme

In living cells, enzymes drive biochemical metabolic processes enabling reactions to take place efficiently. It is this very ability which allows them to be used as catalysts in biotechnology, for example to create chemical products such as pharmaceutics. Researchers now identified an enzyme that, when illuminated with blue light, becomes catalytically active and initiates a reaction that was previously unknown in enzymatics. The study was published in "Nature Communications".

Enzymes: they are the central drivers for biochemical metabolic processes in every living cell, enabling reactions to take place efficiently. It is this very...

Im Focus: Innovative Sensornetze aus Satelliten

In Würzburg werden vier Kleinst-Satelliten auf ihren Start vorbereitet. Sie sollen sich in einer Formation bewegen und weltweit erstmals ihre dreidimensionale Anordnung im Orbit selbstständig kontrollieren.

Wenn ein Gegenstand wie der Planet Erde komplett ohne tote Winkel erfasst werden soll, muss man ihn aus verschiedenen Richtungen ansehen und die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

Urban Transport Conference 2020 in digitaler Form

18.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie sich Nervenzellen zum Abruf einer Erinnerung gezielt reaktivieren lassen

29.05.2020 | Biowissenschaften Chemie

Wald im Wandel

29.05.2020 | Agrar- Forstwissenschaften

Schwarzer Stickstoff: Bayreuther Forscher entdecken neues Hochdruck-Material und lösen ein Rätsel des Periodensystems

29.05.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics