Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Heizung als Spardose

09.02.2010
Neue Sonderfläche energie•punkt auf der Internationalen Handwerksmesse

• energie•punkt bietet Beratungen, Heiz- und Stromkostencheck, Messe- und Solardachführungen

• Sonderfläche ist erste Anlaufadresse für Handwerker, Unternehmer und Privatbesucher

Wie wird ein Gebäude energieeffizient? Und wie wird eine Heizungsanlage zur „Spardose“? Beratung durch Experten, fundiertes Wissen und intelligente Neuheiten sind die Schlüssel, um ein Gebäude – egal, ob Privathaus oder Betrieb – fit für die Zukunft zu machen.

Auf der neuen Sonderfläche „energie•punkt – Aktion und Beratung“ in Halle A4 bietet die Internationale Handwerksmesse vom 3. bis 9. März 2010 dem Besucher genau diese Unterstützung. Hier kann sich jeder innerhalb kurzer Zeit das Wissen verschaffen, um effizient Energie zu sparen.

An erster Stelle steht die Beratung. Gleich fünf Institutionen bieten ihre Unterstützung an. Das Bauzentrum München und BAYERNenergie e. V. geben konkrete Tipps und Hinweise, wie Wohn- oder Betriebsgebäude energieeffizienter werden. Als besondere Aktion bietet BAYERNenergie e. V zudem kostenlose Gebäudeenergieberatungen an.1 Die Verbraucherzentrale Bayern e. V. prüft hingegen vor Ort Heiz- oder Stromrechnungen. Bei Fragen rund um Solartechnik helfen die Experten des Solarenergiefördervereins Bayern e.V. mit ihrem Fachwissen weiter. Ferner erhalten auch Unternehmer auf dem energie•punkt Unterstützung bei Fragen zu Umwelt und Energie. Vertreter der Umweltzentren des Handwerks bieten Beratung von Wohngesundheit und Innenraumhygiene über Arbeits- und Gesundheitsschutz bis hin zu nachhaltigem Management. Innovative Produkte können jede Heizungsanlage zur Spardose machen.

Vorab bietet sich jedoch ein „EKG für Gebäude“ an, der „Energiemonitor“. Auf Basis einer 24-h-Messung werden maßgeschneiderte Energiekonzepte erarbeitet. Oft genügt danach eine Neujustierung der Heizungsanlage, an Stelle einer kostenintensiven Investition. Wer sich für eine neue Anlage interessiert, dem zeigt der energie•punkt einen Querschnitt aktueller Technologien.

Für kleine Gewerbebetriebe oder Haushalte bietet die WhisperGen, eine Mini-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage mit Stirlingtechnologie, die Produktion von Wärme und Strom. Größere Betriebe, die individuelle Lösungen suchen, können sich das zukunftweisende Brennstoffzellensystem inhouse5000 ganz genau ansehen. Solar- und Umweltwärmesysteme, Wärmepumpen oder Holzpellets-Heizungen runden das Angebot ab.

Tägliche und kostenfreie Fachvorträge auf dem energie•punkt bieten fundiertes Wissen zur energetischen Gebäudesanierung. Ergänzend führen zweimal täglich Experten des Bauzentrums München Besucher zu ausgewählten Produkten oder innovativen Gebäuden in der Messestadt Riem. Das vollständige Programm findet sich unter www. ihm.de.

Anhang: Auf dem energie•punkt präsentieren acht Unternehmen neueste Technologien zum Thema Heizen: Aussteller Thema effidur GmbH www.effidur.de Bodensanierung mit Heizung und Kühlung Ideal für die Modernisierung, extrem flach, hoch tragfähig, blitzschnell warm Hapero Energietechnik GmbH www.hapero.com Pelletsofen BALANCE Zentralheizung für Wohnraum- und Kellerbetrieb. Hoher Wirkungsgrad durch intelligente Technik inhouse engineering GmbH www.inhouseengineering. de Brennstoffzellen Initiative Sachsen e.V. www.bz-sachsen.de Inhouse5000 Stationäres 5kW Brennstoffzellen-Mini-BHKW der dritten Generation für die stationäre Energieversorgung Lechnermühle www.lechnermuehle.de Pelletomat Mechanisch-pneumatisches Zuführsystem für Holzpellets MOVE-power www.move-power.de Micro Blockheizkraftwerk WhisperGen Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung nach dem Stirling- Prinzip für Einfamilienhäuser und kleine Gewerbebetriebe NawaRoTech GmbH www.nawarotech.de Wärmepumpensysteme für Neu- und Altbau Heizzentrale Genius S mit All-in-One Technik, Heizkörperlüfter AEROFAN©, Luft-Split- Wärmepumpe ÖkoPoint e.K. www.oekopoint.de Energie-Monitor - „EKG“ für die Heizungsanlage System, für eine messwertgestützte Beratung zur Optimierung von Heizungsanlagen General Solar Systems Deutschland GmbH SONNENKRAFT www.sonnenkraft.de SOLAR COMPLEET Neues, einzigartiges Komplettheizsystem, das sowohl Solar- wie Umweltwärme optimal nutzt

Über die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

Die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH entwickelt und organisiert Messen für alle Branchen des Handwerks und des Mittelstands. Auf diesem Gebiet ist das Unternehmen der führende Anbieter in Deutschland. Mit Sitz am Münchner Messegelände gelten sowohl die vier Verbraucher- als auch die acht Fachmessen der GHM als Branchen-Drehscheiben des deutschen und internationalen Handwerks. Die GHM ging aus dem 1948 gegründeten „Verein für Handwerksausstellungen und Messen e.V.“ hervor. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.ghm.de.

Pressekontakt:

Dr. Patrik Hof, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: +49 (089) 949 55-163, Fax: +49 (089) 949 55-169 hof@ghm.de

Patrik Hof | GHM
Weitere Informationen:
http://www.ihm.de
http://www.ghm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IVAM-Produktmarkt auf der COMPAMED 2019: Keine Digitalisierung in der Medizintechnik ohne Mikrotechnologien
11.10.2019 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Fraunhofer-Leitprojekt futureAM auf der formnext: Metall AM vor dem Durchbruch
08.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Controlling superconducting regions within an exotic metal

Superconductivity has fascinated scientists for many years since it offers the potential to revolutionize current technologies. Materials only become superconductors - meaning that electrons can travel in them with no resistance - at very low temperatures. These days, this unique zero resistance superconductivity is commonly found in a number of technologies, such as magnetic resonance imaging (MRI).

Future technologies, however, will harness the total synchrony of electronic behavior in superconductors - a property called the phase. There is currently a...

Im Focus: Ultraschneller Blick in die Photochemie der Atmosphäre

Physiker des Labors für Attosekundenphysik haben erkundet, was mit Molekülen an den Oberflächen von nanoskopischen Aerosolen passiert, wenn sie unter Lichteinfluss geraten.

Kleinste Phänomene im Nanokosmos bestimmen unser Leben. Vieles, was wir in der Natur beobachten, beginnt als elementare Reaktion von Atomen oder Molekülen auf...

Im Focus: Wie entstehen die stärksten Magnete des Universums?

Wie kommt es, dass manche Neutronensterne zu den stärksten Magneten im Universum werden? Eine mögliche Antwort auf die Frage nach der Entstehung dieser sogenannten Magnetare hat ein deutsch-britisches Team von Astrophysikern gefunden. Die Forscher aus Heidelberg, Garching und Oxford konnten mit umfangreichen Computersimulationen nachvollziehen, wie sich bei der Verschmelzung von zwei Sternen starke Magnetfelder bilden. Explodieren solche Sterne in einer Supernova, könnten daraus Magnetare entstehen.

Wie entstehen die stärksten Magnete des Universums?

Im Focus: How Do the Strongest Magnets in the Universe Form?

How do some neutron stars become the strongest magnets in the Universe? A German-British team of astrophysicists has found a possible answer to the question of how these so-called magnetars form. Researchers from Heidelberg, Garching, and Oxford used large computer simulations to demonstrate how the merger of two stars creates strong magnetic fields. If such stars explode in supernovae, magnetars could result.

How Do the Strongest Magnets in the Universe Form?

Im Focus: Wenn die Erde flüssig wäre

Eine heisse, geschmolzene Erde wäre etwa 5% grösser als ihr festes Gegenstück. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie unter der Leitung von Forschenden der Universität Bern. Der Unterschied zwischen geschmolzenen und festen Gesteinsplaneten ist wichtig bei die Suche nach erdähnlichen Welten jenseits unseres Sonnensystems und für das Verständnis unserer eigenen Erde.

Gesteinsplaneten so gross wie die Erde sind für kosmische Massstäbe klein. Deshalb ist es ungemein schwierig, sie mit Teleskopen zu entdecken und zu...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Bildung.Regional.Digital: Tagung bietet Rüstzeug für den digitalen Unterricht von heute und morgen

10.10.2019 | Veranstaltungen

Zukunft Bau Kongress 2019 „JETZT! Bauen im Wandel“

10.10.2019 | Veranstaltungen

Aktuelle Trends an den Finanzmärkten im Schnelldurchlauf

09.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer IZM setzt das E-Auto auf die Überholspur

11.10.2019 | Energie und Elektrotechnik

IVAM-Produktmarkt auf der COMPAMED 2019: Keine Digitalisierung in der Medizintechnik ohne Mikrotechnologien

11.10.2019 | Messenachrichten

Kryptografie für das Auto der Zukunft

11.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics