Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas

24.04.2017

Auf der NAB Show 2017 präsentiert das Fraunhofer HHI aktuelle Innovationen aus den Bereichen Computer Vision und Visualisierung sowie Videokodierung und Maschinelles Lernen für Virtual Reality (VR) Anwendungen.

Am Fraunhofer-Stand 6110, South Upper Hall, und am Stand N1216VR im Virtual & Augmented Reality Pavillon finden Sie folgende Highlights:


Quelle: Fraunhofer HHI

Neue 360-Grad OmniCam-360 mit geschlossener Sphäre und Live-Stitching

Die OmniCam-360 vom Fraunhofer HHI ist ein weltweit einzigartiges System für die Aufnahme von hochauflösenden Video-Panoramen. Zum Beispiel können so Sport- oder Musikveranstaltungen in einem UHD-Panorama bis zu 360 Grad erlebt werden. Die neueste Entwicklung macht es möglich, diese UHD-Panorama-Inhalte für Virtual Reality (VR) Brillen zur Verfügung zu stellen.

Dank der Echtzeit-Lösung des Fraunhofer HHI sind die zehn Einzelkamera-Segmente problemlos zu einem UHD-Video komponiert, das auf VR-Brillen übertragen werden kann. Der Zuschauer kann so ein immersives Erlebnis genießen. Auf der NAB 2017 wird die neue, sehr leichte Version der OmniCam-360 mit geschlossener Sphäre gezeigt.

3D Human Body Reconstruction

Die „3D Human Body Reconstruction“-Technologie des Fraunhofer HHI nimmt reale Personen mit mehreren Kameras gleichzeitig auf und erstellt daraus natürlich bewegende, dynamische 3D-Modelle. Diese können dann in computer-grafisch erzeugte virtuelle Welten oder reale Szenen integriert werden. Die 3D-Modelle lassen sich anpassen und erlauben Blickrichtungsänderungen, Bewegungskorrekturen und Animationen.

Tile Based DASH Streaming für Virtual Reality-Anwendungen mit HEVC

Eine hohe Videoauflösung ist entscheidend für das Gefühl der Immersion bei VR-Anwendungen. Für die bestehenden Transport-mechanismen und Videodecoder stellen diese Datenmengen jedoch eine Herausforderung dar. Mit Hilfe von HEVC Tiles können 360°-Videoströme ohne Transcodierung an die aktuelle Blickrichtung des VR Nutzers angepasst werden um die benötigte Datenmenge zu reduzieren.

Interaktive Navigation in 360-Grad-Panoramavideos mit einer Auflösung von 10Kx2K auf UHD-Bildschirmen und mit VR-Brillen

Am Fraunhofer-Stand erfasst die OmniCam-360 live ein 360-Grad-Panorama-Video. Das Video wird automatisch von der OmniCam-360 auf ein Display übertragen. Ein Ultra-High-Definition-Receiver dekodiert das HEVC-Panorama-Video und das volle Panorama wird auf UHD heruntergerechnet und passend für VR-Brillen neu kodiert.

HEVC Live Statmux

Die neuste Generation der H.265/MPEG-HEVC-Software-Encodierung des Fraunhofer HHI ermöglicht die Echtzeit-Videokodierung von 10-bit 60Hz UHD Video mit High Dynamic Range (HDR) und Wide Color Gamut (WCG). Mit dem Statmux wird das HEVC Live Encoder Software Developer Kit (SDK) um eine Komponente erweitert.

Die Technologie ermöglicht es, das Videomaterial zu analysieren, um dann die Gesamtbitrate je nach Komplexität des Video-Contents auf mehrere Video-Encoder optimal zu verteilen. Dadurch wird eine signifikante Bitratenersparnis sowie die Steigerung der Videoqualität einzelner Kanäle gewonnen, während die zur Verfügung stehende Kanalbandbreite hocheffizient genutzt wird.

Weitere Informationen:

https://www.hhi.fraunhofer.de/presse-medien/pressemitteilungen.html

Anne Rommel | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

Stellarator-Rekord für Fusionsprodukt / Erste Bestätigung für Optimierung

Höhere Temperaturen und Dichten des Plasmas, längere Pulse und den weltweiten Stellarator-Rekord für das Fusionsprodukt hat Wendelstein 7-X in der...

Im Focus: Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

Bei der Entwicklung innovativer Superrechner-Architekturen ist Europa dabei, die Führung zu übernehmen. Leuchtendes Beispiel hierfür ist der neue Höchstleistungsrechner, der in diesen Tagen am Jülicher Supercomputing Centre (JSC) an den Start geht. JUWELS ist ein Meilenstein hin zu einer neuen Generation von hochflexiblen modularen Supercomputern, die auf ein erweitertes Aufgabenspektrum abzielen – von Big-Data-Anwendungen bis hin zu rechenaufwändigen Simulationen. Allein mit seinem ersten Modul qualifizierte er sich als Nummer 1 der deutschen Rechner für die TOP500-Liste der schnellsten Computer der Welt, die heute erschienen ist.

Das System wird im Rahmen des von Bund und Sitzländern getragenen Gauß Centre for Supercomputing finanziert und eingesetzt.

Im Focus: Superconducting vortices quantize ordinary metal

Russian researchers together with their French colleagues discovered that a genuine feature of superconductors -- quantum Abrikosov vortices of supercurrent -- can also exist in an ordinary nonsuperconducting metal put into contact with a superconductor. The observation of these vortices provides direct evidence of induced quantum coherence. The pioneering experimental observation was supported by a first-ever numerical model that describes the induced vortices in finer detail.

These fundamental results, published in the journal Nature Communications, enable a better understanding and description of the processes occurring at the...

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

25.06.2018 | Physik Astronomie

Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

25.06.2018 | Informationstechnologie

Leuchtfeuer in der Produktion

25.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics