Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas

24.04.2017

Auf der NAB Show 2017 präsentiert das Fraunhofer HHI aktuelle Innovationen aus den Bereichen Computer Vision und Visualisierung sowie Videokodierung und Maschinelles Lernen für Virtual Reality (VR) Anwendungen.

Am Fraunhofer-Stand 6110, South Upper Hall, und am Stand N1216VR im Virtual & Augmented Reality Pavillon finden Sie folgende Highlights:


Quelle: Fraunhofer HHI

Neue 360-Grad OmniCam-360 mit geschlossener Sphäre und Live-Stitching

Die OmniCam-360 vom Fraunhofer HHI ist ein weltweit einzigartiges System für die Aufnahme von hochauflösenden Video-Panoramen. Zum Beispiel können so Sport- oder Musikveranstaltungen in einem UHD-Panorama bis zu 360 Grad erlebt werden. Die neueste Entwicklung macht es möglich, diese UHD-Panorama-Inhalte für Virtual Reality (VR) Brillen zur Verfügung zu stellen.

Dank der Echtzeit-Lösung des Fraunhofer HHI sind die zehn Einzelkamera-Segmente problemlos zu einem UHD-Video komponiert, das auf VR-Brillen übertragen werden kann. Der Zuschauer kann so ein immersives Erlebnis genießen. Auf der NAB 2017 wird die neue, sehr leichte Version der OmniCam-360 mit geschlossener Sphäre gezeigt.

3D Human Body Reconstruction

Die „3D Human Body Reconstruction“-Technologie des Fraunhofer HHI nimmt reale Personen mit mehreren Kameras gleichzeitig auf und erstellt daraus natürlich bewegende, dynamische 3D-Modelle. Diese können dann in computer-grafisch erzeugte virtuelle Welten oder reale Szenen integriert werden. Die 3D-Modelle lassen sich anpassen und erlauben Blickrichtungsänderungen, Bewegungskorrekturen und Animationen.

Tile Based DASH Streaming für Virtual Reality-Anwendungen mit HEVC

Eine hohe Videoauflösung ist entscheidend für das Gefühl der Immersion bei VR-Anwendungen. Für die bestehenden Transport-mechanismen und Videodecoder stellen diese Datenmengen jedoch eine Herausforderung dar. Mit Hilfe von HEVC Tiles können 360°-Videoströme ohne Transcodierung an die aktuelle Blickrichtung des VR Nutzers angepasst werden um die benötigte Datenmenge zu reduzieren.

Interaktive Navigation in 360-Grad-Panoramavideos mit einer Auflösung von 10Kx2K auf UHD-Bildschirmen und mit VR-Brillen

Am Fraunhofer-Stand erfasst die OmniCam-360 live ein 360-Grad-Panorama-Video. Das Video wird automatisch von der OmniCam-360 auf ein Display übertragen. Ein Ultra-High-Definition-Receiver dekodiert das HEVC-Panorama-Video und das volle Panorama wird auf UHD heruntergerechnet und passend für VR-Brillen neu kodiert.

HEVC Live Statmux

Die neuste Generation der H.265/MPEG-HEVC-Software-Encodierung des Fraunhofer HHI ermöglicht die Echtzeit-Videokodierung von 10-bit 60Hz UHD Video mit High Dynamic Range (HDR) und Wide Color Gamut (WCG). Mit dem Statmux wird das HEVC Live Encoder Software Developer Kit (SDK) um eine Komponente erweitert.

Die Technologie ermöglicht es, das Videomaterial zu analysieren, um dann die Gesamtbitrate je nach Komplexität des Video-Contents auf mehrere Video-Encoder optimal zu verteilen. Dadurch wird eine signifikante Bitratenersparnis sowie die Steigerung der Videoqualität einzelner Kanäle gewonnen, während die zur Verfügung stehende Kanalbandbreite hocheffizient genutzt wird.

Weitere Informationen:

https://www.hhi.fraunhofer.de/presse-medien/pressemitteilungen.html

Anne Rommel | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer ESK macht verteilte Anwendungen in der Produktion verlässlich
15.11.2018 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht 5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives
13.11.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics