Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erweitertes Stromversorgungssystem bietet höhere Flexibilität und Verfügbarkeit

13.10.2015

SPS IPC Drives 2015, Halle 11

  • Stromversorgungssystem Sitop PSU8600 funktional erweitert
  • Neue Puffermodule für höhere Verfügbarkeit
  • Anschluss eines weiteren Erweiterungsmoduls für Ausbau auf 20 Ausgänge
  • Beschleunigte Inbetriebnahme und Fehlersuche

Siemens erweitert sein Stromversorgungssystem Sitop PSU8600 um weitere Grundgeräte, Puffermodule und zusätzliche Funktionen. Neue Puffermodule ermöglichen Überbrückungszeiten bei Netzausfällen von bis 20 Sekunden (bei 40 Ampere Laststrom) und damit eine höhere Verfügbarkeit. Durch den Anschluss eines vierten Erweiterungsmodul (CNX8600) bietet die Stromversorgung bis zu 20 Ausgänge.

Sowohl die Ausgänge der Grundgeräte wie auch der Erweiterungsmodule lassen sich in einem vergrößerten Spannungsbereich von 5 bis 28 Volt einstellen. Bei Sonderspannungen können Anwender dadurch externe Netzgeräte einsparen. Das 40-A-Grundgerät gibt es jetzt auch mit nur einem Ausgang. Zudem bietet Siemens zwei kompakte 20-A-Varianten in 80 mm Breite mit einem Ausgang sowie mit 4 Ausgängen à 5 Ampere bei einer Breite von 100 mm.

Anwender können den integrierten Webserver einfach über einen Schalter aktivieren, Stromversorgungsdaten über mobile Geräte wie Smartphones auslesen und so beispielsweise die Inbetriebnahme beschleunigen.

Zwei neue Puffermodule BUF8600 auf Basis von hochkapazitiven Doppelschichtkondensatoren (sogenannte UltraCaps) ermöglichen längere Überbrückungszeiten bei Netzausfällen. Bei 24 V und 40 A Laststrom puffert das 60 mm breite Puffermodul 4 Sekunden, das 125 mm breite bis zu 10 Sekunden.

Bei kleinerem Laststrom sind entsprechend längere Pufferzeiten möglich. Bis zu 2 Puffermodule können – auch kombiniert – in den Systemverbund integriert werden. Damit sind Pufferzeiten von 80 Sekunden bei beispielsweise 10 A möglich – das ist meist ausreichend, um einen PC sicher herunterzufahren.

Anwender können den integrierten Web Server anstatt über das TIA Portal nun einfach mit einem DIP-Schalter am Grundgerät ein- und ausschalten. Damit können sie Betriebs- und Diagnosedaten auch ohne Programmiergerät über mobile Geräte wie Tablet-PCs, Smartphones oder Notebooks auslesen und dadurch die Inbetriebnahme und die Fehlersuche beschleunigen.

Die 2014 eingeführte Sitop PSU8600 ist die erste Stromversorgung, die sich vollständig in Totally Integrated Automation (TIA) einbinden lässt, was die Projektierung im TIA Portal und in Step 7, die Konfiguration und den Betrieb deutlich vereinfacht. Über die integrierten Profinet-Schnittstellen stehen umfassende Betriebs- und Diagnoseinformationen zur Verfügung, die direkt über Simatic S7 ausgewertet und in WinCC visualisiert werden können.

Für die schnelle Einbindung in Anwenderprogramme sind standardisierte Step7-Funktionsbausteine für Simatic-Steuerungen und vorgefertigte WinCC-Faceplates als kostenlose Downloads einsetzbar. Die Sitop PSU8600 eignet sich insbesondere für Branchen mit hohen Anforderungen an Zuverlässigkeit und Integration, wie die Automobil-, Nahrungsmittel- oder Pharmaindustrie sowie den Anlagen- und Sondermaschinenbau.

Weitere Informationen unter www.siemens.de/sitop-psu8600


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015100332PDDE


Ansprechpartner
Herr Dr. David Petry
Division Process Industries and Drives
Siemens AG

Schuhstr. 60

91052 Erlangen

Tel: +49 (9131) 7-26616

david.petry​@siemens.com

Dr. David Petry | Siemens Process Industries and Drives

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Innovative Infrarot-Wärme reduziert Energieverbrauch bei der Herstellung von Lebensmittelkartons
12.12.2018 | Heraeus Noblelight GmbH

nachricht Neue Konzepte für das Leben in der grünen Stadt
05.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Biofilme generieren ihre Nährstoffversorgung selbst

12.12.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Tanz mit dem Feind

12.12.2018 | Physik Astronomie

Künstliches Perlmutt nach Mass

12.12.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics