Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EMAG auf der METAV: Die Entwicklung in der Produktion vorantreiben

22.01.2014
Kurze Bearbeitungszeiten, flexible Losgrößen, hohe Qualitätsanforderungen – der Innovationsdruck auf die metallverarbeitende Industrie ist hoch.

Zentrale Branchen wie der Automobilbau verändern sich rasant. Dass es dabei in besonderer Weise auf passgenaue Produktionslösungen ankommt, demonstrieren die Maschinenbauer von EMAG auf der diesjährigen METAV in Düsseldorf in Halle 17, Stand A17. Die gezeigte Technologie sorgt für regelrechte Produktivitätssprünge.


Jürgen Müller, Geschäftsführer EMAG Salach GmbH


Die Vertikal-Drehmaschine VL 2 von EMAG ist für qualitäts- und kostenbewusste Betriebe und Lohnfertiger ausgelegt. Das System besticht durch einen geringen Platzbedarf und das sehr günstige Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wie eng die Innovationen und der Erfolg eines Unternehmens zusammenhängen, verdeutlicht eine Studie von PricewaterhouseCoopers (pwc) aus dem letzten Jahr. Demnach sind die am innovativsten bewerteten Unternehmen um 16 Prozent schneller gewachsen als andere.

Vor einem solchen Hintergrund ist die diesjährige METAV für die Spezialisten von EMAG eine wichtige Plattform, wie Jürgen Müller, Geschäftsführer der EMAG Salach GmbH, erklärt: „Wir wollen verdeutlichen, welche Bedeutung innovative Produktionstechnik für die Entwicklung in wichtigen Branchen wie dem Automobilbau oder der Energietechnik hat. Bei der Herstellung von Futterteilen, Wellen und ähnlichen Bauteilen sind enorme Qualitäts- und Produktivitätssprünge möglich.“

Ausgangspunkt ist dabei die von EMAG in den letzten Jahren weiter perfektionierte Pick-up-Automation. Alle gezeigten Dreh- und Schleifmaschinen verfügen über dieses integrierte Automationskonzept, bei dem die Werkstücke mithilfe der Arbeitsspindel in den Arbeitsraum der Maschine transportiert werden – schneller, präziser und prozesssicherer als bei anderen Lösungen:

• Die vertikale Pick-up-Drehmaschine VL 2 für das Weich- und Hartdrehen zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Produktionskosten von kleinen Futterteilen sinken massiv ab.

• Das vertikale Pick-up-Drehzentrum VL 3 zeichnet sich durch hohe Präzision und minimale Umrüstzeiten bei der Bearbeitung von Futterteilen (Futterdurchmesser 160 mm) aus.

• Die vertikale Drehmaschine VT 4-4 punktet mit 4-achsigen Hochleistungs-Prozessen. Wellen bis 1050 Millimeter Länge und 200 Millimeter Durchmesser werden rasant von zwei Seiten aus bearbeitet.

• Das vertikale Dreh-/Schleifzentrum VLC 100 GT kombiniert in einer Aufspannung das Schleifen mit vorgelagerten Drehprozessen. Die Bearbeitungsqualität bei Futterteilen mit einem Durchmesser bis zu 100 Millimeter steigt massiv an.

• Die eldec MIND-M ist ein kompaktes, hochpräzises und zuverlässiges Härtesystem. Die Maschine ist die ideale Lösung für einfache Wärmebehandlungsaufgaben.

„Diese Auswahl bietet einen guten Überblick über das breite EMAG-Know-how“, erklärt Jürgen Müller. „Mit allen Systemen lassen sich anspruchsvollste Zerspanungsaufgaben perfekt umsetzen – und das mit massiven Kosteneinsparungen. Zudem können wir diese Qualität in ganz unterschiedlichen Anwendungsbereichen einbringen. Wir freuen uns auf die Gespräche mit den Besuchern auf der METAV.“

Ansprechpartner Presse und Veröffentlichung
Oliver Hagenlocher
EMAG Holding GmbH
Austraße 24
D-73084 Salach
Fon: +49(0)7162/17-267
Fax: +49(0)7162/17-199
e-mail:communications@emag.com

Oliver Hagenlocher | EMAG Holding GmbH
Weitere Informationen:
http://www.emag.com

Weitere Berichte zu: Automobilbau Emag Metav Produktivitätssprünge Welle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art
17.08.2018 | HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Automobilindustrie
16.08.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics