Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

E-Learning to go? In Stuttgart können sich Einsteiger informieren

26.04.2010
Starterkit E-Learning von time4you: virtuelle Klassenzimmer und Basis Lernplattformen für Unternehmen

-IBT® SERVER SE und time2know Academy Solution SE

Es gilt nach wie vor: Reisekosten senken und Weiterbildungskosten im Budgetrahmen halten, das ist Pflicht für Personalmanager. Weitergabe von Wissen und paßgenaue Qualifizierung, das ist nach wie vor für die meisten Unternehmen ein erfolgskritischer Faktor. Folgerichtig gewinnt E-Learning an Bedeutung. Immer mehr HR-Verantwortliche setzen sich seit mindestens zwei Jahren mit dem Thema auseinander. Immer mehr Neustarter möchten zudem mit geringem zeitlichen und finanziellen Aufwand und ohne Risiko E-Learning einführen und zeitnah „durchstarten“.

Für diesen Zweck hat das Karlsruher Unternehmen time4you das E-Learning Starter Kit entwickelt. time4you gehört im D/A/CH Raum zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Die Softwarefamilie IBT® SERVER der time4you steuert dabei als international führendes System in zahlreichen Unternehmen und Organisationen die zentralen Bildungs- und Wissensprozesse.

Durch das neu entwickelte Starter Kit bieten die Karlsruher nun einen leichten Einstieg in das Thema E-Learning an. Das E-Learning Starter Kit mit IBT® SERVER SE und time2know Academy Solution SE stellt eine „Basis Lernplattform“ für Einsteiger, Pilotprojekte und KMU mit professioneller Ausstattung (Kursräume, tutorielle Begleitung, Berichte) zur Verfügung. Optional kann das E-Learning Starter Kit mit einem virtuellen Klassenzimmer und/oder Web 2.0-Funktionen erweitert werden.

Das Starter Kit bietet sich an für zeitlich begrenzte Schulungen von Mitarbeitern via E-Learning oder Blended Learning. Auch für die Erprobung von E-Learning bzw. Blended Learning sowie für den E-Learning Regelbetrieb für kleine Nutzerzahlen ist das System konzipiert. Das Kit ist als „time to market“ - die ideale Lösung für den raschen Einstieg und zeitlich begrenzte E-Learning-Projekte und kann für den dauerhaften Einsatz eine gesicherte Entscheidung aufgrund der ersten Praxisschritte bieten.

Einsteigermodelle: Speziell für Einsteiger entwickelt wurde das Komplettpaket Starterkit (E-Learning für Einsteiger) mit Checklisten, Workshop, Materialien, Empfehlungen und ihr Didaktik-Projekt, die digitale Methodenbibliothek. Siehe auch http://blog.time4you.de

Die wesentlichen Bestandteile des E-Learning Starter Kits umfassen

-Software für 100 oder 250 Nutzer als Mietlizenz auf ASP-Basis

-IBT® SERVER SE : mit Basis-Lernplattform inkl. Berichte, SCORM-Integration und Single-/Multiple-Choice-Testassistent

-time2know® Academy Solution SE als vorkonfigurierte Standardumgebung für eine Online-Akademie

-Anpassung auf das jeweilige Corporate Design (Farben, Logo)

-Einweisung, Online-Schulung für Teilnehmerbetreuung und Tutoren (ca. zwei Stunden, für bis zu fünf Teilnehmer)

Falls ein Unternehmen keine internen Ressourcen zur Teilnehmerbetreuung hat, können auf Wunsch betriebsunterstützende Leistungen für die Benutzer- und Kursadministration rund um die Online-Akademie angeboten werden. Dazu zählen die Einrichtung von Kurs- und Arbeitsumgebungen, Import von Content-Modulen (SCORM), Benutzerimporte, Aktualisierung von Texten, Farben, Bildern.

TERMIN: Erstmals auf der Messe demonstriert wird das Starter Kit im Rahmen der Personal 2010 am 27.4. 2010 und zum Presselunch um 12.30 Uhr am time4you Stand in Halle 9.

Terminvereinbarung, Teststellungen via +49-(0)721-83016-0 oder marketing@time4you.de, allg. Infos: www.time4you.de

KONTAKT:

Personal 2010 (27.-28. April in Stuttgart), http://www.personal-messe.de/content/

Koordinaten: Halle 9/Stand D.55

Presseanmeldungen und Infos zur Studie „Zukunft des Lernens und der Arbeit“, aktuelle Befragung von HR Managern zur IT-Strategie über press@time4you.de, Claudia Burkhardt, +49(0)30-20188565

TERMINE

Dienstag, 27. April: 12.30 Uhr Presselunch am Messestand D.55; Halle9: Ausruhen vom Messegetümmel bei Häppchen und Austausch zu aktuellen Trends im Personalmanagement und Bildungscontrolling.

Vorabergebnisse und Dialog mit den Initiatoren der aktuellen Befragung zum dritten Teil der Zukunftsstudie: „Zukunft des Lernens und der Arbeit“.

Unternehmensprofil time4you GmbH
Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Mitarbeiterportale, Wissensportale sowie Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, internationale Projektarbeit, Corporate Universities und virtuelle Hochschulen.

Claudia Burkhardt | time4you GmbH
Weitere Informationen:
http://www.time4you.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Antworten 4.0: Wie die digitale Transformation gelingt
22.10.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019
16.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hohlraum vermittelt starke Wechselwirkung zwischen Licht und Materie

Forschern ist es gelungen, mithilfe eines mikroskopischen Hohlraumes eine effiziente quantenmechanische Licht-Materie-Schnittstelle zu schaffen. Darin wird ein einzelnes Photon bis zu zehn Mal von einem künstlichen Atom ausgesandt und wieder absorbiert. Das eröffnet neue Perspektiven für die Quantentechnologie, berichten Physiker der Universität Basel und der Ruhr-Universität Bochum in der Zeitschrift «Nature».

Die Quantenphysik beschreibt Photonen als Lichtteilchen. Will man ein einzelnes Photon mit einem einzelnen Atom interagieren lassen, stellt dies aufgrund der...

Im Focus: A cavity leads to a strong interaction between light and matter

Researchers have succeeded in creating an efficient quantum-mechanical light-matter interface using a microscopic cavity. Within this cavity, a single photon is emitted and absorbed up to 10 times by an artificial atom. This opens up new prospects for quantum technology, report physicists at the University of Basel and Ruhr-University Bochum in the journal Nature.

Quantum physics describes photons as light particles. Achieving an interaction between a single photon and a single atom is a huge challenge due to the tiny...

Im Focus: Freiburger Forschenden gelingt die erste Synthese eines kationischen Tetraederclusters in Lösung

Hauptgruppenatome kommen oft in kleinen Clustern vor, die neutral, negativ oder positiv geladen sein können. Das bekannteste neutrale sogenannte Tetraedercluster ist der weiße Phosphor (P4), aber darüber hinaus sind weitere Tetraeder als Substanz isolierbar. Es handelt sich um Moleküle aus vier Atomen, deren räumliche Anordnung einem Tetraeder aus gleichseitigen Dreiecken entspricht. Bisher waren neben mindestens sechs neutralen Versionen wie As4 oder AsP3 eine Vielzahl von negativ geladenen Tetraedern wie In2Sb22– bekannt, jedoch keine kationischen, also positiv geladenen Varianten.

Ein Team um Prof. Dr. Ingo Krossing vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Freiburg ist es gelungen, diese positiv geladenen...

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

13. Aachener Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung – »Collaborate to Innovate: Making the Net Work«

22.10.2019 | Veranstaltungen

Serienfertigung von XXL-Produkten: Expertentreffen in Hannover

22.10.2019 | Veranstaltungen

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

13. Aachener Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung – »Collaborate to Innovate: Making the Net Work«

22.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Studenten entwickeln einen Koffer, der automatisch auf Schritt und Tritt folgt

22.10.2019 | Innovative Produkte

Chemikern der Universität Münster gelingt Herstellung neuartiger Lewis-Supersäuren auf Phosphor-Basis

22.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics