Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DOMOTEX 2016 startet mit der höchsten Ausstellerbeteiligung seit Jahren

11.01.2016

1 441 Unternehmen aus 59 Nationen

Innovations@DOMOTEX: 84 ausgewählte Neuheiten im Fokus

Internationale Designer-Elite bei den Innovations@DOMOTEX Dialogues Hannover.

In fünf Tagen öffnet die DOMOTEX 2016 in Hannover ihre Tore. Die weltweit größte Messe für Teppiche und Bodenbeläge geht in diesem Jahr mit einer besonders starken und internationalen Beteiligung der Branche an den Start.

1 441 Unternehmen aus 59 Ländern werden vom 16. bis zum 19. Januar ihre neuen Produkte und aktuellen Kollektionen auf dem Messegelände in Hannover präsentieren. Mehr als 85 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland. Damit verzeichnet die Messe die höchste Ausstellerbeteiligung seit Jahren. "Mehr Anbieter, mehr Innovationen, mehr Inspirationen:

Der Boden für eine erfolgreiche DOMOTEX 2016 ist gelegt", sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG. "Als globaler Treffpunkt der Branche bildet die DOMOTEX alle Neuheiten und Trends des Marktes ab und sorgt gleich zum Jahresbeginn für wichtige Impulse und Geschäfte."

In zwölf Messehallen hält die DOMOTEX das weltweit größte Angebot an Teppichen und Bodenbelägen bereit. Ob Teppiche, Parkett, Laminat oder Design-Beläge - Fachbesucher aus Groß- und Einzelhandel, Architektur, Innenarchitektur, Handwerk sowie Möbel- und Einrichtungshandel erwartet eine Vielfalt an innovativen Materialien, kreativen Lösungen und beeindruckenden Designs.

"Auf der DOMOTEX werden Trends gesetzt. Von dort nehmen sie Fahrt auf. In Hannover ist zuerst zu sehen, auf welchen Bodenbelägen wir in der kommenden Saison stehen werden und was der Endverbraucher demnächst in den Geschäften kaufen kann", sagt Köckler.

Bühne für die besten Neuheiten des Jahres

Mit Innovations@DOMOTEX können sich Besucher schnell einen Überblick über die sehenswertesten Neuheiten des Jahres verschaffen. Ein besonderes Highlight sind drei Sonderflächen (Innovations@DOMOTEX Areas), auf denen 84 Neuheiten in den Fokus gerückt werden. Diese wurden zuvor von einer Jury unter dem Vorsitz des Münchner Industrie-Designers Stefan Diez ausgewählt. Dazu gehören Innovationen aus den Bereichen "Textile und elastische Bodenbeläge sowie Fasern und Garne" (Halle 6), "Parkett, Laminat sowie Anwendungs- und Verlegetechnik" (Halle 9) sowie "Moderne handgefertigte Teppiche" (Halle 17).

Aus der Vielfalt der eingereichten Neuheiten lassen sich mehrere Tendenzen erkennen. Bei den Design-Belägen stehen insbesondere authentische Oberflächenstrukturen im Fokus. Sie können Materialien imitieren und sehen ihren natürlichen Vorbildern zum Verwechseln ähnlich. Bei Teppichböden gibt es insgesamt eine Tendenz, hochwertige Qualitäten einzusetzen. Zudem wird deutlich: Teppichböden als Fliesen und Planken finden zunehmend mehr Beachtung. Bei den Innovations@DOMOTEX werden neue, bis dato noch nicht dagewesene Formate vorgestellt.

Teppiche werden robuster, hochwertiger und zugleich weicher. Warme, erdige Farben kommen hier zum Einsatz, aber auch traditionelle Ornamentik. Die Teppiche sind eine perfekte Ergänzung zu Hartböden. Hier sind massive Dielen oder Mehrschichtparkett gefragt, die den natürlichen Charakter von Holz mit Farbe, Strukturen und Formen zu vielfältigen Optiken kombinieren. Innovative Techniken und Klick-Systeme ermöglichen zudem eine einfache und schnelle Verlegung. Ferner geben verstärkt nachhaltig produzierte Produkte den Ton an.

Schon jetzt zeichnet sich ab: Design-Beläge mit ihren innovativen Dekoren und Strukturen werden ein großer Anziehungspunkt auf der DOMOTEX sein. Das Angebot wird größer sein als je zuvor. Ein weiterer Besuchermagnet der Messe steht auch schon fest: der Wood Flooring Summit in Halle 9. Rund 200 Aussteller werden zu dem Gipfeltreffen der Parkett- und Laminatbranche erwartet, das alle zwei Jahre auf der DOMOTEX veranstaltet wird.

Persönlichkeiten der internationalen Architekturszene im Dialog erleben

Bei den "Innovations@DOMOTEX Dialogues" diskutieren hochkarätige Architekten und Designer über Trends und Entwicklungen in der Architektur, bei denen auch der Boden eine wichtige Rolle spielt. Dazu gehören Gestalter von Lissoni Associati, Mailand, Coop Himmelb(l)au, Wien, Alexander von Brenner Architekten, Stuttgart, BBP-Blocher Blocher Partners, Stuttgart, Bogevischs Buero Architekten & Stadtplaner, München, Kinzo, Berlin, D'Art Design Gruppe, Neuss, und JOI Design, Hamburg. Im Mittelpunkt der Vorträge steht die Gestaltung von Hotels, gastronomischen Einrichtungen, Büros, Gesundheitseinrichtungen, Läden oder Wohnräumen.

Anwendungsorientierte Führungen zu den jeweiligen Themen der Vorträge starten im direkten Anschluss an die Podiumsdiskussionen. Das Programm richtet sich insbesondere an Architekten, Innenarchitekten und Designer, die auf der DOMOTEX konkrete Anregungen für den Einsatz von Bodenbelägen suchen. Zudem werden im Rahmen der "Guided Tours" zweimal täglich Führungen zu ausgewählten Highlights der Messe angeboten. Detaillierte Informationen über das Rahmenprogramm stehen im Innovations@DOMOTEX Guide unter www.domotex.de zur Verfügung.

Kostbar und begehrt: Moderne handgefertigte Teppiche

Kostbare handgefertigte Teppichkreationen innovativer Designer wie Reuber Henning, Hossein Rezvani, Rug Star, Tufenkian, Wool & Silk Rugs und Zollanvari werden die Stars in Halle 17 sein. Die internationale Teppich-Avantgarde arbeitet mit großem Erfolg daran, traditionelles Handwerk mit modernen Herstellungsverfahren und individuellem Design zu verbinden. Mit den Carpet Design Awards werden die besten Designerteppiche auf der DOMOTEX ausgezeichnet. Sie gelten als wichtigste internationale Auszeichnung. Die 24 Finalisten stehen bereits fest. Sie wurden zuvor von einer Jury unter dem Vorsitz des britischen Designers Michael Sodeau in acht Kategorien ausgewählt. Die Gewinner werden am Messesonntag, 17. Januar, auf der Innovations@DOMOTEX Area in Halle 6 prämiert.

Klassische Orientteppiche sind vorrangig in den Hallen 15 und 16 zu finden. Antike Raritäten können in Halle 14 bewundert werden. Eine große Auswahl an Webteppichen gibt es in den Hallen 2 bis 4 zu sehen. Teppichböden für den Wohn-und Objektbereich sowie elastische Bodenbeläge findet man in den Hallen 5 und 6. Der Treffpunkt Handwerk in Halle 7 bietet ein umfangreiches Ausstellungs- und Vortragsprogramm für Parkett- und Bodenleger, Raumausstatter und Maler. In den Hallen 8 und 9 können sich Besucher umfassend über Trends und Innovationen von Parkett, Laminat sowie Outdoor-Belägen informieren.

DOMOTEX Worldwide:

DOMOTEX asia/CHINAFLOOR: Shanghai, 22. bis 24. März 2016, führende internationale Fachmesse für Teppiche und Bodenbeläge in der Region Asien-Pazifik.

DOMOTEX Turkey: Gaziantep, 23. bis 26. Mai 2016, führende Fachmesse für Teppiche und Bodenbeläge in der Türkei.

Deutsche Messe AG

Die Deutsche Messe AG ist ein weltweit führender Veranstalter von Investitionsgütermessen im In- und Ausland. Mit einem Umsatz von voraussichtlich 335 Millionen Euro im Jahr 2015 zählt sie zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Zu ihrem Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie die CeBIT (Digitales Business), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die BIOTECHNICA/LABVOLUTION (Biotechnologie, Labortechnik), die CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik). Mit rund 1 200 Beschäftigten und 66 Repräsentanzen, Tochtergesellschaften und Niederlassungen ist sie in mehr als 100 Ländern präsent.

Pressekontakt:

Katharina Siebert
Tel.: +49 511 89-31028
E-Mail: katharina.siebert@messe.de

Katharina Siebert | Deutsche Messe AG Hannover

Weitere Berichte zu: DOMOTEX Innovationen Laminat Parkett Teppichböden

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics