Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesministerin Ursula von der Leyen eröffnet wichtigste Leitmesse der Mobilität / Wissmann: IAA setzt klares Aufbruchssignal!

23.09.2010
In Hannover hat die 63. IAA Nutzfahrzeuge begonnen. Auf der Eröffnungsfeier mit rund 700 hochrangigen Gästen aus Politik und Wirtschaft betonte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA): "Diese IAA setzt ein klares Aufbruchssignal!

Die IAA ist nicht nur die bedeutendste internationale Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität. Sie ist zudem die erste Messe nach der Krise, auf der Unternehmen dieser Schlüsselbranche ihre Neuheiten präsentieren. 272 Weltpremieren sind ein neuer Rekordwert - die IAA wird damit zum Festival der Innovationen." Die IAA umfasst 1.751 Aussteller aus 43 Ländern und hat ihre Tore bis 30. September geöffnet.

Diese IAA finde zur richtigen Zeit statt. Die internationalen Nutzfahrzeugmärkte ziehen - nach dem Krisenjahr 2009 - wieder an.

Wissmann: "Der Sturm hat uns ordentlich durchgeschüttelt. Aber er hat uns trotz aller Turbulenzen nicht umgeworfen." Seit Anfang des Jahres erhole sich auch der Inlandsmarkt. "Obwohl das Vorkrisenniveau noch ein gutes Stück entfernt ist, können wir sagen: Wir haben den Tiefpunkt hinter uns", so Wissmann. Im laufenden Jahr habe zuerst das Transportersegment die Trendwende erreicht, seit einigen Monaten sei auch das schwere Segment "wieder auf Wachstumskurs", erklärte Wissmann. In Brasilien, China und Indien befänden sich die Nutzfahrzeugmärkte (über 6t) "bereits auf der Überholspur". In Brasilien stiegen die Neuzulassungen im laufenden Jahr um mehr als 50 Prozent. In China, wo weltweit fast die Hälfte aller schweren Lkw verkauft wird, ist die Nachfrage bis einschließlich August um mehr als 60 Prozent gestiegen; in Indien haben sich die Verkaufszahlen von schweren Lkw seit Jahresbeginn fast verdoppelt.

Eröffnet wurde die IAA von Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister sprach ein Grußwort. VDA-Präsident Wissmann betonte in seiner Rede: "Die Nutzfahrzeugbranche ist auch ein sehr wichtiger Faktor im Arbeitsmarkt." Allein die deutsche Güterverkehrslogistik stehe mit 2,6 Millionen Beschäftigten für 7 Prozent des deutschen Bruttoinlandsproduktes. Die 180.000 Beschäftigten der deutschen Nutzfahrzeugindustrie und ihrer Zulieferer seien "mit ihren Produkten und ihren Ideen das Fundament erfolgreicher Logistik - regional, national, europaweit und im Welthandel", sagte Wissmann weiter. Er wies auf das "Zusammenspiel zwischen Politik und Wirtschaft" hin, das "in der stürmischen Zeit außerordentlich gut funktioniert" habe. In einem "gemeinsamen Kraftakt" von Unternehmern, Gewerkschaften und der Politik" sei es gelungen, die Stammbelegschaften so weit wie möglich zu halten.

Die Erfolgsfaktoren der weltweiten Nutzfahrzeugbranche transportiert das Motto der diesjährigen IAA: "Nutzfahrzeuge: Effizient, flexibel, zukunftssicher". "Die Effizienz moderner Nutzfahrzeuge zeigt sich besonders an der Reduktion der Emissionen", betonte Wissmann. Mit innovativen Technologie-Lösungen konnten die Gesamtemissionen der Nutzfahrzeuge allein in den vergangenen 20 Jahren um durchschnittlich 85 Prozent reduziert werden. Das CO2- Einsparpotenzial sei im Verkehrssektor "noch längst nicht ausgeschöpft". Alternative Antriebe wie Erdgas, Biokraftstoffe und verschiedene Formen der Elektromobilität werden den CO2-Ausstoß in Zukunft noch weiter verringern. Transporter mit Hybridantrieb können künftig insbesondere im städtischen Sammel- und Verteilerverkehr eingesetzt werden. Vorreiter bei alternativen Antrieben sei der Omnibus, den Wissmann als "Öko-Champion" bezeichnete. Schon heute fahren Linienbusse mit Hybrid- oder Brennstoffzellentechnologie", so der VDA-Präsident weiter.

Nutzfahrzeuge seien darüber hinaus auch hoch flexibel. Zur Belieferung von Supermärkten mit Lebensmitteln, beim Abtransport des Haushaltsmülls, auf Baustellen, oder für Feuerwehr und Rettungssanitäter seien Nutzfahrzeuge unverzichtbar und ohne Alternative. So könne beispielsweise auch das laufende Münchner Oktoberfestes nur gelingen, weil Nutzfahrzeuge alles Benötigte anlieferten, um Hunger und Durst der Gäste zu stillen.

Zukunftssicher seien Nutzfahrzeuge, weil sie "wirtschaftliche Wachstumspotenziale der Zukunft und damit den Wohlstand unserer Gesellschaft" sichern helfen, so Wissmann. Alle Prognosen zeigten, dass das Nutzfahrzeug auch künftig eine zentrale Rolle im Verkehrsgeschehen in Deutschland, Europa und weltweit spielen werde.

Die IAA leiste außerdem einen wichtigen Beitrag, um Nachwuchskräfte für die Nutzfahrzeugbranche zu gewinnen, so Wissmann. Zusätzlich zur Aktion GoIng des VDA gibt es in diesem Jahr den Recruiting Day. Dabei bieten Hersteller und Zulieferer des VDA interessierten jungen Menschen aus Schulen und Universitäten die Möglichkeit, sich zu informieren und erste Kontakte für ihre Berufswahl zu knüpfen. Wissmann betonte: "Wir brauchen dringend Ingenieurnachwuchs, um unsere Spitzenposition in Forschung und Entwicklung zu erhalten." Das allein werde aber nicht reichen. "Wir müssen das vorhandene Potenzial an Fachkräften in Deutschland besser nutzen, etwa durch eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wir müssen den Beschäftigungsstandort Deutschland gerade auch für unsere Fachkräfte attraktiver machen. Und wir sollten auch über eine kluge Zuwanderungspolitik nachdenken, um qualifizierte junge Fachkräfte zu gewinnen", sagte VDA-Präsident Wissmann.

Nach der Eröffnungsveranstaltung folgte der traditionelle Messerundgang mit Bundesministerin von der Leyen, Ministerpräsident McAllister und VDA-Präsident Wissmann.

Eckehart Rotter | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vda.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZUKUNFT PERSONAL EUROPE: WORK:OLUTION - SUCCEED IN PERMANT BETA
16.07.2018 | GFOS mbH

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Europaweit erste Patientin mit neuem Hybridgerät zur Strahlentherapie behandelt

19.07.2018 | Medizintechnik

Waldrand oder mittendrin: Das Erbgut von Mausmakis unterscheidet sich je nach Lebensraum

19.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Automatisiertes Befüllen von Regalen im Einzelhandel

19.07.2018 | Verkehr Logistik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics