Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BIOTECH CHINA 2010 Impulsgeber für Innovationen und Geschäftskontakte im Zukunftsmarkt China

28.04.2010
Vom 2. bis 4. Juni 2010 öffnet die BIOTECH CHINA zum vierten Mal ihre Tore. Der etablierte Branchentreffpunkt in Shanghai bietet internationalen und chinesischen Biotech- und Life-Science-Unternehmen die Möglichkeit, im Wachstumsmarkt China neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

„Mit ihrer Kombination aus Ausstellung, Vorträgen und einem umfassenden Rahmenprogramm ist die BIOTECH CHINA die ideale Plattform, um innovative Produkte vorzustellen, neue Geschäfte auf den Weg zu bringen und Wissen auszutauschen“, sagt Martin Folkerts, Director Global Fairs, Deutsche Messe Hannover.

Zur dreitägigen Veranstaltung im Shanghai International Exhibition Center (INTEX) erwartet die Deutsche Messe Hannover eine ähnlich hohe Ausstellerzahl und Flächenbelegung wie im Vorjahr. „Wir sind zuversichtlich, dass wir in 2010 an den Erfolg der Vorveranstaltung anknüpfen können“, sagt Folkerts. Dort präsentierten 121 Aussteller aus elf Nationen auf einer Fläche von 1 317 Quadratmetern ihre Produkte und Innovationen.

Im Fokus der BIOTECH CHINA stehen biotechnologische Anwendungen und marktfähige Produkte in den Bereichen Medizin, Pharmaindustrie, Ernährung, Landwirtschaft, Industrie und Umweltschutz sowie Laborgeräte, Biotechnik und Dienstleistungen.

Praxisorientierte Vorträge und Diskussionsrunden ergänzen das Ausstellungsprogramm. Das in die Veranstaltung integrierte „Innovation Forum“ ermöglicht ausstellenden Unternehmen und Forschungsinstitutionen, sich einem nationalen und internationalen Publikum vorzustellen.

Darüber hinaus referieren zehn chinesische Wissenschaftler im „Sci-Tech-Seminar“ am zweiten Messetag über ihre neuesten Forschungsergebnisse.

Das Rahmenprogramm der BIOTECH CHINA nimmt einen großen Raum ein. So werden gleich zwei Preise während der BIOTECH CHINA verliehen: Der „Contribution Award“ zeichnet Forscher aus chinesischen Unternehmen aus, die die Wissenschaft maßgeblich beeinflusst haben. Ein weiterer Glanzpunkt ist die Verleihung des „Scientific Instrument Innovation Award“. Er wird gemeinsam von der BIOTECH CHINA, dem Shanghai Science & Technology Committee sowie der Chinese Academy of Science ausgeschrieben. Der Preis richtet sich an herausragende Mitgliedsunternehmen des Verbandes „Shanghai Scientific Instrument R&D Service Association“, die auf der BIOTECH CHINA ausstellen.

Zum Rahmenprogramm für die internationalen Aussteller und Delegationen gehört der Besuch des Shanghai Zhangjiang Hi-Tech-Parks, in dem sich innovative Forschungseinrichtungen sowie viele internationale Biotech- und Pharmaunternehmen angesiedelt haben. So sind auch Besuche der dort ansässigen Unternehmen Shanghai Genomics und Shanghai Upper Bio-Tech-Pharma Co. Ltd. geplant.

Zeitgleich zur BIOTECH CHINA veranstaltet die Brücke Osteuropa e.V. – Arbeitsgemeinschaft für Wirtschafts- und Technologie-Kooperation mit Osteuropa und China – in Zusammenarbeit mit der Vereinigung deutscher Biotech-Unternehmen (VBU) eine Unternehmerreise nach China, die am 3. Juni einen Besuch der BIOTECH CHINA beinhaltet. Die Reise im Rahmen des BMWi-Programms (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie) zur Förderung der internationalen Technologiekooperation richtet sich an Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Biotechnologie, Pharmazie und Medizintechnik. Weitere Informationen zur Kooperationsreise unter http://www.eastbridge.de/Biotech-China-2010/.

China ist nach wie vor einer der am schnellsten wachsenden Zukunftsmärkte Asiens. Für die Jahre 2006 bis 2010 hat China ein Nationales Entwicklungsprogramm für die Biotech-Industrie beschlossen. So soll im Jahr 2010 der Produktionswert der Biotech-Industrie bei 500 bis 800 Milliarden RMB liegen (60 bis 95 Milliarden Euro). Seit 2005 wurden von der Entwicklungs- und Reformkommission in mehreren Schritten landesweit 22 nationale Biotech-Industriebasen benannt. Die wichtigsten Zentren liegen im Yangtse-Delta (Shanghai), im Perlfluss-Delta (Kanton), in der Region Peking/Bohai-Bucht (Tianjin) sowie in Chongqing (Westchina). In diesen vier Regionen konzentrieren sich rund 80 Prozent des Biotechnologie-Potenzials von ganz China.

Your contact for further information at Deutsche Messe:
Katharina Siebert
Tel.: +49 511 89-31028
E-mail: katharina.siebert@messe.de

| b3c newswire
Weitere Informationen:
http://www.messe.de
http://www.eastbridge.de/Biotech-China-2010/

Weitere Berichte zu: Biotech Biotech-Industrie Merit Award Zukunftsmarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AI & single-cell genomics

New software predicts cell fate

Traditional single-cell sequencing methods help to reveal insights about cellular differences and functions - but they do this with static snapshots only...

Im Focus: Künstliche Intelligenz & Einzelzellgenomik: Neue Software sagt das Schicksal einer Zelle vorher

Die Erforschung der Zelldynamik ermöglicht einen tieferen Einblick in die Entstehung und Entwicklung von Zellen sowie ein besseres Verständnis von Krankheitsverläufen. Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München (TUM) haben „scVelo“ entwickelt – eine auf maschinellem Lernen basierende Methode und Open-Source-Software, welche die Dynamik der Genaktivität in einzelnen Zellen prognostizieren kann. Damit können die Forscher den künftigen Zustand einzelner Zellen vorhersagen.

Herkömmliche Verfahren für die Einzelzellsequenzierung erlauben es, Erkenntnisse über Unterschiede und Funktionen auf zellulärer Ebene zu gewinnen - allerdings...

Im Focus: Perseiden: Die Sternschnuppen-Sommernächte im August

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und des Hauses der Astronomie in Heidelberg -In diesem Jahr wird der Sternschnuppenstrom der Perseiden am Vormittag des 12. August seinen Höhepunkt erreichen. In den Nächten vom 11. auf den 12. und vom 12. auf den 13. August geht der Mond nach Mitternacht auf, so dass die späten Abendstunden nicht vom Mondlicht aufgehellt werden - ideal um nach den Perseiden Ausschau zu halten. Man blickt dazu in Richtung Osten, wo das Sternbild Perseus aufgeht, nach dem diese Sternschnuppen benannt wurden.

Der Hochsommer ist die Zeit der Sternschnuppen: Schon ab Mitte bis Ende Juli tauchen die ersten Sternschnuppen der Perseiden am Himmel auf, die aus dem dem...

Im Focus: Mit dem Lego-Prinzip gegen das Virus

HZDR-Wissenschaftler*innen erhalten millionenschwere Förderung für Corona-Forschung

Um die Corona-Pandemie zu bewältigen, stattet der Freistaat Sachsen ein Forschungsteam um Prof. Michael Bachmann vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf...

Im Focus: Im Einsatz für eine Welt ohne Narben

Hinter jeder Narbe steht eine Geschichte. Manchmal ist diese mit einer dramatischen Erfahrung verbunden: schwere Verletzungen, Operationen oder chronische Erkrankungen. Wenn es nach Dr. Yuval Rinkevich ginge, würden wir anstelle von Narben vielmehr über Regeneration sprechen, also der spurenlosen Wundheilung. Damit dies eines Tages Wirklichkeit wird, untersucht Rinkevich mit seinem Team am Helmholtz Zentrum München jeden einzelnen Aspekt der Wundheilung von Säugetieren, beginnend beim Embryo bis hin zum hohen Erwachsenenalter. Yuval Rinkevich erklärt, wie er sich eine Welt ohne Narben vorstellt.

Narben gehören zum natürlichen Wundheilunsgprozess des Körpers nach einer Verletzung. Warum wollen wir sie vermeiden?

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?

29.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Methanolsynthese: Einblicke in die Struktur eines rätselhaften Katalysators

04.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weiße Flecken in den Böden der Erde

04.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics