Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Offshore ist eines der Kernthemen auf der WindEnergy

14.05.2002


WindEnergy, International Trade Fair Vom 18. bis 21. Juni 2002 auf dem Hamburger Messegelände


Die Windparks ziehen auf See: Weltweit wurden bisher in zehn Offshore-Projekten knapp 100 Megawatt (MW) Windenergie auf See installiert - und zwar ausschließlich in nordeuropäischen Gewässern. In unterschiedlichen Stadien der Planung befinden sich zurzeit mehr als 40 Offshore-Windparks vor den Küsten Europas. Und auch in Deutschland entdecken Windanlagen-Hersteller, Projektentwickler und Energieversorger die enormen Potenziale der Windstromerzeugung auf hoher See: Allein beim Deutschen Bundesamt für Seeschifffahrt liegen zurzeit 40 Anträge für Windparks in Nord- und Ostsee vor. Aufgrund seiner zentralen Bedeutung für die Windenergiebranche ist das Offshore-Geschäft eines der drei Kernthemen auf der WindEnergy 2002, International Trade Fair, die vom 18. bis 21. Juni in Hamburg stattfindet. Zahlreiche Aussteller der internationalen Fachmesse werden dort ihre aktuellen Offshore-Projekte und Windenergieanlagen vorstellen.

Der Boom für den Offshore-Bereich wird laut der aktuellen WindEnergy-Studie der Hamburg Messe in Deutschland ab 2010 einsetzen, und auch die Studie des WindEnergy-Partners VDMA "Von Onshore zu Offshore - Randbedingungen für eine ökonomische und ökologische Nutzung von Offshore-Windenergieanlagen" zeigt ein großes Potenzial für den Offshore-Bereich auf. Laut Thorsten Herdan, Geschäftsführer im VDMA, müssen jedoch die politischen Rahmenbedingungen hierfür geschaffen und insbesondere die maritime Infrastruktur ausgebaut werden, um ein erfolgsversprechendes Wachstum dieser Technologie in Deutschland zu ermöglichen. Die Anlagenhersteller werden dafür die entsprechende Technik liefern, wie auf der WindEnergy in Hamburg zu sehen sein wird.


Ein Beispiel für das Engagement in Sachen Offshore ist GE Wind Energy, bis vor kurzem Enron Wind: Die Salzbergener haben mit dem Offshore-Windpark der Megawatt-Klasse vor der Küste Südschwedens den bislang weltweit einzigen Windpark außerhalb des unmittelbaren Küstenbereichs errichtet. "Auf der WindEnergy 2002 in Hamburg werden wir uns thematisch ganz unserer neuen 3,6-MW-Anlage für den Offshore-Einsatz widmen", so Dr. Andrea Hein, Pressesprecherin und Marketingleiterin von GE Wind Energy (Halle 4/Stand 4043 D). Die Plambeck Neue Energien AG (Halle 4/Stand 4023 D) wird als Projektentwickler das Offshore-Windpark-Projekt "Borkum Riffgrund", ihre internationalen Aktivitäten zum Ausbau der Windkraft sowie voraussichtlich auch die Arbeit ihres Forschungsschiffs während der Messe WindEnergy in Hamburg vorstellen. In der Planung der Cuxhavener am weitesten fortgeschritten ist der Offshore-Windpark "Borkum Riffgrund" etwa 38 Kilometer nördlich der Insel Borkum. Kosten des Projektes: etwa 1,7 Mrd. Euro.

Auch die Nordex AG (Halle 7/Stand 7023 D) präsentiert Details ihrer Offshore-Projekte auf der WindEnergy: Schon im September will der Windenergieanlagenhersteller die ersten Schritte auf See wagen und seinen ersten Prototypen der 2.500-kW-Anlage N-80 vor der dänischen Küste errichten. Die N-80 wäre die erste Offshore-Anlage eines deutschen Herstellers. NEG Micon Deutschland (Halle 4/Stand 4020 B) bietet für den On- und Offshore-Betrieb eine 2-MW-Anlage, die 2002 ebenfalls in die Serienfertigung geht. Auf der Fachmesse werden die NEG Micon Offshore-Experten besonders auf den im vergangenen Jahr errichteten Windpark Yttre Stengrund in Schweden und die zukünftigen Offshore-Projekte eingehen.

Die WPD AG (Halle 4/Stand 4068 I), als Projektentwickler auf der WindEnergy präsent, ist mit seinen Firmenbeteiligungen aktiv im Offshore-Geschäft. So plant die Ostsee Offshore Wind AG, an der die WPD zu 50 Prozent beteiligt ist, den Offshore-Windpark "Kriegers Flak", (70 Windturbinen der 3,5-5 MW-Klasse). Investitionsvolumen: voraussichtlich 260 Millionen Euro. Auch für den WEA-Hersteller DeWind AG (Halle 4/Stand 4046 G) ist Offshore ein Thema auf der WindEnergy. DeWind entwickelt eine Multimegawatt-Turbine für den Einsatz im Meer mit einer Nennleistung zwischen 3 und 4,5 MW. Über reichlich Erfahrung auf dem Wasser verfügt mit AN windenergie (Halle 7/Stand 7063) ein weiterer Aussteller. "Auf der WindEnergy werden wir über den auf See weltweit derzeit leistungsstärksten Windpark Middelgrunden berichten und auch unser aktuelles Projekt in Nystedt wird deutliches Thema auf der Fachmesse sein", so Heiko Wuttke, Offshore-Experte bei AN windenergie.

Als eines der drei Kernthemen des inhaltlichen Konzeptes der WindEnergy - Export, Finanzierung und Offshore - findet sich das Thema Offshore auch in dem umfangreichen Rahmenprogramm der internationalen Fachmesse wieder: Unter der Federführung des Deutschen Windenergie-Instituts, DEWI, finden im Forum Publikumsdiskussionen und Vorträge zum Thema Windparks auf See statt. Experten aus Politik und Wirtschaft sowie Projektentwickler werden dort unter anderem die technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen von Offshore, wie etwa die Netzanbindung der Hochleistungswindparks auf See, diskutieren und von ihren Erfahrungen mit den ersten Offshore-Projekten berichten. So wird ein Vortrag Versicherungs- und Finanzierungsfragen von Offshore-Projekten in Deutschland, Irland und Belgien aufgreifen.

Gudrun Blickle | ots
Weitere Informationen:
http://www.windenergy-hamburg.de

Weitere Berichte zu: Fachmesse Offshore Projektentwickler Windpark

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Konzepte für das Leben in der grünen Stadt
05.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Ideal von oben kühlen - Rittal Blue e+ Kühlgeräte für den Dachaufbau
29.11.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Im Focus: Three components on one chip

Scientists at the University of Stuttgart and the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) succeed in important further development on the way to quantum Computers.

Quantum computers one day should be able to solve certain computing problems much faster than a classical computer. One of the most promising approaches is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Großes Interesse an erster Fachtagung

07.12.2018 | Veranstaltungen

Entwicklung eines Amphibienflugzeugs

04.12.2018 | Veranstaltungen

Neue biologische Verfahren im Trink- und Grundwassermanagement

04.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erstmalig in Deutschland: Erfolgreiche Bestrahlungstherapie lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörung

07.12.2018 | Medizintechnik

Nicht zu warm und nicht zu kalt! Seminar „Thermomanagement von Lithium-Ionen-Batterien“ am 02.04.2019 in Aachen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Seminar „Magnettechnik - Magnetwerkstoffe“ vom 19. – 20.02.2019 in Essen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics