Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hannover Messe 2002 - Kompetenznetze Optische Technologien sind Partner der PhotonicWorld

11.04.2002


Kompetenznetze Optische Technologien in Deutschland


PhotonicNet und OptecNet Deutschland präsentieren sich im Rahmen der Sonderausstellung PhotonicWorld
in Halle 18, Stand J 06

Am 18. Februar verkündete das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin das neue, 280 Mio. Euro umfassende Förderprogramm für die Optischen Technologien. "Das Werkzeug Licht revolutioniert industrielle Fertigungsverfahren wo Mechanik, Chemie oder Elektronik an ihre Grenzen stoßen. Es ist Antriebsmotor für den Fortschritt und damit ein Garant für sichere Arbeitsplätze."
Bestandteil des Förderprogramms sind acht regionale Kompetenznetze für Optische Technologien und das übergeordnete OptecNet Deutschland - wichtige Keimzellen zur interdisziplinären Zusammenarbeit von Unternehmen, Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen.

OptecNet Deutschland e.V. steht für die wirkungsvolle Umsetzung der regionalen Vernetzung auf Bundesebene und die gezielte internationale Präsenz Optischer Technologien ’made in Germany’.
OptecNet Deutschland e.V. bildet mit den regionalen Strukturen einen leistungsfähigen Verbund, der sich auf die folgenden Aufgaben konzentriert:

Überregionales Informationsmarketing

  • Außendarstellung durch Internet-Portal, Messe- und Kongresspräsenz, Öffentlichkeitsarbeit und internationale Präsenz der Regionalnetze sowie Anbindung an internationale Datenbanken.
  • In der Binnenvernetzung ist eine bedeutende Funktion der Informationsfluss zwischen den regionalen Netzen, insbesondere zur Vorbereitung von Verbundprojekten, Produktentwicklung und Patentangelegenheiten.

Überregionale inhaltliche Vernetzung

  • Erfahrungsaustausch im Netzwerkmanagement, Innovationsfindung, Forschungs- und Technologieförderung
  • Bundesweite Erfassung der regionalen Aus- und Weiterbildungssituation und darauf aufbauender Anstoß und Koordination bundesweiter Initiativen zur Aus- und Weiterbildung.

Vorrangiges Ziel der PhotonicNet GmbH ist, die optischen und photonischen Technologien in der Region Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wetzlar zu stärken und Forschungsergebnisse beschleunigt in marktfähige Produkte zu transferieren. Schwerpunktaktivitäten der in Hannover und Göttingen angesiedelten Geschäftsstellen sind Technologiemanagement, Start-up-Beratung, Aus- und Weiterbildung sowie Marketing und Kommunikation.

Die Stärke des PhotonicNet ist seine interdisziplinäre Zusammensetzung. Im Kompetenznetz ist eine Partnerschaft international renommierter Forschungsinstitute, zur Weltspitze gehörender Fertigungsunternehmen für optische Technologien, Universitäten und Fachhochschulen gelungen. Die Partner von PhotonicNet spiegeln das gesamte Spektrum von Laser- und Optikherstellern, -anwendern und forschungsinstituten wider.

Schwerpunkt des Netzwerks: "Optische Präzisionstechnik"

  • Photonenquellen, Strahlquellen und - konzepte
  • Optische Komponenten, Beschichtung, Mikrooptik, optische Systeme
  • Mikro- und Makromaterialbearbeitung
  • Messtechnik, Sensorik
  • Life Science , Biomedizinische Technik
  • Aus- und Weiterbildung
  • Transfer

Die Mitarbeiter der Regionalnetze stehen an allen Tagen als Ansprechpartner und zur Führung durch die PhotonicWorld zur Verfügung. So können Besucher gezielt Informationen rund um das Werkzeug Licht erhalten - über bestimmte Firmen, spezielle Technologien, mögliche Kooperationspartner oder regionale Besonderheiten.

Standtelefon PhotonicWorld: 0511-89-41680

Dipl. Biol. Anja Nieselt-Achille | idw
Weitere Informationen:
http://www.photonicnet.de/

Weitere Berichte zu: PhotonicWorld

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer ESK macht verteilte Anwendungen in der Produktion verlässlich
15.11.2018 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht 5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives
13.11.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics