Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Netzwerke entwickeln neue Analyseverfahren für Biotechnologie

08.04.2002


Gemeinsamkeit macht stark: Bei anspruchsvollen Entwicklungen im Bereich von Spitzentechnologien hat sich die Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bewährt. In zwei interdisziplinären Verbundprojekten - gefördert im Rahmen des Förderkonzeptes "Mikrosystemtechnik 2000+" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie des Programms "InnoNet - Förderung von innovativen Netzwerken" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie - entwickeln derzeit fünf Forschungseinrichtungen und acht mittelständische Unternehmen neue Verfahren für eine schnelle, kostengünstige und flexible Analyse von biochemischen Substanzen mit Hilfe von Mikrostrukturen. Am Dienstag, 23. April, stellen die Projektpartner auf der internationalen Fachmesse "Analytica 2002" in München ihre bisherigen Ergebnisse öffentlich vor.

Der überwiegende Teil der medizinischen Diagnostik (z.B. Creatininbestimmung in Urin und Blut) wird derzeit mit Großgeräten durchgeführt. Diese Geräte sind nur in großen Zentrallabors ökonomisch zu betreiben. Eine Analyse direkt beim Patienten, die sogenannte Point-of-Care (POC) Analytik, ist nicht möglich. Das im Förderkonzept "Mikrosystemtechnik 2000+" des BMBF mit über 1,3 Mio. Euro geförderte Verbundprojekt BIOCHIP entwickelt mit drei Projektpartnern einen mikrostrukturierten Biochip, auf dem sich kleinste Probenmengen von Urin und Blut in miniaturisierten, fluidischen Strukturen untersuchen lassen. Das große Oberflächen-Volumen-Verhältnis auf dem Biochip führt zu extrem kurzen Reaktionszeiten und zu schnellen Testergebnissen. Schon im Verlaufe einer Behandlung, z.B. während der ärztlichen Visite, können die notwendigen Untersuchungen im Beisein des Patienten durchgeführt werden. Das Ergebnis fließt sofort in die Diagnose und Therapie ein.

Die zehn Partner des Projektes "High-Throughput-Methoden in der Gendiagnostik", im Rahmen von InnoNet mit über 900.000 Euro vom BMWi unterstützt, konzentrieren sich auf den schnellen und selektiven Nachweis von Mikroorganismen mittels "Immuno-Capturing". Das Probenmaterial durchläuft in diesem Verfahren einen porösen Feststoff, dessen Oberfläche mit sogenannten affinen Strukturen besetzt ist. Diese sind in der Lage, einen bestimmten Mikroorganismus oder eine bestimmte Gensequenz spezifisch zu binden. Salmonellen oder Antibiotikaresistenzen können so in Routineuntersuchungen schnell und unkompliziert nachgewiesen werden.

Die Präsentation der Projekte beginnt am Dienstag, 23. April, um 14 Uhr auf der Messe München, ICM, Saal 11. Wer neue Verbundprojekte plant, kann sich im Rahmen der "Analytica" von der VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH (VDI/VDE-IT), Projektträger des BMBF und des BMWi, beraten lassen. Die Experten der VDI/VDE-IT stehen vom 23. bis zum 26. April für Beratungsgespräche zur Verfügung (Halle B2, Stand B2.375). Nähere Informationen zu den Präsentationen sowie zum Förderkonzept "Mikrosystemtechnik 2000+" und zu InnoNet gibt es im Internet oder direkt bei

VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH
Ute Ackermann
Rheinstraße 10 B, 14513 Teltow
Telefon: 03328/435-113, Fax: 03328/435105, E-Mail: ackermann@vdivde-it.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.vdivde-it.de/innonet/
http://www.vdivde-it.de/mst/

Weitere Berichte zu: BMBF BMWi Mikroorganismus Verbundprojekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art
17.08.2018 | HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Automobilindustrie
16.08.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics