Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FH Bielefeld mit Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge auf der Hannover Messe 2002 vertreten

08.04.2002


Die Fachhochschule (FH) Bielefeld ist in diesem Jahr wieder auf der Hannover Messe vertreten - ununterbrochen seit 1979. Auf dem Gemeinschaftsstand Forschungsland Nordrhein-Westfalen, konzipiert als Themenstand Wissenschaft und Handwerk, in Halle 18 (Stand M 12) ist das im Oktober 2000 gegründete Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge (KfB) mit den Kooperationspartnern Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld und den Unternehmen Torwegge (Bielefeld) und Murtfeldt Kunststoffe (Dortmund) vertreten. Das Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge präsentiert seine Dienstleistungen zur Untersuchung von Rädern und Rollensystemen sowie ein Funktionsmodell für Bewegungsvorgänge, das insbesondere angehenden Studierenden die Faszination Technik vermitteln soll.

Die Anforderungen an Räder und Rollensystemen sind mit der industriellen Entwicklung und modernen Automation sehr komplex geworden. Steigenden Anforderungen an die Qualität bei langer Standzeit und optimierten Laufeigenschaften führten zur Frage nach reproduzierbaren und neutralen Untersuchungsmöglichkeiten. Diese Untersuchungen sind eine Dienstleistung des unabhängigen Kompetenzzentrums für Bewegungsvorgänge an der FH Bielefeld. Die Initiative für eine solche Einrichtung, in der Rollen und Räder aller Art geprüft werden können, entstand im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsschwerpunktes IndustrielleBewegungsTechnologie (IBT).

An mehreren Prüfsystemen mit spezifischen Aufbauten werden hier Prototypen sowie Standardausführungen einzelner Räder und Rollen auf ihre technologischen Eigenschaften geprüft. Dies kann z.B. die Prüfung auf Belastungsgrenzen oder den für ihre Bewegung notwendigen Kraftaufwand sein. Damit bietet die FH Bielefeld Antworten und Problemlösungen für Hersteller und Anwender aus Industrie, Handel, Handwerk, Medizin und Freizeit. Aus diesem Umfeld heraus initiierte Professor Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier, Sprecher des Forschungs- und Entwicklungsschwerpunktes IBT, die Konzeption und Entwicklung eines Funktionsmodells. Einige grundlegende Bewegungsvorgänge der industriellen Bewegungstechnologie werden demonstrativ und experimentell anschaulich dargestellt und vorgeführt. Interessierte Gäste werden somit an diese Thematik der Ingenieur- und Naturwissenschaften herangeführt und können ihr Gespür für die Technik unter Beweis stellen.

Kontakt:
Professor Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier
Fachhochschule Bielefeld
Fachbereich Maschinenbau
Am Stadtholz 24
33609 Bielefeld
fon 0521.106-7445
fax 0521.106-7180
E-Mail ralf.hoerstmeier@fh-bielefeld.de

Petra Werdin | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-bielefeld.de/fb3/kfb
http://www.fh-bielefeld.de/fb3/fml

Weitere Berichte zu: Bewegungsvorgang Kompetenzzentrum Rollensystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Flughafen-Lösungen zum Anfassen
17.09.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Modulare OLED-Leuchtstreifen
17.09.2019 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Im Focus: Modulare OLED-Leuchtstreifen

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, ein Anbieter von Forschung und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der organischen Elektronik, stellt auf dem International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL), vom 23. bis 25. September 2019, in Darmstadt, am Stand Nr. 37 erstmals OLED-Leuchtstreifen beliebiger Länge mit Zusatzfunktionalitäten vor.

Leuchtstreifen für das Innenraumdesign kennt inzwischen nahezu jeder. LED-Streifen sind als Meterware im Baumarkt um die Ecke erhältlich und ebenso oft als...

Im Focus: Modular OLED light strips

At the International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL) in Darmstadt from September 23 to 25, 2019, the Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP, a provider of research and development services in the field of organic electronics, will present OLED light strips of any length with additional functionalities for the first time at booth no. 37.

Almost everyone is familiar with light strips for interior design. LED strips are available by the metre in DIY stores around the corner and are just as often...

Im Focus: Womit werden wir morgen kühlen?

Wissenschaftler bewerten das Potenzial von Werkstoffen für die magnetische Kühlung

Für das Jahr 2060 erwarten Zukunftsforscher einen Paradigmenwechsel beim globalen Energiekonsum: Erstmals wird die Menschheit mehr Energie zum Kühlen aufwenden...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Events und Messen im digitalen Zeitalter

17.09.2019 | Veranstaltungen

Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz

16.09.2019 | Veranstaltungen

„Highlights der Physik“ eröffnet

16.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Events und Messen im digitalen Zeitalter

17.09.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

17.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Fungizide als unterschätzte Gefahr für Organismen in Gewässern

17.09.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics