Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lösungen für maschinelles Sehen auf der Control 2002

25.03.2002


Die Fraunhofer-Allianz Vision stellt auf der Control 2002 in Sinsheim eine Auswahl ihrer neuesten Bildverarbeitungssysteme für die Qualitätssicherung vor.

Exponate im Bereich "Industrielle Prüfung":

Referenzierung der Spindellage an Parallelkinematischen
Werkzeugmaschinen

Das System bestimmt berührungslos und mit relativ geringem Aufwand die räumliche Lage und die Position der Spindeln. Es dient zusätzlich zur Überwachung des Arbeitsraums und visualisiert den Bearbeitungsprozess.

Hochgeschwindigkeits-Thermographieprüfung "Thermonator"

Das Bildverarbeitungssystem detektiert "unsichtbare", unterhalb der Oberfläche liegende Fehler wie z. B. Risse, Blasen, Einschlüsse, Delaminationen oder Korrosionsschäden in Werkstücken aus Metall, Kunststoff, Holz oder unter Lack.

Automatische Druckbildprüfung

System zur automatischen Inspektion von Aufdrucken auf Verpackungen, das zwischen festen Zeichen (z. B. Firmenlogo) und variablen Zeichen (z. B. Herstellungsdatum) unterscheiden kann. Zusätzlich findet eine Prüfung der unbedruckten Flächen auf Fehler oder Verunreinigungen statt.

Erfassung und Bewertung von Fremdpartikeln in weißem Pulver "PowVis"

PowVis ist für den Einsatz in der Wareneingangskontrolle geeignet und dient hier zur Beurteilung der Reinheit von Stichproben. Der Durchsatz liegt bei 5 kg/h bei einer Auflösung von 50 Mikrometern für die Fremdpartikel.

Software zur 3-D-Analyse von strukturierten Materialien

Die Porosität der Werkstoffe ist in vielen technischen Anwendungen ein wesentliches Element zur Vermittlung anwendungsrelevanter Eigenschaften. Die vorgestellte Software bietet nun den Firmen Unterstützung bei der Auswahl der Parameter für die Herstellung poröser Werkstoffe.

System zur Inspektion texturierter Oberflächen

Das System erkennt und bewertet Defekte in strukturierten Oberflächen aus Papier, Textil, Vlies, Holz usw.

Inspektion von Bohrungen und Rohren "PanCam"

PanCam prüft Fehler in Innenräumen. Es kann bei Werkstücken mit Bohrungen, wie z. B. Brems- oder Kupplungszylindern, oder bei Rohren angewendet werden.

Expoante im Bereich "Optische 3-D-Vermessung"

System zur schnellen berührungslosen 3-D-Geometrievermessung und Digitalisierung von außenverzahnten Bauteilen

Gegenüber herkömmlichen Messmethoden zeichnet sich das System durch den vollkommen automatischen Messablauf in einer Aufspannung sowie eine erhebliche Verkürzung der Messzeit aus. Die zu messenden Teile müssen nicht vorbehandelt werden, zudem können verschiedene Teilegrößen am selben Prüfplatz gemessen werden. Beispiele für mögliche Anwendungen sind die Vermessung von Fräserzähnen oder die seriennahe Prüfung der Verzahnung geschmiedeter PKW-Getriebeteile. Neben der Verzahnung lassen sich hierbei ohne Mehraufwand, d. h. mit derselben Sensorik und ohne Umspannen, auch zusätzliche Qualitätskriterien wie Schlag- und Rundlauftoleranzen des Bauteils prüfen.

Mobiler 3-D-Scanner "kolibri mobil"

Durch die variable Mehrspiegel- und Mehrkamera-Anordnung besitzt dieser neue 3D-Scanner eine hohe Flexibilität. Er ist besonders für die Vermessung hochkomplexer Objekte zur Stichmaßabnahme und für den CAD-Vergleich in der 3-D-Qualitätssicherung geeignet.

System zur Vermessung von Mikrostrukturen "MicroScan"

MicroScan verwendet einen Digital-Mirror-Device (DMDTM)-Chip mit einer Matrix von 800.000 Mikrospiegeln, die individuell um plus oder minus 10 Grad verkippt werden können. MicroScan bietet damit viele Vorteile: es lässt sich flexibel an Messaufgaben anpassen, es besitzt eine große laterale Schrittweite, eine sehr gute Auflösung und eine hohe Messgeschwindigkeit. Durch den Einsatz des DMD-Chips ist es zudem sehr kostengünstig.

Exponate im Bereich "Qualitätsmanagement"

Qualitätsmanagement in der technischen Dokumentation

Schwerpunkte sind Aufbau, Struktur, modulare Erstellung und Corporate Design von Betriebsanleitungen im Werkzeugmaschinenbau.

Kooperationspartnerauswahl "PartnerPro"

Anhand des DV-Demonstrators "PartnerPro" wird die Auswahl eines geeigneten Kooperationspartners aus mehreren potenziellen Partnerunternehmen demonstriert.

Die Institute der Fraunhofer-Allianz Vision besitzen langjährige Erfahrung bei der Entwicklung von Hard- und Software für automatisierte Bildsysteme und setzen innovative Technologien in schlüsselfertige Anwendungen und Geräte um. Die zentrale Geschäftsstelle in Erlangen steht als erste Anlaufstelle für Anfragen zur Verfügung.

Regina Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.vision.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Verzahnung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer ESK macht verteilte Anwendungen in der Produktion verlässlich
15.11.2018 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht 5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives
13.11.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Gut vorbereitet ist halb verdaut

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Emulsionen masschneidern

15.11.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics