Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ASP-Dienste für Kunden, die mehr Wert auf Mehrwert legen

13.03.2002


Die PTV AG präsentiert in Halle 6, Stand D38 ihre innovativen Routing- und Kartendienste auf ASP-Basis. Die Dienste enthalten digitale Karten für ganz Europa. Neu: Der Kunde kann jetzt Design und Funktionalität individuell bestimmen. Ebenfalls neu und praktisch obendrein: Die digitalen Kartenausschnitte kann man per E-Mail verschicken und für unterwegs auf den PDA downloaden oder speichern. Zu sehen gibt’s den Varta Hotel- und Restaurantführer, den map&guide StadtplanService, map&guide RoutenService, map&guide VerkehrslageService und den map&guide RoutenService dynamisch, mit dem sich Staus umfahren lassen.

Die bietet mit ihren PTV eServices nützliche Dienste für die persönliche Reiseplanung. Kunden können die PTV eServices mit allen verfügbaren Medien nutzen, per Web, WAP oder standortbe-zogen als LBS (Location Based Service), und das in sieben euro-päischen Sprachen.

map&guide StadtplanService – Orientierungshilfe in fremden Städten Der Stadtplandienst visualisiert beliebige Adressen in einer zoom- und navigierbaren Karte. Eine Adressdatenbank mit bis zu 4 Millio-nen POI (points of interest) ist ebenfalls enthalten. Diese hilfrei-chen Einträge zu touristischen, freizeit- und mobilitätsrelevanten Informationen sind deutlich in den Karten markiert.

map&guide RoutenService und neu der map&guide Routen-Service dynamisch – hier geht’s lang Um sicher und schnell von A nach B zu kommen, liefert der Rou-tenService alle nötigen Reiseinformationen, inklusive Wegliste, Fahrzeiten und Übersichtskarten. Dieser Dienst berechnet eine Route innerhalb des europäischen Straßennetzes, hausnummern-genau, über Grenzen hinweg und auf digitalen Karten. Die dyna-mische Variante des Dienstes greift auf die aktuelle Verkehrssitua-tion und historische, straßenabschnittsrelevante Daten bei der Planung zurück und prognostiziert so eine realistischere Reisezeit.

map&guide VerkehrslageService – was ist los auf der Straße Mit diesem Dienst hat der Nutzer die aktuelle Verkehrssituation auf Deutschlands Straßen immer im Blick. Die Verkehrsmeldungen sind übersichtlich auf einer Karten eingezeichnet. Mobil verfügbar werden sie durch den Download auf den PDA (Personal Digital Assistant).

Realisierung und Kosten Als ASP-Dienstleister realisiert PTV diese Dienste auf Basis der kompatiblen, clusteringfähigen PTV eServer. Jede Applikationen kann durch den modularen Aufbau im standardisierten Format oder nach gewünschter Funktionalität genutzt werden. Der Vorteil für den Kunden: Die Dienste stehen jederzeit zum sofortigen Abruf und zur Implementierung bereit. Für den Kunden entfällt der Pro-grammieraufwand, eine eigene Systemadministration, der Aufbau von Serverfarmen und die Anschaffung teurer Soft- und Hardware. Dabei legt der Kunde das individuelle Design der Dienste, also Farbe, Seitenaufbau, Schrift, Logos und die zu integrierenden Funktionalitäten, selbst fest.

Alle Dienste können jeweils mit den Funktionalitäten der anderen Dienste kombiniert werden. Zusätzlich lassen sich Informationen zum aktuellen Wetter, zu Radarfallen oder auch der Varta Hotel- und Restaurantführer integrieren.

Für die Nutzung der ASP-Dienste wird eine monatliche Pauschale (ab 300 Euro) berechnet, die eine Beratung zur Gestaltung und Integration der Services in den Internetauftritt beinhaltet. In der monatlichen Basislizenz sind 15.000 Page Impressions pro Monat inklusive.

Kristina Stifter | PTV
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de

Weitere Berichte zu: ASP-Dienste Funktionalität RoutenService StadtplanService

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZUKUNFT PERSONAL EUROPE: WORK:OLUTION - SUCCEED IN PERMANT BETA
16.07.2018 | GFOS mbH

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics