Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ASP-Dienste für Kunden, die mehr Wert auf Mehrwert legen

13.03.2002


Die PTV AG präsentiert in Halle 6, Stand D38 ihre innovativen Routing- und Kartendienste auf ASP-Basis. Die Dienste enthalten digitale Karten für ganz Europa. Neu: Der Kunde kann jetzt Design und Funktionalität individuell bestimmen. Ebenfalls neu und praktisch obendrein: Die digitalen Kartenausschnitte kann man per E-Mail verschicken und für unterwegs auf den PDA downloaden oder speichern. Zu sehen gibt’s den Varta Hotel- und Restaurantführer, den map&guide StadtplanService, map&guide RoutenService, map&guide VerkehrslageService und den map&guide RoutenService dynamisch, mit dem sich Staus umfahren lassen.

Die bietet mit ihren PTV eServices nützliche Dienste für die persönliche Reiseplanung. Kunden können die PTV eServices mit allen verfügbaren Medien nutzen, per Web, WAP oder standortbe-zogen als LBS (Location Based Service), und das in sieben euro-päischen Sprachen.

map&guide StadtplanService – Orientierungshilfe in fremden Städten Der Stadtplandienst visualisiert beliebige Adressen in einer zoom- und navigierbaren Karte. Eine Adressdatenbank mit bis zu 4 Millio-nen POI (points of interest) ist ebenfalls enthalten. Diese hilfrei-chen Einträge zu touristischen, freizeit- und mobilitätsrelevanten Informationen sind deutlich in den Karten markiert.

map&guide RoutenService und neu der map&guide Routen-Service dynamisch – hier geht’s lang Um sicher und schnell von A nach B zu kommen, liefert der Rou-tenService alle nötigen Reiseinformationen, inklusive Wegliste, Fahrzeiten und Übersichtskarten. Dieser Dienst berechnet eine Route innerhalb des europäischen Straßennetzes, hausnummern-genau, über Grenzen hinweg und auf digitalen Karten. Die dyna-mische Variante des Dienstes greift auf die aktuelle Verkehrssitua-tion und historische, straßenabschnittsrelevante Daten bei der Planung zurück und prognostiziert so eine realistischere Reisezeit.

map&guide VerkehrslageService – was ist los auf der Straße Mit diesem Dienst hat der Nutzer die aktuelle Verkehrssituation auf Deutschlands Straßen immer im Blick. Die Verkehrsmeldungen sind übersichtlich auf einer Karten eingezeichnet. Mobil verfügbar werden sie durch den Download auf den PDA (Personal Digital Assistant).

Realisierung und Kosten Als ASP-Dienstleister realisiert PTV diese Dienste auf Basis der kompatiblen, clusteringfähigen PTV eServer. Jede Applikationen kann durch den modularen Aufbau im standardisierten Format oder nach gewünschter Funktionalität genutzt werden. Der Vorteil für den Kunden: Die Dienste stehen jederzeit zum sofortigen Abruf und zur Implementierung bereit. Für den Kunden entfällt der Pro-grammieraufwand, eine eigene Systemadministration, der Aufbau von Serverfarmen und die Anschaffung teurer Soft- und Hardware. Dabei legt der Kunde das individuelle Design der Dienste, also Farbe, Seitenaufbau, Schrift, Logos und die zu integrierenden Funktionalitäten, selbst fest.

Alle Dienste können jeweils mit den Funktionalitäten der anderen Dienste kombiniert werden. Zusätzlich lassen sich Informationen zum aktuellen Wetter, zu Radarfallen oder auch der Varta Hotel- und Restaurantführer integrieren.

Für die Nutzung der ASP-Dienste wird eine monatliche Pauschale (ab 300 Euro) berechnet, die eine Beratung zur Gestaltung und Integration der Services in den Internetauftritt beinhaltet. In der monatlichen Basislizenz sind 15.000 Page Impressions pro Monat inklusive.

Kristina Stifter | PTV
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de

Weitere Berichte zu: ASP-Dienste Funktionalität RoutenService StadtplanService

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lichtpulse bewegen Spins von Atom zu Atom

Forscher des Max-Born-Instituts für Nichtlineare Optik und Kurzpulsspektroskopie (MBI) und des Max-Planck-Instituts für Mikrostrukturphysik haben durch die Kombination von Experiment und Theorie die Frage gelöst, wie Laserpulse die Magnetisierung durch ultraschnellen Elektronentransfer zwischen verschiedenen Atomen manipulieren können.

Wenige nanometerdünne Filme aus magnetischen Materialien sind ideale Testobjekte, um grundlegende Fragestellungen des Magnetismus zu untersuchen. Darüber...

Im Focus: Freiburg researcher investigate the origins of surface texture

Most natural and artificial surfaces are rough: metals and even glasses that appear smooth to the naked eye can look like jagged mountain ranges under the microscope. There is currently no uniform theory about the origin of this roughness despite it being observed on all scales, from the atomic to the tectonic. Scientists suspect that the rough surface is formed by irreversible plastic deformation that occurs in many processes of mechanical machining of components such as milling.

Prof. Dr. Lars Pastewka from the Simulation group at the Department of Microsystems Engineering at the University of Freiburg and his team have simulated such...

Im Focus: Transparente menschliche Organe ermöglichen dreidimensionale Kartierungen auf Zellebene

Erstmals gelang es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, intakte menschliche Organe durchsichtig zu machen. Mittels mikroskopischer Bildgebung konnten sie die zugrunde liegenden komplexen Strukturen der durchsichtigen Organe auf zellulärer Ebene sichtbar machen. Solche strukturellen Kartierungen von Organen bergen das Potenzial, künftig als Vorlage für 3D-Bioprinting-Technologien zum Einsatz zu kommen. Das wäre ein wichtiger Schritt, um in Zukunft künstliche Alternativen als Ersatz für benötigte Spenderorgane erzeugen zu können. Dies sind die Ergebnisse des Helmholtz Zentrums München, der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und der Technischen Universität München (TUM).

In der biomedizinischen Forschung gilt „seeing is believing“. Die Entschlüsselung der strukturellen Komplexität menschlicher Organe war schon immer eine große...

Im Focus: Skyrmions like it hot: Spin structures are controllable even at high temperatures

Investigation of the temperature dependence of the skyrmion Hall effect reveals further insights into possible new data storage devices

The joint research project of Johannes Gutenberg University Mainz (JGU) and the Massachusetts Institute of Technology (MIT) that had previously demonstrated...

Im Focus: Skyrmionen mögen es heiß – Spinstrukturen auch bei hohen Temperaturen steuerbar

Neue Spinstrukturen für zukünftige Magnetspeicher: Die Untersuchung der Temperaturabhängigkeit des Skyrmion-Hall-Effekts liefert weitere Einblicke in mögliche neue Datenspeichergeräte

Ein gemeinsames Forschungsprojekt der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat einen weiteren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Chemnitzer Linux-Tage am 14. und 15. März 2020: „Mach es einfach!“

12.02.2020 | Veranstaltungen

4. Fachtagung Fahrzeugklimatisierung am 13.-14. Mai 2020 in Stuttgart

10.02.2020 | Veranstaltungen

Alternative Antriebskonzepte, technische Innovationen und Brandschutz im Schienenfahrzeugbau

07.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste Untersuchungsergebnisse zum "Sensations-Meteoritenfall" von Flensburg

17.02.2020 | Geowissenschaften

Lichtpulse bewegen Spins von Atom zu Atom

17.02.2020 | Physik Astronomie

Freiburger Forscher untersucht Ursprünge der Beschaffenheit von Oberflächen

17.02.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics