Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ASP-Dienste für Kunden, die mehr Wert auf Mehrwert legen

13.03.2002


Die PTV AG präsentiert in Halle 6, Stand D38 ihre innovativen Routing- und Kartendienste auf ASP-Basis. Die Dienste enthalten digitale Karten für ganz Europa. Neu: Der Kunde kann jetzt Design und Funktionalität individuell bestimmen. Ebenfalls neu und praktisch obendrein: Die digitalen Kartenausschnitte kann man per E-Mail verschicken und für unterwegs auf den PDA downloaden oder speichern. Zu sehen gibt’s den Varta Hotel- und Restaurantführer, den map&guide StadtplanService, map&guide RoutenService, map&guide VerkehrslageService und den map&guide RoutenService dynamisch, mit dem sich Staus umfahren lassen.

Die bietet mit ihren PTV eServices nützliche Dienste für die persönliche Reiseplanung. Kunden können die PTV eServices mit allen verfügbaren Medien nutzen, per Web, WAP oder standortbe-zogen als LBS (Location Based Service), und das in sieben euro-päischen Sprachen.

map&guide StadtplanService – Orientierungshilfe in fremden Städten Der Stadtplandienst visualisiert beliebige Adressen in einer zoom- und navigierbaren Karte. Eine Adressdatenbank mit bis zu 4 Millio-nen POI (points of interest) ist ebenfalls enthalten. Diese hilfrei-chen Einträge zu touristischen, freizeit- und mobilitätsrelevanten Informationen sind deutlich in den Karten markiert.

map&guide RoutenService und neu der map&guide Routen-Service dynamisch – hier geht’s lang Um sicher und schnell von A nach B zu kommen, liefert der Rou-tenService alle nötigen Reiseinformationen, inklusive Wegliste, Fahrzeiten und Übersichtskarten. Dieser Dienst berechnet eine Route innerhalb des europäischen Straßennetzes, hausnummern-genau, über Grenzen hinweg und auf digitalen Karten. Die dyna-mische Variante des Dienstes greift auf die aktuelle Verkehrssitua-tion und historische, straßenabschnittsrelevante Daten bei der Planung zurück und prognostiziert so eine realistischere Reisezeit.

map&guide VerkehrslageService – was ist los auf der Straße Mit diesem Dienst hat der Nutzer die aktuelle Verkehrssituation auf Deutschlands Straßen immer im Blick. Die Verkehrsmeldungen sind übersichtlich auf einer Karten eingezeichnet. Mobil verfügbar werden sie durch den Download auf den PDA (Personal Digital Assistant).

Realisierung und Kosten Als ASP-Dienstleister realisiert PTV diese Dienste auf Basis der kompatiblen, clusteringfähigen PTV eServer. Jede Applikationen kann durch den modularen Aufbau im standardisierten Format oder nach gewünschter Funktionalität genutzt werden. Der Vorteil für den Kunden: Die Dienste stehen jederzeit zum sofortigen Abruf und zur Implementierung bereit. Für den Kunden entfällt der Pro-grammieraufwand, eine eigene Systemadministration, der Aufbau von Serverfarmen und die Anschaffung teurer Soft- und Hardware. Dabei legt der Kunde das individuelle Design der Dienste, also Farbe, Seitenaufbau, Schrift, Logos und die zu integrierenden Funktionalitäten, selbst fest.

Alle Dienste können jeweils mit den Funktionalitäten der anderen Dienste kombiniert werden. Zusätzlich lassen sich Informationen zum aktuellen Wetter, zu Radarfallen oder auch der Varta Hotel- und Restaurantführer integrieren.

Für die Nutzung der ASP-Dienste wird eine monatliche Pauschale (ab 300 Euro) berechnet, die eine Beratung zur Gestaltung und Integration der Services in den Internetauftritt beinhaltet. In der monatlichen Basislizenz sind 15.000 Page Impressions pro Monat inklusive.

Kristina Stifter | PTV
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de

Weitere Berichte zu: ASP-Dienste Funktionalität RoutenService StadtplanService

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer: What’s next?
16.07.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht GFOS auf der Zukunft Personal Europe: Workforce Management weitergedacht
16.07.2019 | GFOS mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Towards an 'orrery' for quantum gauge theory

Experimental progress towards engineering quantized gauge fields coupled to ultracold matter promises a versatile platform to tackle problems ranging from condensed-matter to high-energy physics

The interaction between fields and matter is a recurring theme throughout physics. Classical cases such as the trajectories of one celestial body moving in the...

Im Focus: "Qutrit": Komplexe Quantenteleportation erstmals gelungen

Wissenschaftlern der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Universität Wien ist es gemeinsam mit chinesischen Forschern erstmals gelungen, dreidimensionale Quantenzustände zu übertragen. Höherdimensionale Teleportation könnte eine wichtige Rolle in künftigen Quantencomputern spielen.

Was bislang nur eine theoretische Möglichkeit war, haben Forscher der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und der Universität Wien nun erstmals...

Im Focus: Laser für durchdringende Wellen: Forscherteam entwickelt neues Prinzip zur Erzeugung von Terahertz-Strahlung

Der „Landau-Niveau-Laser“ ist ein spannendes Konzept für eine ungewöhnliche Strahlungsquelle. Er hat das Zeug, höchst effizient sogenannte Terahertz-Wellen zu erzeugen, die sich zum Durchleuchten von Materialen und für die künftige Datenübertragung nutzen ließen. Bislang jedoch scheiterten nahezu alle Versuche, einen solchen Laser in die Tat umzusetzen. Auf dem Weg dorthin ist einem internationalen Forscherteam nun ein wichtiger Schritt gelungen: Im Fachmagazin Nature Photonics stellen sie ein Material vor, das Terahertz-Wellen durch das simple Anlegen eines elektrischen Stroms erzeugt. Physiker des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) waren maßgeblich an den Arbeiten beteiligt.

Ebenso wie Licht zählen Terahertz-Wellen zur elektromagnetischen Strahlung. Ihre Frequenzen liegen zwischen denen von Mikrowellen und Infrarotstrahlung. Sowohl...

Im Focus: A miniature stretchable pump for the next generation of soft robots

Soft robots have a distinct advantage over their rigid forebears: they can adapt to complex environments, handle fragile objects and interact safely with humans. Made from silicone, rubber or other stretchable polymers, they are ideal for use in rehabilitation exoskeletons and robotic clothing. Soft bio-inspired robots could one day be deployed to explore remote or dangerous environments.

Most soft robots are actuated by rigid, noisy pumps that push fluids into the machines' moving parts. Because they are connected to these bulky pumps by tubes,...

Im Focus: Crispr-Methode revolutioniert

Forschende der ETH Zürich entwickelten die bekannte Crispr/Cas-Methode weiter. Es ist nun erstmals möglich, Dutzende, wenn nicht Hunderte von Genen in einer Zelle gleichzeitig zu verändern.

Crispr/Cas ist in aller Munde. Mit dieser biotechnologischen Methode lassen sich in Zellen verhältnismässig einfach und schnell einzelne Gene präzise...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gedanken rasen zum Erfolg: CYBATHLON BCI Series 2019

16.08.2019 | Veranstaltungen

Impfen – Kleiner Piks mit großer Wirkung

15.08.2019 | Veranstaltungen

Internationale Tagung zur Katalyseforschung in Aachen

14.08.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Alles in einer Zelle: Die Mikrobe, die Öl in Gas umwandelt

20.08.2019 | Biowissenschaften Chemie

Industrieroboter mit Lasersystem strukturiert große Flächen hochpräzise und nahtlos

20.08.2019 | Informationstechnologie

Krebs in seinen Wachstumsstrategien (aus)bremsen

20.08.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics