Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT - Multimediaprojekt hilft Behinderten und Ärzten

06.03.2002


(von links) Dipl.-Ing. Alexander Stolpmann, Michael
Schildener und Michael Schwarz mit zahlreichen Hilfsmitteln aus dem
Projekt MInfoR


MInfoR informiert über Rehabilitations-Hilfsmittel

... mehr zu:
»CeBIT »MInfoR »Multimediaprojekt

Trotz Handicap ein selbstbestimmtes Leben führen? Oft ist das heute noch ein Wunsch, der kaum in Erfüllung gehen kann, wenn das richtige Rehablitations-Hilfsmittel nicht gefunden wird. Eine neues Multimediaprojekt der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel schafft hier Abhilfe: "Multimediale Informationen über Rehabilitations-Hilfsmittel" (MInfoR) ermöglicht es Ärzten, Krankenkassen und Patienten gleichermaßen, sich über technische Hilfsmittel zu informieren. Das Besondere daran: Alle Produkte sind so dargestellt, dass jede Zielgruppe auf die für sie spezifische Sichtweisen und Informationen Zugriff haben wird. Erste Informationen über MInfoR sind im Internet zu finden: www.minfor.de. Vom 13. bis 20. März ist das Projekt auf der CeBIT zu finden: Halle 11, Stand D10.

Die Betroffenen selbst, aber auch ihre pflegenden Angehörigen sowie die professionellen Pflegekräfte sind zum großen Teil nicht ausreichend über notwendige Hilfsmittel informiert. Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten und deren Handhabung bleiben ihnen verborgen. Dies kann mitunter zu fatalen Folgen führen: Patienten sind unterversorgt, falsch ausgestattet, und es entstehen hohe Kosten durch Folgetherapien und notwendig werdende Korrekturen. Dies ist mit unnötigen Belastungen für die öffentlichen Haushalte, die Kranken- und Pflegeversicherungen verbunden.


Hier setzt MInfoR an und schafft mit seiner multimedialen Aufbereitung von Informationen über Rehabilitations-, Pflege- und entwicklungsfördernden Hilfsmitteln Abhilfe:
  • Produktinformationen werden multimedial aufbereitet (Bild-, Video-, Sprachunterstützung) und zielgruppenspezifisch vermittelt;
  • Verbraucher werden über die Produktpalette in einer Weise informiert, die auf ihre individuellen Belange und Möglichkeiten zugeschnitten ist.
  • Informationen sind leicht recherchierbar und werden auf anschauliche Weise vermittelt.
  • Verbraucher, Kostenträger, Ärzte und soziale Dienste werden durch produkt- und handlungsrelevante Informationen in ihrer Entscheidungsfindung unterstützt.
  • Durch die Einbindung o.g. Nutzergruppen soll bereits im Zuge der Produkterstellung eine intensive Rückkoppelung gewährleistet werden. Die betrifft sowohl die Aufnahme von Hilfsmitteln im alltäglichen Gebrauch als auch die Nutzung des Informationssystems in professionstypischen Zusammenhängen.

Technologische Grundlage für die Umsetzung dieser Zielvorgaben ist der Aufbau einer Datenbank mit client-optimiertem Zugriff und dynamischer Seitengenerierung, sowie die Entwicklung einer HTML-gestützten Informationsarchitektur mit ergonomischer Benutzerführung auf der Grundlage verschiedener Anwendermodelle.

Das Ziel dieses Projektes ist die Erstellung eines prototypischen multimedialen Produktinformationskataloges mit der Ausrichtung auf verschiedene Zielgruppen. Während in diesem Projekt Rehabilitationshilfsmittel mit ihren spezifischen Anforderungen im Mittelpunkt stehen, ist die entwickelte Technologie leicht auf andere Inhalte und Produktbereiche übertragbar.

MInfoR Projektpartner:

  • Gesundheitsseminare, Bremen
  • Alten- und Krankenpflege "Zuhause", Salzgitter

MInfoR wird gefördert durch die Arbeitsgruppe Innovative Projekte beim Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (AGIP).

MInfoR auf der CeBIT: vom 13. bis 20. März 2002, Halle 11, Stand D10.

Weitere Informationen:
Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel
Dipl.-Ing. Alexander Stolpmann
Dipl.-Sozpäd. Corinna Schade
Salzdahlumer Straße 46/48
38302 Wolfenbüttel
Telefon/Telefax: 05331/9396181
E-Mail: a.stolpmann@fh-wolfenbuettel.de oder co.schade@fh-wolfenbuettel.de

Evelyn Meyer | idw
Weitere Informationen:
http://www.minfor.de/

Weitere Berichte zu: CeBIT MInfoR Multimediaprojekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art
17.08.2018 | HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Automobilindustrie
16.08.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics