Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BIOTECHNICA 2007 - 15. Internationale Fachmesse für Biotechnologie

22.03.2007
(9. bis 11. Oktober) / Leitmesse der Biotech-Branche: industrielle Ausrichtung im Vordergrund

- Mehr als 900 Unternehmen aus rund 30 Ländern - jetzt unter einem Dach in den Hallen 8 und 9

- BIOTECHNICA-Partnering mit dem Schwerpunkt Drug-Device Combination Therapy

- Kongressprogramm deutlich ausgeweitet

- Dotierung für "EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD" auf 100 000 Euro erhöht

Europas größte Biotechnologiemesse öffnet wieder ihre Pforten: Vom 9. bis 11. Oktober 2007 findet die internationale Fachmesse BIOTECHNICA auf dem Messeplatz Hannover statt. Zum 15. Mal bietet dieser internationale Branchentreffpunkt eine effektive Plattform für neue Trends und Kontakte. Auf Grund der einmaligen Präsenz aller Sparten der Biotechnologie gilt die BIOTECHNICA mittlerweile als Leitveranstaltung der europäischen Biotech-Branche.

Neu in diesem Jahr ist eine hochkarätige Partnering-Veranstaltung, die in Kooperation mit der in den USA ansässigen "Technology Vision Group" (TVG), einem der weltweit führenden Veranstalter von Matchmaking- und Partnering-Events, durchgeführt wird. Der Schwerpunkt des Partnering liegt im Bereich der roten Biotechnologie: "Drug-Device Combination Therapy". Mit dem Fokus auf Biopharma bietet es Unternehmen eine ideale Basis, in der hochkomplexen Querschnittstechnologie zwischen Biotechnik und Medizin neue Pfade zu entdecken und auf kurzen Wegen Kontakte zu knüpfen.

Die Ausstellungsbereiche

Die BIOTECHNICA 2007 deckt das gesamte "Farb-Spektrum" der Branche ab. Einen Schwerpunkt bilden dabei Zukunftsthemen aus Pharma/ Medizin, Umwelt und Ernährung sowie der industrielle Einsatz biotechnologischer Methoden.

Die Deutsche Messe erwartet zur BIOTECHNICA 2007, die am Vorabend (8. Oktober) vom Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, Günter Verheugen, eröffnet wird, mehr als 900 Unternehmen aus rund 30 Ländern. Im Jahr 2005 hatten 850 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen über 12 000 Fachbesuchern präsentiert. Um die Qualität und den Service für Aussteller und Besucher weiter zu steigern, wird es zur kommenden BIOTECHNICA organisatorische Veränderungen geben: Die Veranstaltung findet jetzt in den modernen Hallen 8 und 9 im Süden des Messegeländes statt und bietet so die gesamte Vielfalt der Biotechnologie unter einem Dach. Für die Vortragsprogramme steht gleich nebenan das Convention Center zur Verfügung, das mit seinem hochflexiblen Raumangebot und modernsten Präsentationstechniken erstklassige Rahmenbedingungen bietet.

PARTNERING FORUM der BIOTECHNICA 2007

In diesem Jahr organisiert die Deutsche Messe erstmals gemeinsam mit der Technology Vision Group (TVG) aus Santa Cruz in Kalifornien, USA, ein PARTNERING FORUM. Die Teilnehmer erwartet eine hochkarätige Netzwerk-Veranstaltung zum Thema "Drug-Device Combination Therapy". Der Rahmen aus Vorträgen, Expertenrunden, Firmenpräsentationen und Networking Areas ermöglicht Biotechnologie- und Pharmaunternehmen, Investoren und Forschungsinstituten, auf direktem Weg strategische Partner zu identifizieren.

Das Partnering gliedert sich in zwei Elemente - eine bereits zwei Monate vor der Messe freigeschaltete exklusive Online-Plattform und das persönliche Zusammentreffen während der Messe im direkt zu den BIOTECHNICA-Messehallen benachbarten Convention Center auf dem hannoverschen Messegelände.

Angesprochen sind Entscheidungsträger aus Industrie, Forschung und Entwicklung sowie Venture-Capital-Gesellschaften, die im professionellen Umfeld zusammengeführt werden. Die Partnering-Plattform bietet Unternehmen damit die Möglichkeit, gemeinschaftlich Lücken auf dem Weg zur Produktentwicklung zu schließen. Sie bildet gleichzeitig die vierte große Säule des BIOTECHNICA-Angebotes: Hochtechnologie-Unternehmen, die keine Produkte oder Serviceangebote unterbreiten, profitieren auf diesem Weg vom "Branchentreff BIOTECHNICA".

Das Vortragsprogramm zur BIOTECHNICA 2007

Ein weiteres Highlight der diesjährigen BIOTECHNICA ist das Konferenzprogramm. Neben dem "PARTNERING" und dem "Innovations-Forum" (Firmen- und Produktvorträge ausstellender Unternehmen) finden mehr als 20 weitere Fachveranstaltungen in den speziell auf Tagungen ausgelegten Räumen des Convention Center statt. Geplante Veranstaltungen sind beispielsweise die Fortführung der ehemaligen BMBF-Biotechnologietage unter dem neuen Titel "Deutsche Biotechnologie-Tage", das Merck-Forum und die Vaccine Development Days. Weitere Themen: Weiße Biotechnologie, Regenerative Medizin, Nanobiotechnologie, Pflanzen- und Lebensmittelbiotechnologie sowie Biomasse. Und natürlich finden auch wieder die erfolgreichen "Jobvector Carreer Days" als Jobbörse der BIOTECHNICA statt.

Dotierung für EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD um 60 000 Euro erhöht

Dieser seit Jahren in der europäischen Biotech-Branche fest installierte Award wird zur BIOTECHNICA 2007 noch einmal deutlich aufgewertet: Er ist erstmals mit 100 000 Euro dotiert und gilt damit als weltweit attraktivster Wettbewerb zur Stärkung des Engagements junger Biotech-Unternehmen. Die Deutsche Messe vergibt diesen Award zum fünften Mal im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der diesjährigen BIOTECHNICA am 8. Oktober 2007 an ein erfolgreiches Biotechnologie-Unternehmen. In den Vorjahren durften sich die drei Erstplatzierten bereits Preise im Wert von 40 000 Euro teilen.

Um den EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD können sich kleine und mittelständische europäische Biotechnologie- und Life-Science-Unternehmen bewerben. Sie sollten

- seit zwei Jahren auf dem Markt präsent sein,

- 30 bis maximal 350 Beschäftigte haben,

- einen Jahresgesamtumsatz von höchstens 50 Mio. Euro erzielen,

- wirtschaftlich unabhängig sein (maximal 25 Prozent des Firmenkapitals in der Hand eines Großunternehmens; ausgenommen Venture-Capital-Firmen) sowie

- sich bereits erfolgreich auf dem Markt der Biotechnologie und der Life Sciences engagieren.

Wesentliche Voraussetzungen für die Teilnahme sind dabei innovative Produkte und Services sowie damit verknüpfte Konzepte und Geschäftsideen. Bewerbungsformulare können unter www.biotechnica-award.de heruntergeladen werden.

Wichtiger Termin: Einsendeschluss ist der 1. Juni 2007.

Die Bewerbung lohnt sich, denn den Finalisten winken neben dem Preisgeld ein Messestand auf der BIOTECH CHINA 2008 in Shanghai, ein umfangreiches Beratungspaket von CapGemini, das IPO-Welcome-Paket der Deutschen Börse, Anzeigen in den "European Biotechnology News" und Mitgliedschaften beim europäischen Dachverband für Biotechnologie, EuropaBio.

Detlev Rossa | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.biotechnica.de/presseservice

Weitere Berichte zu: BIOTECHNICA Biotech-Branche Biotechnologie Fachmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

Stellarator-Rekord für Fusionsprodukt / Erste Bestätigung für Optimierung

Höhere Temperaturen und Dichten des Plasmas, längere Pulse und den weltweiten Stellarator-Rekord für das Fusionsprodukt hat Wendelstein 7-X in der...

Im Focus: Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

Bei der Entwicklung innovativer Superrechner-Architekturen ist Europa dabei, die Führung zu übernehmen. Leuchtendes Beispiel hierfür ist der neue Höchstleistungsrechner, der in diesen Tagen am Jülicher Supercomputing Centre (JSC) an den Start geht. JUWELS ist ein Meilenstein hin zu einer neuen Generation von hochflexiblen modularen Supercomputern, die auf ein erweitertes Aufgabenspektrum abzielen – von Big-Data-Anwendungen bis hin zu rechenaufwändigen Simulationen. Allein mit seinem ersten Modul qualifizierte er sich als Nummer 1 der deutschen Rechner für die TOP500-Liste der schnellsten Computer der Welt, die heute erschienen ist.

Das System wird im Rahmen des von Bund und Sitzländern getragenen Gauß Centre for Supercomputing finanziert und eingesetzt.

Im Focus: Superconducting vortices quantize ordinary metal

Russian researchers together with their French colleagues discovered that a genuine feature of superconductors -- quantum Abrikosov vortices of supercurrent -- can also exist in an ordinary nonsuperconducting metal put into contact with a superconductor. The observation of these vortices provides direct evidence of induced quantum coherence. The pioneering experimental observation was supported by a first-ever numerical model that describes the induced vortices in finer detail.

These fundamental results, published in the journal Nature Communications, enable a better understanding and description of the processes occurring at the...

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

25.06.2018 | Physik Astronomie

Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

25.06.2018 | Informationstechnologie

Leuchtfeuer in der Produktion

25.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics