Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FH Aalen präsentiert Virtuelles Labor auf der LEARNTEC 2002

13.02.2002


Prof. Dr. Juling, Minister Prof. Dr. Frankenberg


Prof. Dr. Juling, Minister Prof. Dr. Frankenberg


Auf der Messe LEARNTEC, die vom 5. bis 8. Februar in Karlsruhe stattfand, wurde anhand des Roboters der FH Aalen unter der Leitung von Prof. Dr. Dietmar Schmid vorgeführt, wie die Telematik den Unterricht bereichert. Der über das Internet gesteuerte Roboter bewegt eine Messplatte mit Diamantkugeln. Bei diesem Vorgang werden mit einer 6-D-Kamera die Abweichungen der Ist-Positionen von den Soll-Positionen gemessen. Im Lehralltag sind es Studierende, die den Roboter von zu Hause aus mit einer Web-Kamera beobachten und über die PC-Maus steuern. Dabei sammeln sie praktische Erfahrungen, ohne dafür an der Maschine vor Ort stehen zu müssen.

Das auf der LEARNTEC vorgestellte Programm "Virtuelle Hochschule Baden-Württemberg" wurde 1998 gestartet und kann inzwischen nützliche Erfahrungen und Produkte aus virtuellen Labors, wie eben den FH-Roboter, vorweisen. Das mit 25 Mio. Euro ausgestattete Programm ist die umfangreichste Förderinitiative eines Landes überhaupt auf dem Gebiet des multimediagestützten Lehrens und Lernens an Hochschulen. Das Verbundprojekt Virtuelles Labor (VVL), in dem die FH Aalen federführend ist, bezieht über 10% dieser Fördersumme.

Die Erfahrungen und Erkenntnisse der am Programm "Virtuelle Hochschule" teilnehmenden Hochschulen wurden auf der LEARNTEC zusammengeführt und dem interessierten Fachpublikum in Form eines Wissensportals verfügbar gemacht. "Von der Phase der Strategiefindung an der Hochschule über die Herstellung einzelner Lernmodule bis zu deren Verankerung im Lehrplan reichen die Informationen, die durch dieses auf der LEARNTEC vorgestellte Portal genutzt werden können", erklärte Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg anlässlich der Messeeröffnung.

Dr. Marc Dressler | idw

Weitere Berichte zu: LEARNTEC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Weltpremiere: Rittal stellt HPC Direct Chip Cooling-Lösungen mit ZutaCore vor
29.04.2020 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Augmented-Reality-System erleichtert die manuelle Herstellung von Produkten aus Faserverbundmaterialien
04.03.2020 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleines Protein, große Wirkung

In Meningokokken spielt das unscheinbare Protein ProQ eine tragende Rolle. Zusammen mit RNA-Molekülen reguliert es Prozesse, die für die krankmachenden Eigenschaften der Bakterien von Bedeutung sind.

Meningokokken sind Bakterien, die lebensbedrohliche Hirnhautentzündungen und Sepsis auslösen können. Diese Krankheitserreger besitzen ein sehr kleines Protein,...

Im Focus: Small Protein, Big Impact

In meningococci, the RNA-binding protein ProQ plays a major role. Together with RNA molecules, it regulates processes that are important for pathogenic properties of the bacteria.

Meningococci are bacteria that can cause life-threatening meningitis and sepsis. These pathogens use a small protein with a large impact: The RNA-binding...

Im Focus: Magnetische Kristallschichten für den Computer von Morgen

Ist die Elektronik, so wie wir sie kennen, am Ende?

Der Einsatz moderner elektronischer Schaltkreise für immer leistungsfähigere Rechentechnik und mobile Endgeräte stößt durch die zunehmende Miniaturisierung in...

Im Focus: K-State study reveals asymmetry in spin directions of galaxies

Research also suggests the early universe could have been spinning

An analysis of more than 200,000 spiral galaxies has revealed unexpected links between spin directions of galaxies, and the structure formed by these links...

Im Focus: Neue Messung verschärft altes Problem

Seit Jahrzehnten rätseln Astrophysiker über zwei markante Röntgen-Emissionslinien von hochgeladenem Eisen: ihr gemessenes Helligkeitsverhältnis stimmt nicht mit dem berechneten überein. Das beeinträchtigt die Bestimmung der Temperatur und Dichte von Plasmen. Neue sorgfältige, hoch-präzise Messungen und Berechnungen mit modernsten Methoden schließen nun alle bisher vorgeschlagenen Erklärungen für diese Diskrepanz aus und verschärfen damit das Problem.

Heiße astrophysikalische Plasmen erfüllen den intergalaktischen Raum und leuchten hell in Sternatmosphären, aktiven Galaxienkernen und Supernova-Überresten....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Was Salz und Mensch verbindet

04.06.2020 | Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Alternativer Zement - Rezeptur für Öko-Beton

04.06.2020 | Architektur Bauwesen

Was Salz und Mensch verbindet

04.06.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Unschuldig und stark oxidierend

04.06.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics