Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Travic-Server für die Multikanalstrategie der Sparkassen-Finanzgruppe auf der CeBIT 2002

04.02.2002


Mit Beginn des Jahres 2002 wird die PPI Financial Systems GmbH zum Advanced Business Partner der IBM. PPI Financial Systems, der Entwicklungspartner des Informatikzentrums der Sparkassenorganisation (SIZ), und IBM, einer der führenden Hersteller im Application-Server-Markt, sind zukünftig Technologiepartner bei der Softwareentwicklung für die strategischen Plattformen Linux und WebSphere (neben OS/390).

Eine zukunftsweisende Lösung auf Basis von IBM WebSphere stellen SIZ und PPI bei der CeBIT 2002 vor: den Prototyp eines Komponentensystems für die Multikanalstrategie der Sparkassen-Finanzgruppe. Dieser Travic-Server (Travic = Transaction Services), der konsequent auf die Application-Server-Technologie ausgerichtet ist, bringt einen neuen Ansatz in die IT-Landschaft der Rechenzentren der S-Finanzgruppe. Das zugrunde liegende Travic-Protokoll ist ein Vorgriff auf die Weiterentwicklung des HBCI-Standards.

Synchrone und asynchrone Kommunikationstechniken sowie eine flexible Erweiterbarkeit, realisiert durch das Java-Komponentenmodell in der J2EE-Architektur, bieten neue Möglichkeiten für das künftige Onlinebanking-Geschäft. Mit der konsequenten Nutzung von XML-basierten Nachrichten und einer starken Verschlüsselung nach SSL-Standard bzw. den etablierten HBCI-Verfahren (z. B. RSA) können künftig sowohl private Nutzer als auch professionelle E-Business-Partner aus der ganzen Welt direkt an Travic angeschlossen werden.

Die neue Architektur zielt auf die Integration von XML, UDDI, Web Services und SOAP als künftiger Standard in der Applikationskopplung. Individuelle Erweiterbarkeit ist die oberste Prämisse der Entwicklung. Damit können künftige Betreiber individuelle Geschäftsmodelle schnell und unabhängig vom ursprünglichen Hersteller umsetzen.

Wie gut die neue Architektur mit den zurzeit eingesetzten Produktionssystemen harmoniert, zeigt PPI auf der CeBIT am Beispiel eines HBCI-Systems V2.2, das auf die Linux-Plattform portiert wurde und mit dem Prototypen interagiert. Die Verbindung von "alter" und "neuer" Welt stellt anschaulich dar, dass die Application-Server-Technologie auf vorhandener Infrastruktur zu betreiben ist und Investitionen geschützt werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am PPI-Messestand in Halle 18 A24, Stand 8 und am Messestand des SIZ in Halle 17.

Michael Schunk | ots
Weitere Informationen:
http://www.ppi.de/

Weitere Berichte zu: CeBIT Multikanalstrategie SIZ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer ESK macht verteilte Anwendungen in der Produktion verlässlich
15.11.2018 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht 5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives
13.11.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rasende Elektronen unter Kontrolle

16.11.2018 | Physik Astronomie

Übergangsmetallkomplexe: Gemischt geht's besser

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics