Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dräger Medical und CNSystems Medizintechnik stellen den Infinity CNAP SmartPod für die Infinity-Patientenüberwachung vor

15.11.2006
Dräger Medical AG & Co. KG und CNSystems Medizintechnik GmbH, Graz, Österreich, stellen auf der Medica 2006 in Düsseldorf den Infinity® CNAPTM (Continuous Non-Invasive Arterial Pressure) SmartPod® vor, der die nicht-invasive Technologie für kontinuierliche Blutdruckmessung von CNSystems mit dem Infinity-Patientenüberwachungssystem von Dräger Medical kombiniert.

Mit dem Infinity CNAP SmartPod ist die kontinuierliche und nicht-invasive Überwachung des Blutdrucks inklusive einer arteriellen Blutdruckkurvendarstellung möglich. Damit alle hämodynamischen Parameter in Echtzeit angezeigt werden können, muss der CNAP-Pod einfach an den Monitor angeschlossen und dem Patienten eine Fingermanschette angelegt werden.

In Kombination mit anderen kontinuierlichen, nicht-invasiven Patientenüberwachungstechnologien wie EKG, SPO2 oder etCO2 sorgt der CNAP SmartPod für ein kontinuierliches und umfassendes Herz-Kreislauf-Überwachungskonzept – ohne die Risiken invasiver Methoden wie etwa die von Arterienkathetern.

„Eine der wichtigsten Entwicklungen in der Gesundheitsversorgung ist heute eine möglichst gering invasive Behandlung“, erklärt Yossi Elaz, Vice President, Monitoring & IT-Kompetenzzentrum von Draeger Medical Systems, Inc. in Andover, Massachusetts, USA. „Ein weiterer Trend geht in Richtung kontinuierlicher statt intermittierender Patientenüberwachung. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden als Ergebnis unserer Partnerschaft mit CNSystems diese nicht-invasive Lösung für kontinuierliche Blutdrucküberwachung anbieten können. Dies entspricht unserem Unternehmensziel, Marktführer im Bereich der kontinuierlichen und nicht-invasiven Patientenüberwachungstechnologie zu werden.“

„CNAP hat als Kerntechnologie unseres Task Force® Monitors sowohl Ärzten als auch Patienten für die Diagnose einen echten Nutzen gebracht. Daher war es ein logischer Schritt, die Vorteile dieser Technologie auch in der Patientenüberwachung verfügbar zu machen“, so Jürgen Fortin, Geschäftsführer von CNSystems Medizintechnik GmbH. „Mit Dräger Medical haben wir ein starkes international agierendes Unternehmen an unserer Seite, das mit seinen innovativen Lösungen insbesondere im Notfall -, intensivmedizinischen sowie im perioperativen Bereich gut positioniert ist. Für uns ist die Entwicklung des Infinity CNAP SmartPod ein Zeichen dafür, welche Bedeutung unsere Technologie weltweit bereits erlangt hat.“

Infinity CNAP SmartPod unterliegt noch einer 510(k)-Prüfung und ist in den USA noch nicht im Handel erhältlich.

Infinity CNAP SmartPod ist noch nicht gemäß der Canadian Medical Device Regulations lizensiert.

Infinity CNAP SmartPod wurde auf Konformität geprüft und trägt die CE-Zulassung.

Über Dräger Medical:

Dräger Medical AG & Co. KG ist einer der weltweit führenden Hersteller medizintechnischer Geräte, der umsatzstärkste Teilkonzern der Drägerwerk AG (deren Anfänge auf das Jahr 1889 zurückgehen) sowie ein Joint Venture zwischen der Drägerwerk AG (65 Prozent) und der Siemens AG (35 Prozent). Der Teilkonzern bietet Produkte, Dienstleistungen und integrierte CareArea™-Lösungen entlang der Patientenprozesskette: von der Notfallmedizin, über den perioperativen Bereich, der Intensiv- und Perinatalmedizin bis hin zu Home Care. Dräger Medical hat seinen Hauptsitz in Lübeck und beschäftigt weltweit rund 6.000 Mitarbeiter.

Über CNSystems:

CNSystems Medizintechnik GmbH entwickelt und vermarktet erfolgreich nicht-invasive Technologien für die Diagnose des Herz-Kreislauf-Systems und dessen autonomer Steuerung über das Gehirn, völlig schmerz- und risikofrei für die Patienten. Der Task Force® Monitor von CNSystems ist eine anerkannte, hochmoderne Lösung im Bereich der Synkopenabklärung und Schrittmacheroptimierung. Seit der Gründung 1998 überzeugt die CNSystems Medizintechnik GmbH Kunden in aller Welt – unter ihnen die NASA, die Mayo Clinic und die Berliner Charité – mit ihrer präzisen, leicht zu bedienenden, kosteneffizienten und zugleich pflegezentrierten Technologie zur kontinuierlichen Blutdruckmessung (CNAPTM), – alles ohne Risiko oder Beeinträchtigung für den Patienten. CNSystems mit Sitz in Graz, Österreich, erhielt 2003 den österreichischen Staatspreis für Innovation und war als einziges österreichisches Unternehmen unter den „Red Herring Top 100 Europe“ des Jahres 2005 vertreten.

Kontakt CNSystems:
Christopher Arbeiter
CNSystems Medizintechnik GmbH
Reininghausstrasse 13
A-8020 Graz
Austria
Tel.: +43 (0)316 723456
Fax: +43 (0)316 723456-2
E-mail: Christopher.arbeiter@cnsystems.at

Marissa Stocker | Draeger Medical
Weitere Informationen:
http://www.draeger-medical.com
http://www.cnsystems.at

Weitere Berichte zu: CNAP CNSystems Infinity Medizintechnik SmartPod

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Im Focus: Robots as 'pump attendants': TU Graz develops robot-controlled rapid charging system for e-vehicles

Researchers from TU Graz and their industry partners have unveiled a world first: the prototype of a robot-controlled, high-speed combined charging system (CCS) for electric vehicles that enables series charging of cars in various parking positions.

Global demand for electric vehicles is forecast to rise sharply: by 2025, the number of new vehicle registrations is expected to reach 25 million per year....

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kleine Helfer bei der Zellreinigung

14.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe

14.08.2018 | Materialwissenschaften

Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb

14.08.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics