Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Fachmesse für industrielle Teilereinigung setzt Erfolgskurs fort

13.11.2006
parts2clean 2006 – großes Besucherinteresse sorgt für zufriedene Aussteller

Die parts2clean ist die Präsentations- und Informationsplattform im Bereich industrielle Teilereinigung in Europa – so das positive Resümee nahezu aller 195 Aussteller der parts2clean 2006. Ihr Angebot lockte insgesamt 2.824 (plus 14,1 Prozent) Besucher aus 19 Ländern vom 7. bis 9. November in die Messe Friedrichshafen. Der Anteil ausländischer Besucher lag bei rund 22 Prozent.

74,6 Prozent aller Besucher kamen erstmals zur Teilereinigungs-Fachmesse. Dies bescherte den Ausstellern eine große Anzahl an hochwertigen Neukontakten. Denn wie immer bei der parts2clean zeichneten sich die Besucher durch eine hohe fachliche Qualifikation und Entscheidungskompetenz aus.

Dass die parts2clean ständig an Attraktivität gewonnen hat, zeigt das kontinuierliche Wachstum der internationalen Fachmesse für industrielle Teilereinigung. In diesem Jahr präsentierten 195 Aussteller aus elf Ländern auf etwa 9.000 Quadratmetern Produkte und Dienstleistungen entlang des Fertigungsschritts Teilereinigung. Dies entspricht einem Wachstum von 13,4 Prozent bei den Ausstellern und 15 Prozent bei der Fläche. Auf der Besucherseite konnte die europaweit einzigartige Fachmesse um 14,1 Prozent zulegen. 21,9 Prozent der 2.824 Fachbesucher reisten aus dem Ausland nach Friedrichshafen an.

... mehr zu:
»Aussteller »Fachmesse

Besonders angetan waren die ausstellenden Unternehmen nicht nur von der hohen Anzahl der Besucher, sondern auch von der Besucherqualität. 92,1 Prozent sind in die Entscheidungs- und Beschaffungsprozesse des Unternehmens involviert: „Die parts2clean wächst kontinuierlich und es kommen die Entscheider. Also genau die Besucher, die für uns wichtig sind“, so Robert Huber, Verkaufsleiter bei der Pero AG, Königsbrunn. Entsprechend hoch war die Qualität der Kontakte, die zu konkreten Anfragen führte. „Wir hatten sehr viele Besucher aus unterschiedlichen Branchen am Stand, die ein Lastenheft mitbrachten. Dadurch konnten wir gezielt auf die jeweiligen Problemstellungen eingehen und sehr konkrete Gespräche führen“, berichtet Frédéric Meister, Leiter technischer Service bei der Fisa Ultraschall GmbH aus Kandel. Ähnlich äußerte sich Markus Mitschele von der Höckh Metall-Reinigungsanlagen GmbH, Neuenbürg: „Aufgrund der zahlreichen und sehr hochwertigen Kontakte sind wir äußerst zuversichtlich bezüglich des Nachmessegeschäfts“. Auch Udo Stentenbach, Geschäftsführer der Rosink GmbH & Co. Maschinenfabrik zog nach den drei Messetagen ein positives Fazit: „Wir haben das erste Mal auf der parts2clean ausgestellt und werden 2007 wieder teilnehmen. Denn man trifft hier nur Fachleute, die Gespräche sind sehr effektiv und die Organisation der Messe ist gut“. Auf großes Besucherinterinteresse stießen nicht nur die Lösungen der Anbieter von Reinigungsanlagen und –systemen, von denen praktisch alle namhaften Unternehmen vertreten waren, auch für die ausstellenden Firmen aus den anderen Bereichen war die parts2clean 2006 ein Erfolg. „Das große Interesse an unseren Systemen zur Sauberkeits- und Qualitätsprüfung hat uns überrascht. Wir werden daher auch im kommenden Jahr auf dieser Messe ausstellen“, so Jonatan Falk, Produktionschef der Simply Quality Scandinavia AB aus dem schwedischen Kalmar. Dieser Aussage pflichtete auch Gottfried Berwanger, Vertrieb Pumpen, Industrie- und Wassertechnik, KSB AG, bei: „Wir stellen auf verschiedenen anderen Fachmessen aus, aber ein so zielorientiertes Fachpublikum habe ich bisher nur sehr selten getroffen“.

Für die Anwender ist die parts2clean inzwischen zu einer wichtigen Plattform geworden, um den Informationsbedarf rund um die industrielle Teilereinigung zu decken. 89,2 Prozent der Besucher waren mit ihrem Besuch zufrieden bis sehr zufrieden. Ablesen lässt sich die Bedeutung auch an der Teilnehmerzahl am Fachforum der parts2clean. 1421 Besucher, also rund jeder zweite, nutzten die Gelegenheit, sich durch die praxisorientierten Vorträge namhafter Experten aus Industrie, Wissenschaft und Forschung über aktuelle Entwicklungen, neue Anforderungen und Trends in der Reinigungstechnik zu informieren.

parts2clean 2007 findet in der neuen Messe Stuttgart statt

Auch für die Aussteller hat die internationale Fachmesse für industrielle Teilereinigung an Bedeutung gewonnen. Von einem großen Teil der ausstellenden Unternehmen wurde die diesjährige parts2clean als erfolgreicher bewertet als die vorhergehenden drei Veranstaltungen. „Auf keiner anderen Fachmesse wird ein so komplettes Angebot aus allen Bereichen der industriellen Teilereinigung präsentiert wie auf der parts2clean“, so Annegret Oberauer, Gesellschafterin, Karl Roll GmbH & Co. KG, Mühlacker. Um diese Position national und international weiter auszubauen, wird die europäische Leitmesse nach Stuttgart umziehen. „Mit der neuen Messe Stuttgart erhält die parts2clean einen Standort, der sich in einem der weltweit dynamischsten Wirtschaftsräume befindet und durch die Infrastruktur sowie die Anbindung zum Flughafen eine sehr gute Erreichbarkeit bietet. Einerseits wird dies den Erfolg unserer Aussteller weiter steigern, andererseits rechnen wir mit einer noch deutlich stärkeren Beteiligung ausländischer Unternehmen und damit einem weiteren kontinuierlichen Wachstum der parts2clean“, begründet Hartmut Herdin, Geschäftsführer der veranstaltenden fairXperts GmbH, den Standortwechsel. Überzeugt davon ist auch Karlheinz Schechinger, Vertriebsleiter bei der Dürr Ecoclean GmbH, Filderstadt: „Der Umzug nach Stuttgart wird der parts2clean einen zusätzlichen Schub nach vorne bringen“. An den bereits erfolgten Standplatzbuchungen für die Veranstaltung vom 9. bis 11. Oktober 2007, durch die schon rund 50 Prozent der vorgesehenen Ausstellungsfläche vergeben sind, lässt sich ablesen, dass der Vertriebsmann mit dieser Einschätzung nicht alleine ist. Die klare Abgrenzung zu anderen Bereichen der Oberflächentechnik sowie die familiäre Atmosphäre halten die Mehrheit der Aussteller und Besucher jedoch auch in Stuttgart für wichtig.

Doris Schulz | SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Weitere Informationen:
http://www.parts2clean.de
http://www.fairxperts.de

Weitere Berichte zu: Aussteller Fachmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auf der InnoTrans 2018 mit innovativen Lösungen für den Güter- und Personenverkehr
18.09.2018 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Heute sehen, was morgen krank macht
17.09.2018 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Im Focus: Patented nanostructure for solar cells: Rough optics, smooth surface

Thin-film solar cells made of crystalline silicon are inexpensive and achieve efficiencies of a good 14 percent. However, they could do even better if their shiny surfaces reflected less light. A team led by Prof. Christiane Becker from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) has now patented a sophisticated new solution to this problem.

"It is not enough simply to bring more light into the cell," says Christiane Becker. Such surface structures can even ultimately reduce the efficiency by...

Im Focus: Mit Nano-Lenkraketen Keime töten

Wo Antibiotika versagen, könnten künftig Nano-Lenkraketen helfen, multiresistente Erreger (MRE) zu bekämpfen: Dieser Idee gehen derzeit Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der Medizinischen Hochschule Hannover nach. Zusammen mit einem führenden US-Experten tüfteln sie an millionstel Millimeter kleinen Lenkraketen, die antimikrobielles Silber zielsicher transportieren, um MRE vor Ort zur Strecke zu bringen.

In deutschen Krankenhäusern führen die MRE jährlich zu tausenden, teils lebensgefährlichen Komplikationen. Denn wer sich zum Beispiel nach einer Implantation...

Im Focus: Schaltung des Stromflusses auf atomarer Skala

Forscher aus Augsburg, Trondheim und Zürich weisen gleichrichtende Eigenschaften von Grenzflächenkontakten im ferroelektrischen Halbleiter nach.

Die Grenzflächen zwischen zwei elektrisch unterschiedlich polarisierten Bereichen im Festkörper werden als ferroelektrische Domänenwände bezeichnet. In der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm

18.09.2018 | Veranstaltungen

Unbemannte Flugsysteme für die Klimaforschung

18.09.2018 | Veranstaltungen

Studierende organisieren internationalen Wettbewerb für zukünftige Flugzeuge

17.09.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Auf der InnoTrans 2018 mit innovativen Lösungen für den Güter- und Personenverkehr

18.09.2018 | Messenachrichten

Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm

18.09.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

18.09.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics