Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Learntec 2002: E-Learning-System jetzt auch als Mietlösung

30.01.2002


Erstmalig präsentiert T-Systems auf der Learntec 2002 in Karlsruhe eine E-Learning-Lösung auf der Basis von Application Service Providing (ASP). Damit nehmen Lernende über ein Datennetz an Lehrveranstaltungen teil. Das Besondere dabei: Der Anbieter des Online-Kurses mietet die Software. So fallen die Kosten geringer aus und werden planbar. Gleichzeitig ist das System schnell betriebsbereit. Vom 5. bis 8. Februar können sich Bildungsträger und Unternehmen am Stand 0.3 über diese neue Lösung für den Einstieg in das E-Learning informieren.

"Corporate Learning ASP" eignet sich insbesondere für Unternehmen sowie Aus- und Fortbildungsanbieter, die ihre Angebote ergänzend auch online verfügbar machen wollen, ohne mit hohem Aufwand zunächst in den Aufbau der technischen Infrastruktur investieren zu müssen. Mit der standardisierten Softwarelösung bauen Anbieter von Lerninhalten kombiniert mit ihren Präsenzseminaren Online-Kurse auf. Die Lernenden erhalten über das Internet Zugriff auf Seminarinhalte und begleitende Lehrveranstaltungen.

T-Systems betreibt die Lernplattform, aktualisiert die Software mit neuen Versionen und zusätzlichen Lernmodulen und entwickelt das System kontinuierlich weiter. Dafür entstehen dem Anbieter Kosten in Form einer monatlichen Miete. Im Vergleich zu einer eigenen Online-Lernplattform schafft die Software auf Mietbasis einen kostengünstigen und schnellen Einstieg in das E-Learning. Darüber hinaus bietet das Systemhaus der Deutschen Telekom einen umfassenden Nutzersupport, Schulungen für den Aufbau eigener Inhalte und die Betreuung der Lernangebote. Bei Bedarf vermittelt oder übernimmt T-Systems auch die Erstellung der Lerninhalte.

E-Learning bei der TÜV Akademie Süddeutschland

Die TÜV Akademie Süddeutschland wird ausgewählte Ausbildungsgänge aus Technik und Management über die elektronische Lernplattform von T-Systems einer breiten Nutzergruppe anbieten. Dabei setzt die TÜV Akademie auf die Kombination von konventioneller Wissensvermittlung im Seminarraum und virtueller Teamarbeit im Netz. Die Akademie sieht ihre Kernkompetenz im Entwickeln und Vermarkten neuer, aktueller Lerninhalte, sowie zielgruppenspezifischer und didaktischer Lehrgangskonzepte. "Unser Know-how liegt eindeutig in der inhaltlichen und dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik gerechten Gestaltung der Seminare. Daher möchten wir uns nicht mit dem Aufbau und Betrieb der technischen Infrastruktur belasten", sagt Jutta Lang, Geschäftsführerin bei der TÜV Akademie Süddeutschland.

T-Systems

T-Systems ist mit rund 40.000 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von rund 11 Milliarden Euro das zweitgrößte Systemhaus in Europa. Dieses neue Unternehmen im Konzern Deutsche Telekom bündelt erstmals weltweit Know-how aus der Informationstechnologie (IT) und der Telekommunikation (TK) und schafft damit die Basis für konvergente Lösungen und E-Business wie Application Service Providing, Customer Relationship Management oder elektronische Märkte. Dabei bringt T-Systems ITS GmbH, ehemals debis Systemhaus, - ein Joint Venture von T-Systems International GmbH (50,1 Prozent) und der DaimlerChrysler Services AG (49,9 Prozent) - langjährige IT-Erfahrung und die Telekom entsprechende TK-Expertise in T-Systems ein. Die Telekom-Tochter ging im Februar 2001 in Deutschland und über 20 Ländern an den Start.

Stefan König | ots
Weitere Informationen:
http://www.t-systems.de
http://www.t-systems.com

Weitere Berichte zu: LEARNTEC Lernplattform Systemhaus TÜV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Reinigungsroboter saugt, wischt und leert Papierkörbe - Messe CMS – Cleaning Management Services
19.09.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht HEIDENHAIN auf der interlift 2019: Messgeräte für den Aufzug der Zukunft
18.09.2019 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 'Nanochains' could increase battery capacity, cut charging time

How long the battery of your phone or computer lasts depends on how many lithium ions can be stored in the battery's negative electrode material. If the battery runs out of these ions, it can't generate an electrical current to run a device and ultimately fails.

Materials with a higher lithium ion storage capacity are either too heavy or the wrong shape to replace graphite, the electrode material currently used in...

Im Focus: Nervenzellen feuern Hirntumorzellen zum Wachstum an

Heidelberger Wissenschaftler und Ärzte beschreiben aktuell im Fachjournal „Nature“, wie Nervenzellen des Gehirns mit aggressiven Glioblastomen in Verbindung treten und so das Tumorwachstum fördern / Mechanismus der Tumor-Aktivierung liefert Ansatzpunkte für klinische Studien

Nervenzellen geben ihre Signale über Synapsen – feine Zellausläufer mit Kontaktknöpfchen, die der nächsten Nervenzelle aufliegen – untereinander weiter....

Im Focus: Stevens team closes in on 'holy grail' of room temperature quantum computing chips

Photons interact on chip-based system with unprecedented efficiency

To process information, photons must interact. However, these tiny packets of light want nothing to do with each other, each passing by without altering the...

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Event News

Optical Technologies: International Symposium „Future Optics“ in Hannover

19.09.2019 | Event News

Society 5.0: putting humans at the heart of digitalisation

10.09.2019 | Event News

Interspeech 2019 conference: Alexa and Siri in Graz

04.09.2019 | Event News

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ferroelektrizität verbessert Perowskit-Solarzellen

20.09.2019 | Energie und Elektrotechnik

HD-Mikroskopie in Millisekunden

20.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Kinobilder aus lebenden Zellen: Forscherteam aus Jena und Bielefeld 
verbessert superauflösende Mikroskopie

20.09.2019 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics