Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Im TP+ High Torque® steckt die Kraft eines Giganten

25.09.2006
Schrägverzahntes Planetengetriebe bisher unerreichter Leistungsdichte, Präzision und einzigartiger Verdrehsteifigkeit

Die alpha getriebebau GmbH setzt den entscheidenden Dreh ihrer innovativen „+-Getriebegeneration“ fort und bringt mit dem TP+ High Torque® ein weiteres schrägverzahntes Powerpaket auf den Markt, welches bei gleichem Bauraum gegenüber dem TP+ über 100 % mehr Drehmoment bietet. Ohne zu übertreiben kann alpha damit behaupten: Im TP+ High Torque® steckt die Kraft eines Giganten. Noch mehr Leistung, bis zu 900 Prozent überlastbar, bis zu 110 % mehr Verdrehsteifigkeit und dabei noch leiser und geschmeidiger als das TP+ – das neue TP+ High Torque® von alpha wartet mit bisher unerreichten Superlativen auf.


Technische Innovationen verlaufen üblicherweise linear und in 5 oder 10-Prozent Schritten: die Lebensdauer von Getrieben verbessert sich zum Beispiel sehr kontinuierlich ebenso wie die Steigerung der Drehmomente oder die Produktionsleistungen von Maschinen. Innovative Unternehmen entwickeln Neuerungen, die stets etwas besser, kleiner, langlebiger und schneller als die bisher üblichen Produkte sind. Im Gegensatz dazu hat nun die alpha getriebebau GmbH mit der Weiterentwicklung ihres bisherigen TP High Torque® nochmals neue Maßstäbe und Trends bei Spielarmen Planetengetrieben gesetzt. Gelang den alpha-Ingenieuren schon mit dem Raumwunder TP High Torque® ein Quantensprung in eine völlig neue Dimension eines kompakten Planetengetriebes mit Abtriebsflansch, so optimiert das neue TP+ High Torque® durch die innovative Schrägverzahnung erneut Leistung und Präzision.

Die erfolgreiche „alpha-+-Strategie“ ist Basis für das jüngste Kind der alpha getriebebau GmbH, denn das TP+ High Tor-que® fußt wie schon die beiden Getriebebaureihen SP+ und das TP+ auf dem Prinzip der Schrägerzahnung. Durch diese optimierte Verzahnungstechnologie der „+“-Familie werden auch beim neuen Produkt erhebliche Performancesteigerungen gepaart mit einer spürbaren Laufgeräuschreduzierung von ca. 6 dB(A) erreicht.

... mehr zu:
»Präzision »TP

Grenzen spielend nach oben verschieben: Ultrasteifes Flüstergetriebe

Überzeugendstes Kennzeichen für das TP+ High Torque® sind nicht nur seine im Vergleich zum TP+ durchschnittlich doppelt so hohen übertragbaren Momente, sondern auch seine einzigartige Verdrehsteifigkeit von bis zu 110 % mehr als beim TP+ .Das Verdrehspiel beträgt standardgemäß weniger als eine Winkelminute und genau in diesem Minimalbereich bewegt sich auch die Gleichlaufgenauigkeit. Mit einem Übersetzungsbereich von i=22 bis i=220 sind Beschleunigungsmomente bis 3.000 Nm spielend machbar.

Bisher unerreichte Präzision für den Anwender

Der Vorteil für den Anwender liegt auf der Hand: Der Konstrukteur kann in seinen Maschinen bei gleichen Leistungsdaten viel Platz einsparen oder - im Umkehrschluss - bei gleichem Bauraum deutlich höhere Leistungsdaten erreichen. Damit eröffnen sich völlig neue Konstruktionsmöglichkeiten. In Kombination mit den Ritzel/Zahnstangen-Systemen von alpha können Anwendungen, die eine Positioniergenauigkeit im Bereich von wenigen Mikrometern erfordern (z.B. hochdynamische Präzisionsmaschinen), realisiert werden. Dies gelingt mit einer Genauigkeit, die mit mechanischen Systemen gar nicht erreicht werden kann.

Das TP+ High Torque®: entwickelt für anspruchsvollste Applikationen

Das TP+ High Torque® ermöglicht Technikern und Konstrukteuren durch den nochmaligen enormen Leistungszuwachs und eine erweiterte Übersetzungsvielfalt völlig neue Leistungsvarianten. Denn neu hinzugekommen sind drei zweistufige Übersetzungen (27,5, 38,5 und 55), so dass die bis-herige „Lücke“ zwischen 22 und 66 in der Baureihe geschlossen ist – für Anwendungen wie beispielsweise diese:

An Drehtischen, nebeneinander angeordneten Achsen oder in der Holzbearbeitung, wo zur Konturenbearbeitung höchste Verdrehsteifigkeiten gefordert sind; bei Werkzeugmaschinen, in der Handhabung, der Automation sowie der Medizintechnik, der Optik, bei Druckmaschinen, Robotik oder Schleifmaschinen.

Ökonomischer Antrieb für alle Fälle

Mit dem neuen Getriebe hat alpha auch ein weiteres Highlight in der Preis-Leistungs-Relation gesetzt. Der Kunde kann mit einer Performancesteigerung eine deutliche Kosteneinsparung realisieren. In der Beziehung Euro pro Nm gerechnet, werden bei gleicher Baugröße über 20 % der Anschaffungskosten eingespart. Zusätzlich kann bei Verwendung eines kleineren Servomotors weiteres Kapital eingespart werden.

Optimaler Service und Support

Das neue TP+ High Torque® ist weitestgehend geometrisch kompatibel zum TP+ Standardgetriebe, das auch weiterhin seine Berechtigung findet. Durch das modulare Baukastensystem von alpha kann die schnelle Verfügbarkeit garantiert werden, die Lieferzeit beträgt nur 2 Wochen und das bei einer Liefersicherheit von weit über 98 Prozent auf den Tag genau. Für die TP+-Baureihe hat alpha eine Zuverlässigkeit von 99,9 Prozent ermittelt, die durch die hohe alpha-Qualität der Komponenten und der hochwertigen Elementen, der Sicherheit und der großen Erfahrung in der Auslegung erreicht wurde. Kein Getriebe verlässt das Unternehmen, das nicht auf einem Prüfstand auf Herz und Nieren untersucht wurde; ein auf Wunsch mitgeliefertes Testprotokoll bestätigt dies.

TP+ High Torque macht Tempo

Wie bei allen Produkten von alpha kann der Kunde auf die alpha speedline® zugreifen, die Hotline garantiert weltweiten Support und Service, zudem Lieferung europaweit innerhalb von 24, bzw. 48 Stunden.

Kontakt:
alpha Getriebebau GmbH
Sabine Maier
Leiterin Presse
Walter-Wittenstein-Straße 1
D-97999 Igersheim
Tel.: +49 (0)7931 -493-399
Fax: +49 (0)7931 -493-301
s.maier@wittenstein.de

Sabine Maier | WITTENSTEIN AG
Weitere Informationen:
http://www.wittenstein.de
http://www.alphagetriebe.de

Weitere Berichte zu: Präzision TP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Im Focus: Neue Steuerung der Zellteilung entdeckt

Wenn eine Zelle sich teilt, werden sämtliche ihrer Bestandteile gleichmässig auf die Tochterzellen verteilt. UZH-Forschende haben nun ein Enzym identifiziert, das sicherstellt, dass auch Zellbestandteile ohne Membran korrekt aufgeteilt werden. Ihre Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krebs, neurodegenerative Krankheiten, Alterungsprozessen und Virusinfektionen.

Man kennt es aus der Küche: Werden Aceto balsamico und Olivenöl miteinander vermischt, trennen sich die beiden Flüssigkeiten. Runde Essigtropfen formen sich,...

Im Focus: Magnetic vortices: Two independent magnetic skyrmion phases discovered in a single material

For the first time a team of researchers have discovered two different phases of magnetic skyrmions in a single material. Physicists of the Technical Universities of Munich and Dresden and the University of Cologne can now better study and understand the properties of these magnetic structures, which are important for both basic research and applications.

Whirlpools are an everyday experience in a bath tub: When the water is drained a circular vortex is formed. Typically, such whirls are rather stable. Similar...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinelles Lernen: Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation

13.07.2018 | Informationstechnologie

Fachhochschule Südwestfalen entwickelt innovative Zinklamellenbeschichtung

13.07.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics