Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf schnellstem Weg ins elektronische Archiv

20.09.2006
Siemens VDO präsentiert neue Downloadlösungen und Archivsoftware für digitale DTCO-Daten

Siemens VDO trägt dem Systemwechsel bei der Aufzeichnung wichtiger Fahrer- und Fahrzeugdaten weiter Rechnung. Da nach dem Einzug des Digitalen Tachographen immer mehr Fuhrparks mit elektronischen Daten konfrontiert werden, bringt der Tachographen-Marktführer zur IAA Nutzfahrzeuge 2006 in Hannover nun eine Reihe weiterer Downloadlösungen an den Start: ein neuartiges Downloadterminal, der Downloadservice in den Siemens VDO DTCO-Werkstätten sowie die ebenso unkomplizierte wie preiswerte Komplettlösung TIS-Compact. Mit diesen Systemen können Fahrer und Manager von Flotten aller Größen jetzt noch einfacher ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur elektronischen Speicherung der Daten nachkommen. Dabei wird künftig nicht einmal mehr die physische Präsenz des Fahrzeugs in der Fuhrparkzentrale nötig sein.


Mit dem Einzug des Digitalen Tachographen haben sich die Abläufe in Nutzfahrzeugflotten deutlich verändert, da die digitalen Daten des DTCO nun elektronisch gespeichert werden. Wie schon zu Zeiten des analogen Fahrtenschreibers bietet Siemens VDO für die Aufzeichnung von Fahrzeugdaten sowie Lenk- und Ruhezeiten eine Reihe von intelligenten Analyseinstrumenten, mit denen alle Daten gespeichert, verwaltet und ausgewertet werden können. Nachdem das Unternehmen bereits zur Einführung des Digitalen Tachographen den Downloadkey für das Cockpit und den Chipkartenleser für das Büro eingeführt hat, baut Siemens VDO nun sein Programm rund um den Tachographen weiter aus.

Insbesondere für große Flotten wurde das Downloadterminal entwickelt, das wie eine Stechuhr etwa im Pausenraum einer Spedition installiert wird. Mit diesem Terminal können die Mitarbeiter die Daten von Fahrerkarte und Downloadkey rund um die Uhr an die Zentrale übermitteln, ohne dass ein Mitarbeiter aus der Disposition benötigt wird. Der Export der Informationen aus dem Terminal ins Betriebssystem ist denkbar einfach: Ein USB-Stick oder eine Kabelverbindung zum PC genügt, damit alle Daten für Analyse und Archivierung mit den bekannten TIS-Programmen verfügbar sind.

... mehr zu:
»Digital »TIS-Compact »VDO

Noch einfacher wird das Datenhandling, wenn Speditionen ihre DTCO-Werkstätten mit Download, Archivierung und Analyse betrauen. Eine Vielzahl der mehr als 4000 von Siemens VDO autorisierten Betriebe in ganz Europa bietet diese Dienstleistung künftig im Paket an und sorgt so für eine deutliche Entlastung in der Fuhrparkzentrale. Außerdem sind die Werkstätten auch kompetente Anlaufstellen, falls Fahrzeuge innerhalb des vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Donwloadzyklus von maximal 28 Tagen nicht zurück zur Firma kommen. In diesem Fall kann ein Fachbetrieb, in dessen Nähe sich der Lkw gerade befindet, die Daten auslesen und verschlüsselt an die Flottenzentrale zuhause übermitteln. Während der Truck noch in Sevilla ist, sind alle DTCO-Daten bereits in Stuttgart auf dem PC.

Während die Analyse der Diagrammscheibe aus dem analogen Tachographen am PC und im Internet bei großen Fuhrparks schon seit langer Zeit gang und gäbe ist, müssen sich viele kleine Betriebe nun erstmals mit der elektronischen Verarbeitung auseinandersetzen. Speziell für selbst fahrende Unternehmer hat Siemens VDO deshalb die Einsteigerlösung TIS-Compact entwickelt. Mit dieser selbst erklärenden Software für Computerlaien lassen sich Tachographendaten so unkompliziert speichern und visualisieren, wie die Fotos einer Digitalkamera. Wie alle Lösungen von Siemens VDO ist auch TIS-Compact in ein modulares Konzept eingebunden. Wer die Tachographendaten über die Archivierung hinaus auch tiefer analysieren möchte, kann das Programm jederzeit aufrüsten und TIS-Web oder TIS-Office nutzen. Dann können sämtliche Daten von analogen oder digitalen Tachographen auf einem Internetserver oder auf dem Rechner im Büro des Flottenmanagers nicht nur gespeichert, sondern auch ausgewertet werden.

Weitere Informationen für Leser und Endkunden unter:
http://www.siemensvdo.de/contactus
Siemens VDO Automotive ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik. Der zur Siemens AG gehörende Bereich erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2005 (30.9.2005) einen Umsatz von 9,6 Milliarden Euro.

Jutta Monden | Siemens VDO Automotive
Weitere Informationen:
http://www.siemensvdo.de/contactus
http://www.siemensvdo.de

Weitere Berichte zu: Digital TIS-Compact VDO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Heute sehen, was morgen krank macht
17.09.2018 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Mehr Effizienz für die Windenergie
17.09.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Im Focus: Patented nanostructure for solar cells: Rough optics, smooth surface

Thin-film solar cells made of crystalline silicon are inexpensive and achieve efficiencies of a good 14 percent. However, they could do even better if their shiny surfaces reflected less light. A team led by Prof. Christiane Becker from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) has now patented a sophisticated new solution to this problem.

"It is not enough simply to bring more light into the cell," says Christiane Becker. Such surface structures can even ultimately reduce the efficiency by...

Im Focus: Mit Nano-Lenkraketen Keime töten

Wo Antibiotika versagen, könnten künftig Nano-Lenkraketen helfen, multiresistente Erreger (MRE) zu bekämpfen: Dieser Idee gehen derzeit Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der Medizinischen Hochschule Hannover nach. Zusammen mit einem führenden US-Experten tüfteln sie an millionstel Millimeter kleinen Lenkraketen, die antimikrobielles Silber zielsicher transportieren, um MRE vor Ort zur Strecke zu bringen.

In deutschen Krankenhäusern führen die MRE jährlich zu tausenden, teils lebensgefährlichen Komplikationen. Denn wer sich zum Beispiel nach einer Implantation...

Im Focus: Schaltung des Stromflusses auf atomarer Skala

Forscher aus Augsburg, Trondheim und Zürich weisen gleichrichtende Eigenschaften von Grenzflächenkontakten im ferroelektrischen Halbleiter nach.

Die Grenzflächen zwischen zwei elektrisch unterschiedlich polarisierten Bereichen im Festkörper werden als ferroelektrische Domänenwände bezeichnet. In der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Unbemannte Flugsysteme für die Klimaforschung

18.09.2018 | Veranstaltungen

Studierende organisieren internationalen Wettbewerb für zukünftige Flugzeuge

17.09.2018 | Veranstaltungen

Neues von Merkur, Mars und Mond – größtes Treffen europäischer Planetenforscher

14.09.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikrobiota im Darm befeuert Tumorwachstum

18.09.2018 | Medizin Gesundheit

Bio-Kunststoffe nach Maß

18.09.2018 | Materialwissenschaften

Unbemannte Flugsysteme für die Klimaforschung

18.09.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics