Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT Asia spiegelt den asiatischen ITK-Markt wider

31.08.2006
Vom 17. bis 20. September 2006 findet im Shanghai New International Expo Center zum sechsten Mal die CeBIT Asia statt. Dort werden die neusten Trends auf dem Markt der Informationstechnologie und Telekommunikation (ITK) gezeigt und einzigartige Einblicke in digitale Technologien für zu Hause und den Arbeitsplatz geboten.

Vor dem Hintergrund des expandierenden asiatischen ITK-Markts, der Fahrt aufnehmenden chinesischen Konjunktur und zunehmender technischer Kompetenz präsentiert die CeBIT Asia eine eindrucksvolle neue Welt, in der die Messeteilnehmer Geschäftschancen ergreifen und Markttrends zu ihren Gunsten nutzen können. Die drei Themenbereiche Digital Equipment and Systems, Business Process und Communications erstrecken sich über eine Ausstellungsfläche von insgesamt 11 500 m². Rund 50 000 Fachbesucher aus aller Welt werden erwartet.

Digital Equipment and Systems: das Maximum an Unterhaltung

Der von scharfem Wettbewerb geprägte Bereich der digitalen Geräte ist schon lange die Plattform für führende ITK-Technologien. Die CeBIT Asia wird auch 2006 wieder aktuelle Markttrends in diesem Segment vorstellen, künftige Richtungen aufzeigen und technologische Durchbrüche präsentieren. Der hochinteressante Bereich Digital Family Experience bietet maßgeschneiderte Lösungen für Familien und soll durch Aufklärung der Verbraucher mit Hilfe praxisnaher Erlebnisse dem digitalen Zuhause zum Durchbruch verhelfen und somit die Nachfrage stimulieren. Überdies wird das China Digital Home Innovation Forum, das in Zusammenarbeit mit Analysys International veranstaltet wird, die neusten Trends aufzeigen und Strategien für die Digital-Home-Branche beleuchten.

Die Shanghai Media Group - die als erstes Unternehmen in China eine Lizenz für den Betrieb von Internetfernsehen (IPTV) und Handy-Fernsehen und als zweites Unternehmen eine HDTV-Betriebslizenz erhalten hat und Partner des Intel-Programms für Digital-Home-Inhalte 2006 ist - wird ihre neuen digitalen Medien ausstellen, einschließlich HDTV, Breitband-IPTV, Handy-Fernsehen und 3D-Fernsehen. Was noch wichtiger ist: Auf der CeBIT Asia 2006 werden erstmals auch neue Dienste wie Handy-Barcode-Erkennung oder Mehrkanal-Internetradio mit Raumklang vorgestellt.

Hannspree wird seine drei Kollektionen kreativer LCD-Fernseher - "Sports", "Style" und "Fantasy" - präsentieren. Auch Newman, der größte MP3- und MP4-Hersteller Chinas, wird seine neusten Produktkollektionen zeigen. Dieses Jahr gibt es auf der CeBIT Asia erstmals einen unternehmensorientierten Bereich zum Thema Drucken und Verbrauchsmaterialien (Printing & Consumables): Dieser soll dem chinesischen Druck- und Verbrauchsmaterialmarkt professionelle Unterstützung bieten und umfasst unter anderem Druckgeräte für die Büroautomatisierung, OEM- und kompatible Tinten-, Toner- und Farbbandkassetten usw. In diesem Bereich wird u. a. Dalian Xinkai Digital seine neusten Produkte und Hansol-Verbrauchsmaterialien zur Schau stellen. Zu den weiteren Ausstellern zählen United Win Technology, iTOKA SYSTEMS, KWOGER METAL TECHNOLOGY und LACASA.

Business Process: das brandaktuelle Thema Informationssicherheit im Visier

Die CeBIT Asia 2006 erschließt Besuchern die Welt der Zukunft. Der Bereich Business Process ist angepassten und universellen IT-Lösungen für Unternehmen gewidmet, wobei der Schwerpunkt auf künftigen Technologietrends liegt. Im Rahmen der diesjährigen CeBIT Asia gibt es erstmals auch einen Sonderbereich für Sicherheitsprodukte und -technologien (Security Product and Technology), in dem Themen wie eGovernment- und Finanzsystemsicherheit, Informationssicherheit für Übertragungen, Netzwerkkreditsysteme, Schutz verschiedener Informationssicherheitsebenen, Informationssicherheitsanalysen usw. behandelt werden.

In diesem Sonderbereich wird Wibu Systems neue Lösungen zur digitalen Rechteverwaltung vorstellen, die ein Höchstmaß an Schutz für Software und proprietäre Inhalte bieten. Wibu System organisiert zudem einen Chinese Software Industry Workshop mit Vorträgen von führenden Köpfen der Branche. Ebenfalls in diesem Bereich vertreten sind Kaspersky Lab, einer der Technologieführer auf dem Gebiet internationaler Informationssicherheitslösungen, und die TÜV Informationstechnik GmbH, die sich auf die Bewertung, Prüfung und Zertifizierung von Produkten, Systemen und Prozessen im IT-Bereich spezialisiert hat. Das China Information Security Forum 2006, das gemeinsam mit dem staatlichen Informationszentrum Chinas organisiert wird, befasst sich vorrangig mit den Informationssicherheitsproblemen, die sich bei eGovernment-Initiativen ergeben. Das Manufacturing Information Forum, das in Kooperation mit ChinaByte durchgeführt wird, hat sich die Förderung einer weitergehenden Anwendung von Herstellungsinformationen zum Ziel gesetzt.

Communications: eine Welle innovativer Technologien

Das rasante Wachstum der modernen Telekommunikationstechnologie hat einen Boom in der ganzen Branche ausgelöst, der enormes Potenzial eröffnet: So wird der VoIP-Umsatz bis zum Jahr 2009 auf zehn Milliarden US-Dollar prognostiziert. Der Bereich Communications auf der CeBIT Asia zeigt die neusten Innovationen - von Festnetztelefonen über Mobilkommunikation, Netzwerke und Telematik bis hin zu Navigationssystemen. Hier können die Besucher einen vielseitigen Lebensstil erleben, der erst durch die hochmodernen Technologien wie 3G-Netzwerke, VoIP, IPTV usw. ermöglicht wird.

TeleNav, der weltweit führende Anbieter von Navigationstechnologien für Handys, bietet eine GPS-basierte Hightech-Navigation an, mit der die Anwender die Zielanschrift einfach direkt in das Handy eingeben können und daraufhin klare und präzise hör- und sichtbare Anweisungen erhalten. Auch Navman und Hi-Great werden dem Messepublikum ihre Telematik- und Navigationssysteme vorstellen. Parrot, der führende Anbieter drahtloser Bluetooth-Technologie und assoziiertes Gold-Mitglied der Bluetooth Special Interest Group, wird das 3400 LS-GPS - die perfekte Integration von GPS- und drahtloser Bluetooth-Technologie - präsentieren. Außerdem werden auch die Unternehmen, die auf der CES-Messe von der Well Dynamic Technology Gruppe vertreten und durch Auszeichnungen geehrt worden sind, Bluetooth-Technologie auf der CeBIT Asia vorstellen.

Internationale Pavillons und Rahmenprogramme: modernste Technologien aus erster Hand erleben

Die CeBIT Asia gehört zu den führenden internationalen Messen für Informationstechnologie, Unterhaltungselektronik, Telekommunikation, Software und Dienstleistungen. Die Veranstaltung zieht global agierende Unternehmen an. So sind dieses Jahr z. B. verschiedene taiwanesische Aussteller vertreten, unter anderem das Unternehmen Billion Electric, das mit seinem BiGuard S10 das weltweit erste All-in-One-SSL-VPN-Sicherheitsgateway vorstellen wird. Der taiwanesische Anbieter PTEC International wird einen HDMI-Switch präsentieren, der kompatibel mit HDMI-ausgestatteten, HDCP-fähigen HDTV-Geräten ist. Im koreanischen Pavillon werden Voistor- und Voiceware Lösungen für die Anrufaufzeichnung und Spracherkennung vorgestellt. Im australischen Pavillon sind RFID-Technologien für den Gesundheits- und Transportsektor zu sehen. Auch Vertreter des tschechischen Wirtschaftsministeriums sowie der Leiter des tschechischen Handelsbüros in Schanghai (der staatlichen Stelle zur Förderung der Handelsbeziehungen) werden auf der diesjährigen CeBIT Asia zugegen sein. Die im internationalen Pavillon vertretenen Aussteller aus Italien, Malaysia und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie die Aussteller des deutschen Pavillons werden ihre intuitionsgestützten Anwendungen, Zahlenverschlüsselungstechnologien und automatischen Übersetzungssysteme für mobile Geräte präsentieren.

Anlässlich der CeBIT Asia finden auch verschiedene Rahmenveranstaltungen statt, wie zum Beispiel der vierte iF design award.CHINA und der future parc. Für den iF design award.CHINA 2006 wurden 330 Produkte aus elf Ländern eingereicht. Eine Jury hat aus diesen Kandidaten die 155 Preisträger ausgewählt. Alle mit diesem renommierten Preis ausgezeichneten Produkte - von Herstellern wie BenQ, Motorola, Adidas, Belkin, Lenovo, Asus Tek und Samsung - werden auf der CeBIT Asia zu sehen sein.

Der future parc dient als Plattform, auf der Forschungsinstitutionen ihre Ergebnisse vorstellen und innovative Unternehmen treffen können. So präsentieren dort Forscher der Deutsche Telekom Laboratories, die mit Wissenschaftlern vom Labor für Verteilte Künstliche Intelligenz (Distributed Artificial Intelligence - DAI) der Technischen Universität Berlin zusammenarbeiten, Innovationen wie die intuitive Nutzung mobiler Endgeräte, das Design von Ad-hoc-Netzwerken, integrierte standortbezogene Kommunikationslösungen und personalisierte Mediendienste. Der future parc bietet Universitäten und Unternehmensvertretern die Möglichkeit, in konstruktiven Dialog miteinander zu treten, und fördert somit die Interaktion zwischen Nachwuchsunternehmen und Marktführern.

Die CeBIT Asia 2006 wird gemeinsam von der Deutschen Messe AG, Hannover Fairs China Ltd. und dem CCPIT Electronics & Information Industry Sub-Council organisiert. Die Messe führt Experten zusammen und sorgt durch ein breites Spektrum von Programmen und Präsentationen mit attraktiven Höhepunkten, innovativen Konzepten und ultimativen Erfahrungen für einen starken Wissenstransfer. Nahezu 300 Aussteller freuen sich darauf, Sie auf der bevorstehenden CeBIT Asia begrüßen zu dürfen.

Monika Brandt | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Aussteller CeBIT Digital ITK-Markt Pavillon Technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics