Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Gläserner" Operationstisch für mehr Sicherheit in der Chirurgie

22.11.2001


Hightech-Einheit AWIGS verbindet Diagnose, Operation und Ergebniskontrolle

Das Geschäftsgebiet Computertomographie des Siemens-Bereichs Medical Solutions kooperiert künftig mit dem Operationstischhersteller MAQUET GmbH & Co. KG (Rastatt/ Baden-Württemberg). Anlässlich der weltgrößten Medizinmesse Medica (21. bis 24. November) in Düsseldorf geben beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit bei einer medizintechnischen Innovation bekannt und präsentieren (in Halle 11, Stand F 39) den "gläsernen" Operationstisch AWIGS: Ein Diagnose- und Operationssystem, das als Hightech-Einheit Computertomograph (CT) und Operationstisch miteinander verbindet. Die Innovation AWIGS verfügt hiermit erstmals über einen vierzeiligen Highend CT, der dreidimensionale Bilddaten liefert. Der Name AWIGS steht für Advanced Workplace for Image Guided Surgery.

Schneller, sicherer und schonender können durch dieses Hybrid-System therapeutische und diagnostische Eingriffe vorgenommen werden. Die Operationsfläche ist in allen Ebenen sowie in der gesamten Körperlänge des Patienten auf 360( durchstrahlbar. Damit wird AWIGS zu einer rundum "gläsernen" Diagnose- und Operationstisch-Einheit. Der integrierte medizinische Arbeitsplatz führt Chirurgie und Radiologie zusammen. AWIGS ermöglicht somit disziplinübergreifendes Arbeiten. Wertvolle Zeit wird gewonnen. Minuten, die gerade in Notfällen Leben retten können.

Bei der Kooperation ergänzen sich beide Unternehmen: Je nach Kundenwunsch stellt der Siemens-Bereich Medical Solutions die Ausstattung der bildgebenden Diagnostik bereit. Hierfür werden Computertomographen der Serie SOMATOM Sensation 4 eingesetzt.

MAQUET als Marktführer im Bereich von Operationstischen und Systemlösungen für den OP entwickelte das Gesamtkonzept des AWIGS-Systems. In enger Abstimmung mit SIEMENS vermarktet MAQUET das Komplettsystem AWIGS zunächst in Europa und Japan.

Die Anwendungsgebiete für AWIGS sind außerordentlich vielfältig: So lässt sich mit Hilfe von AWIGS in Kombination mit dem Siemens Sensation 4 CT Scanner beispielsweise ein Tumor chirurgisch sicherer entfernen. Der Grund dafür: Vor, während und nach der Operation kann der Chirurg anhand der Bilddaten aus dem CT auch dreidimensional seinen Eingriff planen, die Basisdaten des Navigationssystems aktualisieren und das Ergebnis sofort kontrollieren. Aufgrund der räumlichen Trennung von Chirurgie und Radiologie war dies bislang fast unmöglich. AWIGS soll künftig in der Neurochirurgie und Orthopädie wie auch in der Allgemeinchirurgie, Traumatologie, Mund- und Kieferchirurgie eingesetzt werden.

Im Bereich der Unfallchirurgie und Notfallrettung setzt AWIGS zukunftsweisende Standards. Der Patient wird auf ein strahlendurchlässiges Transferboard aus Kohlefaser (CFK) gebettet, das multifunktional für Transporter, Operationstisch und Computertomograph genutzt wird. Es entfallen damit bislang unvermeidbare, belastende Umlagerungen des Patienten. Bis zu neun dieser häufig riskanten Umbettvorgänge sind gegenwärtig von der Anlieferung im Krankenhaus über die Röntgenuntersuchungen und Versorgung auf der Intensivstation bis hin zum Abschluss der Operation nötig. Bei AWIGS wird der Patient vom Transporter, der für die Erstversorgung auch als Behandlungstisch dient, zur Diagnose sanft in den CT geschoben - er verbleibt dabei immer auf der selben Unterlage, dem multifunktionalen Transferboard. Falls die Notwendigkeit einer sofortigen Operation besteht, kann sie auf dem angekoppelten OP-Tisch unmittelbar begonnen werden.

AWIGS arbeitet mit dem Computertomographen SOMATOM Sensation 4, der zur neuesten Systemgeneration von SIEMENS zählt. Mit kontinuierlich rotierender Röhre-Aufnahme-Einheit kann der Computertomograph SOMATOM Sensation 4 bis zu vier Untersuchungsschichten gleichzeitig in hochauflösender Detailabbildung aufzeichnen. In Echtzeit erhält der Operateur somit Einblick in das Körperinnere. Ein Bauch kann in nur acht Sekunden komplett untersucht werden und die Schichtbilder können plastisch dargestellt werden.

Ralf Uwe Schmitt | idw

Weitere Berichte zu: AWIGS Computertomograph

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art
17.08.2018 | HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Automobilindustrie
16.08.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics