Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erweitertes Produktportfolio bei Vamac®Ethylen-Acrylat-Kautschuken

23.05.2006


PIP-EU-2006-06-d - Foto: DuPont


Mit der Erweiterung der temperatur- und ölbeständigen Vamac® Produktreihe um die Typen GXF und DHC bietet DuPont der Automobilindustrie jetzt noch leistungsfähigere Elastomere für die Herstellung von Formteilen wie Gelenkmanschetten, Wellendichtringe, Dichtungsbälge oder Ölwannendichtungen, wie im Bild gezeigt, sowie für Turboladerschläuche, Torsionsschwingungsdämpfer usw.


DuPont auf der DKT 2006, 3. bis 6. Juli in Nürnberg

... mehr zu:
»DuPont »GXF »Vamac

Das erweiterte Produktportfolio der Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuke, die DuPont™ ACE (Acryl-Coelastomere) und die DuPont™ ETPV (technische thermoplastische Vulkanisate) stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts von DuPont auf der Deutschen Kautschuktagung (DKT) 2006 (Stand 1-116). Neu bei Vamac® sind die verarbeitungsfreundlichen Hochleistungstypen GXF für dynamische und DHC für statische Belastungen sowie Vamac® MR für die Schlagzähmodifikation von Klebern, Beschichtungen und anderen Duroplastanwendungen.

Vamac® GXF ist eine kosteneffiziente Lösung, wenn es um hohe dynamische Festigkeit bei gleichzeitiger Einwirkung von hohen Temperaturen und Ölen geht. Ein weiteres Plus von Vamac® allgemein und ganz speziell des Typs GXF ist die hohe erreichbare Verarbeitungseffizienz bei der Extrusion und bei der Herstellung großer Formteile. Dank seiner sehr guten Fließeigenschaften begünstigt Vamac® GXF kurze Mischzyklen, eine hohe Produktivität und sehr gute Oberflächeneigenschaften. Im Verbund mit der Aramid-Verstärkungsfaser Nomex® resultiert ein Material, das sich sehr gut für die Herstellung von Turboladerschläuchen eignet, die heißen Gas-Luft- Gemischen bei hohen Innendrücken widerstehen müssen.


Vamac® DHC ist ein peroxidisch besonders hoch vernetzbares Dipolymer, dessen Druckverformungsrest nach statischer Belastung sehr gering ist. Damit eignet sich dieser Typ unter anderem für kleine Formteile, die schnelles Vernetzen ohne Nachvernetzen erfordern und die gegen Hitze und Kfz-typische Flüssigkeit beständig sind.

Dank ihrer weiter optimierten Kombination aus Temperatur- und Ölbeständigkeit sowie sehr guter Dämpfung von Vibrationen eröffnen sich die neuen Vamac® Typen eine Vielzahl innovativer Anwendungen, darunter Flachdichtungen für den neuen Airbus A380, Kardanwellendichtungen für Allradfahrzeuge, Schläuche für die Turbolader von Dieselmotoren und Sensorschläuche für die Abgasrückführung.

Dazu Marco Coletta, Global Marketing Director für Vamac® von DuPont: „Zum einen substituiert Vamac® mit seinen maßgeschneiderten Eigenschaften kontinuierlich herkömmliche Elastomere in bestehenden Anwendungen. Und zum anderen erweist sich Vamac® zunehmend als eine optimale Lösung für Neuentwicklungen, wenn die elastischen Eigenschaften in einem breiten Temperaturbereich, unter Einwirkung teils sehr aggressiver Medien und bei statischen ebenso wie dynamischen Belastungen langzeitig erhalten bleiben müssen. Mit unserer erweiterten Produktreihe und derzeit in der Erprobung befindlichen Neuentwicklungen geben wir eine adäquate Antwort auf die strengen gesetzlichen und von der Automobilindustrie selbst definierten Grenzwerte, die fordern, dass die Emissionen aus Fahrzeugen auf Werte nahe Null reduziert werden.“

DuPont Verpackungs- und Industrie-Polymere (P&IP) ist ein führender, weltweit agierender Hersteller von Hochleistungs-Kunststoffen und -Folien für eine Vielzahl von Verpackungs- und Industrieanwendungen. Zu den bekanntesten Ethylen-Copolymeren gehören Surlyn® Kunststoffe für Verpackungs- und Industrieanwendungen, Bynel® coextrudierbare Haftvermittler, Selar® PA amorphe Polyamid-Barrierekunststoffe, Nucrel® Säure-Copolymere, Elvax® EVA-Copolymere, Elvaloy®, Elvaloy® AC und Entira sowie Fusabond® Modifikatoren und Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuke.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Elektronik, Kommunikation, Sicherheit und Schutz, Bauen und Wohnen, Transport und Bekleidung.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Berichte zu: DuPont GXF Vamac

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZUKUNFT PERSONAL EUROPE: WORK:OLUTION - SUCCEED IN PERMANT BETA
16.07.2018 | GFOS mbH

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics