Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erweitertes Produktportfolio bei Vamac®Ethylen-Acrylat-Kautschuken

23.05.2006


PIP-EU-2006-06-d - Foto: DuPont


Mit der Erweiterung der temperatur- und ölbeständigen Vamac® Produktreihe um die Typen GXF und DHC bietet DuPont der Automobilindustrie jetzt noch leistungsfähigere Elastomere für die Herstellung von Formteilen wie Gelenkmanschetten, Wellendichtringe, Dichtungsbälge oder Ölwannendichtungen, wie im Bild gezeigt, sowie für Turboladerschläuche, Torsionsschwingungsdämpfer usw.


DuPont auf der DKT 2006, 3. bis 6. Juli in Nürnberg

... mehr zu:
»DuPont »GXF »Vamac

Das erweiterte Produktportfolio der Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuke, die DuPont™ ACE (Acryl-Coelastomere) und die DuPont™ ETPV (technische thermoplastische Vulkanisate) stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts von DuPont auf der Deutschen Kautschuktagung (DKT) 2006 (Stand 1-116). Neu bei Vamac® sind die verarbeitungsfreundlichen Hochleistungstypen GXF für dynamische und DHC für statische Belastungen sowie Vamac® MR für die Schlagzähmodifikation von Klebern, Beschichtungen und anderen Duroplastanwendungen.

Vamac® GXF ist eine kosteneffiziente Lösung, wenn es um hohe dynamische Festigkeit bei gleichzeitiger Einwirkung von hohen Temperaturen und Ölen geht. Ein weiteres Plus von Vamac® allgemein und ganz speziell des Typs GXF ist die hohe erreichbare Verarbeitungseffizienz bei der Extrusion und bei der Herstellung großer Formteile. Dank seiner sehr guten Fließeigenschaften begünstigt Vamac® GXF kurze Mischzyklen, eine hohe Produktivität und sehr gute Oberflächeneigenschaften. Im Verbund mit der Aramid-Verstärkungsfaser Nomex® resultiert ein Material, das sich sehr gut für die Herstellung von Turboladerschläuchen eignet, die heißen Gas-Luft- Gemischen bei hohen Innendrücken widerstehen müssen.


Vamac® DHC ist ein peroxidisch besonders hoch vernetzbares Dipolymer, dessen Druckverformungsrest nach statischer Belastung sehr gering ist. Damit eignet sich dieser Typ unter anderem für kleine Formteile, die schnelles Vernetzen ohne Nachvernetzen erfordern und die gegen Hitze und Kfz-typische Flüssigkeit beständig sind.

Dank ihrer weiter optimierten Kombination aus Temperatur- und Ölbeständigkeit sowie sehr guter Dämpfung von Vibrationen eröffnen sich die neuen Vamac® Typen eine Vielzahl innovativer Anwendungen, darunter Flachdichtungen für den neuen Airbus A380, Kardanwellendichtungen für Allradfahrzeuge, Schläuche für die Turbolader von Dieselmotoren und Sensorschläuche für die Abgasrückführung.

Dazu Marco Coletta, Global Marketing Director für Vamac® von DuPont: „Zum einen substituiert Vamac® mit seinen maßgeschneiderten Eigenschaften kontinuierlich herkömmliche Elastomere in bestehenden Anwendungen. Und zum anderen erweist sich Vamac® zunehmend als eine optimale Lösung für Neuentwicklungen, wenn die elastischen Eigenschaften in einem breiten Temperaturbereich, unter Einwirkung teils sehr aggressiver Medien und bei statischen ebenso wie dynamischen Belastungen langzeitig erhalten bleiben müssen. Mit unserer erweiterten Produktreihe und derzeit in der Erprobung befindlichen Neuentwicklungen geben wir eine adäquate Antwort auf die strengen gesetzlichen und von der Automobilindustrie selbst definierten Grenzwerte, die fordern, dass die Emissionen aus Fahrzeugen auf Werte nahe Null reduziert werden.“

DuPont Verpackungs- und Industrie-Polymere (P&IP) ist ein führender, weltweit agierender Hersteller von Hochleistungs-Kunststoffen und -Folien für eine Vielzahl von Verpackungs- und Industrieanwendungen. Zu den bekanntesten Ethylen-Copolymeren gehören Surlyn® Kunststoffe für Verpackungs- und Industrieanwendungen, Bynel® coextrudierbare Haftvermittler, Selar® PA amorphe Polyamid-Barrierekunststoffe, Nucrel® Säure-Copolymere, Elvax® EVA-Copolymere, Elvaloy®, Elvaloy® AC und Entira sowie Fusabond® Modifikatoren und Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuke.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Elektronik, Kommunikation, Sicherheit und Schutz, Bauen und Wohnen, Transport und Bekleidung.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Berichte zu: DuPont GXF Vamac

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Innovative Infrarot-Wärme reduziert Energieverbrauch bei der Herstellung von Lebensmittelkartons
12.12.2018 | Heraeus Noblelight GmbH

nachricht Neue Konzepte für das Leben in der grünen Stadt
05.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Bakterien ein Antibiotikum ausschalten

Forscher des HZI und HIPS haben entdeckt, dass resistente Bakterien den Wirkstoff Albicidin mithilfe eines massenhaft gebildeten Proteins einfangen und inaktivieren

Gegen die immer häufiger auftauchenden multiresistenten Keime verlieren gängige Antibiotika zunehmend ihre Wirkung. Viele Bakterien haben natürlicherweise...

Im Focus: How bacteria turn off an antibiotic

Researchers from the HZI and the HIPS discovered that resistant bacteria scavenge and inactivate the agent albicidin using a protein, which they produce in large amounts

Many common antibiotics are increasingly losing their effectiveness against multi-resistant pathogens, which are becoming ever more prevalent. Bacteria use...

Im Focus: Wenn sich Atome zu nahe kommen

„Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält“ - dieses Faust’sche Streben ist durch die Rasterkraftmikroskopie möglich geworden. Bei dieser Mikroskopiemethode wird eine Oberfläche durch mechanisches Abtasten abgebildet. Der Abtastsensor besteht aus einem Federbalken mit einer atomar scharfen Spitze. Der Federbalken wird in eine Schwingung mit konstanter Amplitude versetzt und Frequenzänderungen der Schwingung erlauben es, kleinste Kräfte im Piko-Newtonbereich zu messen. Ein Newton beträgt zum Beispiel die Gewichtskraft einer Tafel Schokolade, und ein Piko-Newton ist ein Millionstel eines Millionstels eines Newtons.

Da die Kräfte nicht direkt gemessen werden können, sondern durch die sogenannte Kraftspektroskopie über den Umweg einer Frequenzverschiebung bestimmt werden,...

Im Focus: Datenspeicherung mit einzelnen Molekülen

Forschende der Universität Basel berichten von einer neuen Methode, bei der sich der Aggregatzustand weniger Atome oder Moleküle innerhalb eines Netzwerks gezielt steuern lässt. Sie basiert auf der spontanen Selbstorganisation von Molekülen zu ausgedehnten Netzwerken mit Poren von etwa einem Nanometer Grösse. Im Wissenschaftsmagazin «small» berichten die Physikerinnen und Physiker von den Untersuchungen, die für die Entwicklung neuer Speichermedien von besonderer Bedeutung sein können.

Weltweit laufen Bestrebungen, Datenspeicher immer weiter zu verkleinern, um so auf kleinstem Raum eine möglichst hohe Speicherkapazität zu erreichen. Bei fast...

Im Focus: Data storage using individual molecules

Researchers from the University of Basel have reported a new method that allows the physical state of just a few atoms or molecules within a network to be controlled. It is based on the spontaneous self-organization of molecules into extensive networks with pores about one nanometer in size. In the journal ‘small’, the physicists reported on their investigations, which could be of particular importance for the development of new storage devices.

Around the world, researchers are attempting to shrink data storage devices to achieve as large a storage capacity in as small a space as possible. In almost...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ulmer Forscher beobachten Genomaktivierung "live" im Fischembryo

18.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Notsignal im Zellkern – neuartiger Mechanismus der Zellzykluskontrolle

18.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Methode für sichere Brücken

18.12.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics