Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Laserimpulse für extreme Energiedichten

14.03.2006


Universität Jena stellt "Ultra-Optik"® auf der Lasermesse in China vor



Die Friedrich-Schiller-Universität Jena stellt vom 21.-23. März in Shanghai auf der Fachmesse "LASER. World of Photonics China" ihre Forschung aus dem Bereich "Ultra-Optik"® vor. Im Rahmen des vom Bundesforschungsministeriums geförderten Jenaer Zentrums für Innovationskompetenz "ultra-optics"® soll unter anderem ein vollständig diodengepumptes Femtosekunden-Lasersystem entwickelt werden. Durch Verstärkung ultra-kurzer Laserimpulse im Bereich von 100 Joule, für solche Impulse riesige Energien, wird dieses einzigartige Lasersystem in Zukunft die Experimente im Bereich extremster Energiedichten auf noch höherer Stufe erlauben.

... mehr zu:
»Optik »Shanghai


"Von Lasern getriebene neue Strahlungsquellen im Bereich vom extremen Ultraviolett bis hin zu Röntgenstrahlung, ja sogar Gammastrahlung eröffnen immer neue Richtungen in Forschung und Entwicklung", berichtet Dr. Joachim Hein vom Institut für Optik und Quantenelektronik, der die Universität Jena in Shanghai vertreten wird. Es existieren bereits mehrere Anwendungen derartiger Strahlungsquellen. Zum Beispiel basieren Diagnostiken und Therapien in der Medizin zum großen Teil auf hochenergetischer Strahlung, die derzeit zum Teil von Beschleunigern gigantischen Ausmaßes erzeugt werden müssen. Der Einsatz eines Hochintensitätslasers eröffnet die Möglichkeit, solche Geräte bedeutend kleiner und effektiver zu gestalten. Für Anwendungen in diesem Bereich muss der treibende Laser aber kompakt und in der Lage sein, hohe Impulsfolgefrequenzen zu erzeugen. Diodengepumpte Festkörperlasersysteme, wie der in Jena entwickelte POLARIS-Laser, können diese Aufgabe vorzüglich lösen.

Mit dem Auftritt auf dem wichtigsten Wachstumsmarkt Asiens erhofft sich die Universität, die Jenaer Forschung mit führenden Investoren, Entscheidungsträgern sowie Vertretern von Hochschulen und wissenschaftlichen Großeinrichtungen aus diesen bedeutenden Zukunftsregionen der Weltwirtschaft zusammenzubringen.

Kontakt:
Dr. Joachim Hein / Dr. Malte Kaluza
Institut für Optik und Quantenelektronik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Max-Wien-Platz 1, 07743 Jena
Tel. : 03641 / 947299, E-Mail: jhein@ioq.uni-jena.de

Dr. Michael Achard | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de/
http://www.ultra-optics.de/

Weitere Berichte zu: Optik Shanghai

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht E-Mobility: Mit Roboter und Laser optimal gefügte Batteriezellen für Elektro-Rennwagen
12.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Fraunhofer IDMT zeigt System zur Hörbarmachung virtueller Produkte auf der hub.berlin
10.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenmaterie fest und supraflüssig zugleich

Forscher um Francesca Ferlaino an der Universität Innsbruck und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben in dipolaren Quantengasen aus Erbium- und Dysprosiumatomen suprasolide Zustände beobachtet. Im Dysprosiumgas ist dieser exotische Materiezustand außerordentlich langlebig, was die Tür für eingehendere Untersuchungen weit aufstößt.

Suprasolidität ist ein paradoxer Zustand, in dem die Materie sowohl supraflüssige als auch kristalline Eigenschaften besitzt. Die Teilchen sind wie in einem...

Im Focus: Quantum gas turns supersolid

Researchers led by Francesca Ferlaino from the University of Innsbruck and the Austrian Academy of Sciences report in Physical Review X on the observation of supersolid behavior in dipolar quantum gases of erbium and dysprosium. In the dysprosium gas these properties are unprecedentedly long-lived. This sets the stage for future investigations into the nature of this exotic phase of matter.

Supersolidity is a paradoxical state where the matter is both crystallized and superfluid. Predicted 50 years ago, such a counter-intuitive phase, featuring...

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Im Labyrinth offenbaren Bakterien ihre Individualität

23.04.2019 | Biowissenschaften Chemie

Proteinansammlung schädigt Nervenzellen in der Multiplen Sklerose

23.04.2019 | Medizin Gesundheit

Neue Messmethode zur Datierung von Gletschereis

23.04.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics