Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digital Living in Hannover (9. bis 15. März)

15.11.2005


- Neues Event parallel zur CeBIT: "Digital Living" in Halle 27
- Digital Lifestyle zum Anfassen und Ausprobieren

... mehr zu:
»CeBIT »Consumer »Event »Living

- Täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet


Die Deutsche Messe AG startet in Kooperation mit dem Medienunternehmen CMP-WEKA zur CeBIT 2006 vom 9. bis 15. März erstmals eine eigene unabhängige Veranstaltung, die zeigt, welchen Einfluss modernste Technik auf unser Leben hat. Das neue Event, das parallel zur CeBIT in Halle 27 durchgeführt wird, heißt "Digital Living" und setzt auf emotionale Erlebniskultur und praktischen Wissenstransfer. Consumer Electronics ist seit Jahren erfolgreicher Bestandteil der CeBIT. Firmen wie z. B. die Deutsche Telekom, Intel, LG, Microsoft, Panasonic, Samsung und Sharp zeigen immer deutlicher, wie Informations- und Kommunikationstechnik zunehmend in das tägliche Leben eingreifen. "Work and Life sind untrennbar miteinander verbunden. Mit ’Digital Living’ bieten wir dem Handel und dem interessierten Nutzer erstmals die Möglichkeit einer herstellerübergreifenden Erlebniswelt mit Lifestyle-Charakter", betont Ernst Raue, Vorstand der Deutschen Messe AG, Hannover.


"Digital Living" ist eine eigene Veranstaltung, täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet und kostet zehn Euro Eintritt. Für CeBIT-Besucher ist der Einlass kostenlos.

Die CeBIT zeigt schon immer die komplette digitale Welt, von Business-Anwendungen bis zu Consumer Electronics. ’Digital Living’ sorgt zeitgleich für eine besonders emotionale Ansprache der Besucher. "Hannover wird auch hier Vorreiter sein und den Besuchern mit der neuartigen Kombination aus professioneller Vorstellung von Produkten und Technologien sowie erstklassigem Ambiente eine ganz neue Event-Erfahrung mit echtem Mehrwert bieten", so Raue weiter.

Schon die außergewöhnliche Hallengestaltung mit großen Showbühnen und vorgelagerten Themen- und Produkt-Inseln setzt sich von herkömmlichen Konzepten ab. Zu Themen wie HDTV, Heimkino, Foto, Hifi, Telekommunikation, Navigation, Mobile Computing und Gaming wird es authentische Erlebniswelten geben, die sich durch das komplette Event ziehen.

Thorsten Köster, Geschäftsführer von CMP-WEKA ergänzt: "Um eine herstellerübergreifende Präsentation von Consumer Electronics zu ermöglichen, sind wir als neutrale Instanz gefordert. Wir werden mit Unterstützung von Experten unterschiedlichster Herkunft den kompletten Content bereit stellen. Die Hersteller sind von dem Konzept begeistert, denn so etwas hat es noch nie gegeben."

Das Vortragsprogramm von "Digital Living" gestalten fernseherfahrene Moderatoren, die mit erprobter Eloquenz und fundierter Gesprächsführung für eine mitreißende Atmosphäre sorgen. Den technischen Tiefgang steuern Fachredakteure unterschiedlicher Verlage und Medienhäuser sowie ausgewiesene Experten aus Forschungsinstituten und unabhängigen Testlaboren bei.

Für Händler und Vertriebsprofis gibt es einen besonderen Service: An den jeweiligen Themenbühnen erhalten sie von professionellen Coaches Tipps für den Verkauf von Produkten aus allen Bereichen der Consumer Electronics und können sich kostenlos beraten und trainieren lassen. Sonderveranstaltungen der teilnehmenden Hersteller, Preisverleihungen und Showacts runden das Programm ab. Zahlreiche Medien werden das Event via TV, Hörfunk, Print und Internet begleiten.

Gabriele Dörries | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: CeBIT Consumer Event Living

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Von IT-Rack bis Edge: Antworten für die industrielle Transformation
10.07.2020 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht ILA Goes Digital – Automatisierung & Produktionstechnik für die wandlungsfähige Flugzeugproduktion
29.06.2020 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hammer-on – wie man Atome schneller schwingen lässt

Schwingungen von Atomen in einem Kristall des Halbleiters Galliumarsenid (GaAs) lassen sich durch einen optisch erzeugten Strom impulsiv zu höherer Frequenz verschieben. Die mit dem Strom verknüpfte Ladungsverschiebung zwischen Gallium- und Arsen-Atomen wirkt über elektrische Wechselwirkungen zurück auf die Schwingungen.

Hammer-on ist eine von vielen Rockmusikern benutzte Technik, um mit der Gitarre schnelle Tonfolgen zu spielen und zu verbinden. Dabei wird eine schwingende...

Im Focus: Kryoelektronenmikroskopie: Hochauflösende Bilder mit günstiger Technik

Mit einem Standard-Kryoelektronenmikroskop erzielen Biochemiker der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) erstaunlich gute Aufnahmen, die mit denen weit teurerer Geräte mithalten können. Es ist ihnen gelungen, die Struktur eines Eisenspeicherproteins fast bis auf Atomebene aufzuklären. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift "PLOS One" veröffentlicht.

Kryoelektronenmikroskopie hat in den vergangenen Jahren entscheidend an Bedeutung gewonnen, besonders um die Struktur von Proteinen aufzuklären. Die Entwickler...

Im Focus: Electron cryo-microscopy: Using inexpensive technology to produce high-resolution images

Biochemists at Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) have used a standard electron cryo-microscope to achieve surprisingly good images that are on par with those taken by far more sophisticated equipment. They have succeeded in determining the structure of ferritin almost at the atomic level. Their results were published in the journal "PLOS ONE".

Electron cryo-microscopy has become increasingly important in recent years, especially in shedding light on protein structures. The developers of the new...

Im Focus: Neue Schlankheitstipps für Computerchips

Lange Zeit hat man in der Elektronik etwas Wichtiges vernachlässigt: Wenn man elektronische Bauteile immer kleiner machen will, braucht man dafür auch die passenden Isolator-Materialien.

Immer kleiner und immer kompakter – das ist die Richtung, in die sich Computerchips getrieben von der Industrie entwickeln. Daher gelten sogenannte...

Im Focus: Elektrische Spannung aus Elektronenspin – Batterie der Zukunft?

Forschern der Technischen Universität Ilmenau ist es gelungen, sich den Eigendrehimpuls von Elektronen – den sogenannten Elektronenspin, kurz: Spin – zunutze zu machen, um elektrische Spannung zu erzeugen. Noch sind die gemessenen Spannungen winzig klein, doch hoffen die Wissenschaftler, auf der Basis ihrer Arbeiten hochleistungsfähige Batterien der Zukunft möglich zu machen. Die Forschungsarbeiten des Teams um Prof. Christian Cierpka und Prof. Jörg Schumacher vom Institut für Thermo- und Fluiddynamik wurden soeben im renommierten Journal Physical Review Applied veröffentlicht.

Laptop- und Handyspeicher der neuesten Generation nutzen Erkenntnisse eines der jüngsten Forschungsgebiete der Nanoelektronik: der Spintronik. Die heutige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nanoelektronik lernt wie das Gehirn

14.07.2020 | Informationstechnologie

Anwendungslabor Industrie 4.0 der THD: Smarte Lösungen für die Unikatproduktion

14.07.2020 | Informationstechnologie

Neue Kunststoff-Schaltschränke AX von Rittal

14.07.2020 | Maschinenbau

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics