Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Diagnostische Früherkennung von Arterienerkrankungen in der Arztpraxis

04.11.2005


ODVI präsentiert auf der Medica 2005 mit Stethoflux® ein neues Gerät für die vorbeugende Erkennung von Arterienerkrankungen


Die Entwicklung des französischen Unternehmens verbindet die akustische Stethoskopfunktion mit der Dopplerfunktion. Dieses Stethoskop einer neuen Generation optimiert die kardiovaskuläre Untersuchung mit einem einzigen Gerät, insbesondere die Ermittlung des Dopplerindex ("ankle-brachial index", ABI), der entscheidend für die Erkennung einer Arteriopathie ist, bevor sich diese Erkrankung beim Patienten bemerkbar macht.

Stethoflux® kann am Arm als herkömmliches akustisches Stethoskop und am Knöchel als kontinuierlicher Doppler verwendet werden, was die Messung des systolischen Arteriendrucks vereinfacht. Das Druckverhältnis des ABI ist derzeit die effizienteste Methode zur Erkennung einer Arteriopathie der unteren Gliedmaßen. Darüber hinaus korreliert der ABI direkt mit dem Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und kardiovaskulär bedingte Todesfälle.


Die Ermittlung des Dopplerindex sollte langfristig bei Patienten mit erhöhtem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, beispielsweise bei Diabetikern, Rauchern, Patienten mit Bluthochdruck oder Lipoidose und bei Patienten, in deren Familie bereits Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufgetreten sind, beim geringsten Anzeichen eines Zweifels systematisch durchgeführt werden. Als vorbeugende Maßnahme muss der Dopplerindex bei Patienten bestimmt werden, deren distaler Puls am Finger nicht spürbar ist.

Stethoflux® ist in der Arztpraxis leicht zu benutzen. Die patentierte weltweite Innovation mit ausgewähltem Design kostet weniger als ein Stethoskop und ein Doppler von vergleichbarer Qualität.

Mit Stethoflux® ist es heute möglich, eine Arterienerkrankung bei einer normalen Konsultation zu erkennen, eine Kontrolluntersuchung anzuordnen und eine eventuelle Behandlung einzuleiten. Die Neuentwicklung kann dazu beitragen, die Zahl kardiovaskulär bedingter Todesfälle zu senken. Nach Angaben der WHO werden Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Jahr 2010 in den entwickelten Ländern die häufigste Todesursache sein. Die Firma ODVI sucht derzeit Vertriebspartner. Sie ist vom 16. bis 19. November 2005 Aussteller auf der Fachmesse Medica in Düsseldorf, Halle 13, Stand A40F.

Kontakt:
ODVI S.A.S.
Hervé Bindefeld, Technischer und Wissenschaftlicher Direktor
20 rue de la Croix Nivert
F 75015 Paris
Tel.: +33 1 43 06 10 18
Fax: +33 1 42 19 00 76
E-Mail: bindefeld@odvi.com
Web: www.odvi.com

Pressekontakt:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
Sascha Nicolai, Pressereferent
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: s.nicolai@fizit.de

Sascha Nicolai, | FIZIT - Pressebureau
Weitere Informationen:
http://www.odvi.com
http://www.fizit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Landwirtschaft im Klimawandel: ZALF auf der IGW
18.01.2019 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Leistungsschub für alle Omicron Laser
17.01.2019 | Omicron-Laserage Laserprodukte GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zweigesichtige Stammzellen produzieren Holz und Bast

Heidelberger Forscher untersuchen einen der wichtigsten Wachstumsprozesse auf der Erde

Für einen der wichtigsten Wachstumsprozesse auf der Erde – die Holzbildung – sind sogenannte zweigesichtige Stammzellen verantwortlich: Sie bilden nicht nur...

Im Focus: Bifacial Stem Cells Produce Wood and Bast

Heidelberg researchers study one of the most important growth processes on Earth

So-called bifacial stem cells are responsible for one of the most critical growth processes on Earth – the formation of wood.

Im Focus: Energizing the immune system to eat cancer

Abramson Cancer Center study identifies method of priming macrophages to boost anti-tumor response

Immune cells called macrophages are supposed to serve and protect, but cancer has found ways to put them to sleep. Now researchers at the Abramson Cancer...

Im Focus: Klassisches Doppelspalt-Experiment in neuem Licht

Internationale Forschergruppe entwickelt neue Röntgenspektroskopie-Methode basierend auf dem klassischen Doppelspalt-Experiment, um neue Erkenntnisse über die physikalischen Eigenschaften von Festkörpern zu gewinnen.

Einem internationalen Forscherteam unter Führung von Physikern des Sonderforschungsbereichs 1238 der Universität zu Köln ist es gelungen, eine neue Variante...

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Führende Röntgen- und Nanoforscher treffen sich in Hamburg

22.01.2019 | Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zweigesichtige Stammzellen produzieren Holz und Bast

22.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Wie tickt die rote Königin?

22.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Digitaler Denker: Argument-Suchmaschine hilft bei der Meinungsbildung

22.01.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics