Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lab-on-a-Disk und Intelligente Medikamentendosierung

17.10.2005


HSG-IMIT auf der BioTechnica 2005: Lab-on-a-Disk: Das Minilabor auf einer rotierenden Scheibe



Kleiner geht es kaum: ein komplett ausgestattetes Labor im CD-Format! Für die Life Science Industrie bietet diese Technologie die Chance, kompakte Geräte für schnelle, preiswerte Aufbereitung und Vor-Ort-Analyse, beispielsweise in der patientennahen Diagnostik, zu entwickeln. Das HSG-IMIT stellt auf der BioTechnica 2005 ein Modell des "Lab-on-a-Disk"-Konzepts vor. Die Plattform ist im Rahmen eines badenwürttembergischen Forschungsprojekts entstanden. Für die Anwendungsentwicklung im Bereich der Laborautomatisation, Biotechnologie, Medizinischen Diagnostik, Umweltanalytik und Verfahrenstechnik sucht das HSG-IMIT Industriepartner. Ein individuelles Prototyping ist aufgrund des Baukastenprinzips sehr kurzfristig realisierbar.

... mehr zu:
»Diagnostik »HSG-IMIT »Science


Zum "Lab-on-a-Disk"-Konzept gehören eine mikrostrukturierte Scheibe im CD-Format und ein Abspielgerät. Die zu untersuchende Flüssigkeit wird auf die "CD" appliziert und durch die Zentrifugalkraft und Kapillareffekte in den maßgeschneiderten Kanalstrukturen und Kammern prozessiert, analysiert und detektiert. Mit dem Minilabor kann beispielsweise ein Tropfen Blut in Sekunden auf wichtige Blutwerte oder häufig vorkommende Krankheitserreger getestet werden.

Das System zeichnet sich durch seine automatisierte Prozessführung aus. So könnten in Zukunft bislang aufwendige und teure Bluttests direkt vom Hausarzt oder sogar vom Patienten selbst durchgeführt werden. Infektionen wie Hepatitis, Aids, Tetanus oder die Risikoindikatoren von Herz, Leber und Niere könnten kostengünstig routinemäßig diagnostiziert und damit rechtzeitig behandelt werden. Die "Lab-on-a-Disk" ist auch für die Integration von vielen Laborprotokollen in den Life Sciences sowie der Herstellung von Pharmazeutika und Kosmetika vorteilhaft.

Die "Lab-on-a-Disk"-Technologie entstand unter Leitung von Dr. Jens Ducrée in interdisziplinärer Zusammenarbeit des HSG-IMIT mit dem Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg, dem Zentrum für Angewandte Biowissenschaften, dem Freiburger Materialforschungszentrum, dem Institut für molekulare Medizin und Zellforschung sowie dem Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Institut der Universität Tübingen.

Fachlicher Kontakt:
Dr. Jens Ducree,
0761/2037459,
jens.ducree@hsg-imit.de

Peter Josef Jeuk | idw
Weitere Informationen:
http://www.hsg-imit.de

Weitere Berichte zu: Diagnostik HSG-IMIT Science

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Automobilindustrie
16.08.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Überraschend einfache Lösung von Heraeus für schwer zugängliche Stellen durch Infrarot-Wärme auf den Punkt
31.07.2018 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungsnachrichten

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Workshop zum Sensordatenmanagement im September

16.08.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics