Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SYSTEMS 2001: Perspektiven für kluge Köpfe

03.08.2001


COMPUTERWOCHE-Zentrum für JOBS & KARRIERE präsentiert die Jobs der Zukunft

  • Über 75 personalsuchende Top-Unternehmen stellen sich als attraktive Arbeitgeber vor

  • Standort auf der SYSTEMS 2001: Halle A5 / Erstmalig präsentiert sich das Freiberufler-Beratungs-Centrum der Zeitschrift "freiberufler info" mit auf der Plattform von JOBS & KARRIERE und bietet Beratung sowie Firmenausstellung

  • Aktuelle Gehaltsstudie informiert über Vergütungen in der IT-Branche

Das von der Fachzeitschrift COMPUTERWOCHE ausgerichtete Zentrum für JOBS & KARRIERE bietet auch auf der diesjährigen SYSTEMS in München karrierebewussten Bewerbern wieder ein breites Spektrum an Job-Angeboten und Informationen rund um den beruflichen Ein- und Aufstieg. Vom 15. bis zum 19. Oktober 2001 präsentieren sich in der Halle A5 auf 2.000 Quadratmetern über 75 personalsuchende Unternehmen als attraktive Arbeitgeber und informieren die Besucher über offene Stellen, Aufgabengebiete und Entwicklungsperspektiven. Bewerber erhalten so direkt auf der Messe die Gelegenheit, Vorstellungsgespräche mit potenziellen Arbeitgebern zu führen.

Im Zentrum für JOBS & KARRIERE finden sich große Hersteller wie die SAP AG, IBM oder Hewlett-Packard; aber auch Unternehmensberatungen wie Accenture oder PricewaterhouseCoopers suchen nach IT-Nachwuchs. Mit der Deutschen Bank, der Commerzbank, der Allianz oder Bayer sind renommierte Anwenderfirmen vertreten, die für ihre großen IT-Abteilungen nach neuen Mitarbeitern Ausschau halten. Ebenfalls im Karrierezentrum vertreten: die Telekommunikationsindustrie mit der Deutschen Telekom, E-Plus Mobilfunk oder Mannesmann Mobilfunk.

Erstmals präsentiert sich die Fachzeitschrift "freiberufler info" aus der Computerwoche Verlag GmbH in Halle A5 mit dem Freiberufler-Beratungs-Centrum gemeinsam auf dem Karrierezentrum. Der Mangel an qualifizierten IT-Fachkräften ist auch nach dem großen Boomjahr und den ersten Dämpfern auf dem IT-Arbeitsmarkt immer noch ein Thema und wertet gerade den IT-Freiberufler stark auf. Das Freiberufler-Beratungs-Centrum bietet die Möglichkeit, lukrative Projekt- und Geschäftskontakte zu den ausstellenden Software- und Beratungshäusern zu knüpfen. Zugleich können sich Aussteiger aus der New Economy über einen Einstieg als Freiberufler informieren, was gerade in der derzeitigen Arbeitsmarktsituation mit der Verkleinerung der Belegschaften von Startups und New-Economy-Firmen von großer Bedeutung sein kann. Experten im Freiberufler-Beratungs-Centrum - Rechtsanwälte, Versicherungs- sowie Finanzberater - vermitteln Tipps an IT-Einsteiger und -Profis.

Wichtige Informationsquelle für jeden Karriere-Interessierten sind die Veranstaltungen im JOBS & KARRIERE-Forum der COMPUTERWOCHE-Redaktion. Jeden Tag laden CW-Redakteure Geschäftsführer, Personalverantwortliche, Verbandsvertreter und andere Experten zu Podiumsdiskussionen und Vorträgen auf die große Arena im Zentrum für JOBS & KARRIERE ein. Zum Auftakt am Montag, 15. Oktober, diskutieren Experten über die derzeit ambivalente Situation am IT-Arbeitsmarkt zwischen Massenentlassungen und anhaltender Nachfrage.

Ein Höhepunkt des ersten Tages wird die Vorstellung der aktuellen Gehaltsstudie der COMPUTERWOCHE sein. Interessant ist dabei vor allem die Frage, wie sich die Gehälter angesichts des Konjunktureinbruchs entwickeln werden.

Auch an den folgenden Tagen zeigen Diskussionen und Vorträge die Perspektiven in der IT-Jobwelt auf: So geht es unter anderem um die Frage, in welchen Unternehmen Quereinsteiger und Umschüler auch weiterhin gute Chancen haben. Genauer beleuchtet wird die Frage, welche neuen Jobs durch innovative Technologien entstehen. Neue Berufsbilder wie der Supply-Chain-Manager oder der Customer-Relationship-Manager werden detailliert vorgestellt.

Der Hochschultag am Donnerstag, 18. Oktober 2001, richtet sich an Studenten und Hochschulabsolventen. Berufseinsteiger aus verschiedenen Unternehmen können sich darüber informieren, was in der Probezeit zu beachten ist. Zudem gibt ein Personalberater Tipps für die Wahl des richtigen Arbeitgebers. Anschließend wird diskutiert, welche Vor- und Nachteile Traineeprogramme mit sich bringen.

Im Mittelpunkt des letzten SYSTEMS-Tages steht das Thema Karriereplanung. Unter anderem geht es um die Frage, welche Rolle das Alter der Bewerber in der schnelllebigen IT-Branche spielt. Daneben werden die unterschiedlichen Anforderungen und Aufgabengebiete herausgearbeitet, die Kandidaten bei Unternehmensberatungen, IT-Herstellern und Anwenderfirmen erwarten.

Alle Diskussionen und Vorträge werden auch live im Internet übertragen und sind darüber hinaus unter www.computerwoche.de abrufbar.

COMPUTERWOCHE

Die Computerwoche Verlag GmbH, München, zählt in Deutschland zu den erfolgreichsten Fachverlagen für Publikationen im Bereich der Informationstechnologie. 1974 als erste internationale Tochtergesellschaft des weltweit führenden Computerzeitschriften-Verlags, International Data Group (IDG) mit Sitz in Boston, gegründet, ist die Computerwoche mittlerweile die größte europäische IDG-Dependance. Erfolgreichster Titel unter den IT-Publikationen des Verlags ist die wöchentlich erscheinende Fachzeitung COMPUTERWOCHE mit einer Auflage von mehr als 42.000 verkauften Exemplaren. Sie ist nun seit über 25 Jahren eines der führenden Medien für Entscheider und Investoren im Bereich der Informationstechnologie. Die COMPUTERWOCHE ist mit rund 3.000 Anzeigenseiten und einem Brutto-Werbeumsatz von 119 Millionen Mark im Jahr 2000 (Quelle: w&v Compact auf Basis ZAS/PZ Online/Donovan Data Systems) bedeutendster Werbeträger bei IT-Fachzeitschriften.

Petra Mühleck, | ots

Weitere Berichte zu: COMPUTERWOCHE Freiberufler-Beratungs-Centrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer FHR präsentiert Hochfrequenztechnologie für autonomes Fahren auf dem VDI Kongress ELIV 2019 in Bonn
14.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR

nachricht IVAM-Produktmarkt auf der COMPAMED 2019: Keine Digitalisierung in der Medizintechnik ohne Mikrotechnologien
11.10.2019 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuer Werkstoff für den Bootsbau

Um die Entwicklung eines Leichtbaukonzepts für Sportboote und Yachten geht es in einem Forschungsprojekt der Technischen Hochschule Mittelhessen. Prof. Dr. Stephan Marzi vom Gießener Institut für Mechanik und Materialforschung arbeitet dabei mit dem Bootsbauer Krake Catamarane aus dem thüringischen Apolda zusammen. Internationale Kooperationspartner sind Prof. Anders Biel von der schwedischen Universität Karlstad und die Firma Lamera aus Göteborg. Den Projektbeitrag der THM fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand mit 190.000 Euro.

Im modernen Bootsbau verwenden die Hersteller als Grundmaterial vorwiegend Duroplasten wie zum Beispiel glasfaserverstärkten Kunststoff. Das Material ist...

Im Focus: Novel Material for Shipbuilding

A new research project at the TH Mittelhessen focusses on the development of a novel light weight design concept for leisure boats and yachts. Professor Stephan Marzi from the THM Institute of Mechanics and Materials collaborates with Krake Catamarane, which is a shipyard located in Apolda, Thuringia.

The project is set up in an international cooperation with Professor Anders Biel from Karlstad University in Sweden and the Swedish company Lamera from...

Im Focus: Controlling superconducting regions within an exotic metal

Superconductivity has fascinated scientists for many years since it offers the potential to revolutionize current technologies. Materials only become superconductors - meaning that electrons can travel in them with no resistance - at very low temperatures. These days, this unique zero resistance superconductivity is commonly found in a number of technologies, such as magnetic resonance imaging (MRI).

Future technologies, however, will harness the total synchrony of electronic behavior in superconductors - a property called the phase. There is currently a...

Im Focus: Ultraschneller Blick in die Photochemie der Atmosphäre

Physiker des Labors für Attosekundenphysik haben erkundet, was mit Molekülen an den Oberflächen von nanoskopischen Aerosolen passiert, wenn sie unter Lichteinfluss geraten.

Kleinste Phänomene im Nanokosmos bestimmen unser Leben. Vieles, was wir in der Natur beobachten, beginnt als elementare Reaktion von Atomen oder Molekülen auf...

Im Focus: Wie entstehen die stärksten Magnete des Universums?

Wie kommt es, dass manche Neutronensterne zu den stärksten Magneten im Universum werden? Eine mögliche Antwort auf die Frage nach der Entstehung dieser sogenannten Magnetare hat ein deutsch-britisches Team von Astrophysikern gefunden. Die Forscher aus Heidelberg, Garching und Oxford konnten mit umfangreichen Computersimulationen nachvollziehen, wie sich bei der Verschmelzung von zwei Sternen starke Magnetfelder bilden. Explodieren solche Sterne in einer Supernova, könnten daraus Magnetare entstehen.

Wie entstehen die stärksten Magnete des Universums?

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2019

14.10.2019 | Veranstaltungen

10. Weltkonferenz der Ecosystem Services Partnership an der Leibniz Universität Hannover

14.10.2019 | Veranstaltungen

Bildung.Regional.Digital: Tagung bietet Rüstzeug für den digitalen Unterricht von heute und morgen

10.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Technologiemodul senkt Ausschussrate von Mikrolinsen auf ein Minimum

14.10.2019 | Informationstechnologie

Diagnostik für alle

14.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Bayreuther Forscher entdecken stabiles hochenergetisches Material

14.10.2019 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics