Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlands erste internationale Fachmesse über mBusiness-Lösungen

09.07.2001


m-CommerceWorld Frankfurt 2001 - Multimedia wird mobil

Die m-CommerceWorld Frankfurt 2001 findet vom 26. - 28. November 2001 erstmals auf dem Messegelände Frankfurt statt. Auf Deutschlands erster eigenständiger Fachmesse rund um mBusiness, Mobile Solutions und Wireless Technology werden etwa 100 internationale Unternehmen erwartet. Der begleitende hochkarätige Kongress ist mit prominenten Sprechern besetzt. Als reine B2B-Messe erwarten die m-CommerceWorld Frankfurt 2001 als auch die zeitgleich stattfindende ISPCON Frankfurt 2001 rund 8.000 Fachbesucher.

mCommerce boomt vor allem im Business-Bereich. Das Gesamtvolumen der mobilen B2B-Märkte der USA, Japans und Westeuropas wird von gut 30 Milliarden US-Dollar im Jahr 2001 auf etwa 170 Milliarden US-Dollar im Jahr 2005 wachsen, so die neue Studie "Moving Economies - Winning in Mobile B2B Markets" von Unternehmensberater Diebold. Internet und Mobile Datenkommunikation bilden dabei die Basis für Schlüsselanwendungen in einem Zukunftsmarkt, der Unternehmen völlig neue Möglichkeiten für ihr Business bieten.

Genau der richtige Zeitpunkt für den Münchner Veranstalter ComMunic im Herbst 2001 die m-CommerceWorld Frankfurt zur Drehscheibe der Anbieter und Anwender von mBusiness-Lösungen zu machen. "Größe und Potential eines jungen Wachstumsmarktes darzustellen und neueste Entwicklungen, Technologien und Visionen zu vermitteln, sind die Inhalte der mCommerceWorld Frankfurt 2001", betont Iris Lohmann, Marketingleiterin bei der ComMunic GmbH. "Ziel ist es, eine B2B-Plattform zu schaffen, die den Bedarf an hochwertigen Informationen in diesem Zukunftsmarkt liefert, damit mCommerce-Verantwortliche ihre Aufgabenstellungen und Zielvorgaben in einem neuen Business erfolgreich meistern können".

Mit spannendem und hochwertigem Content zu den Themen Infrastruktur und Business Applications im mobilen Bereich, internationale Märkte, Endgeräte sowie um die 3rd Generation wie GPRS und UMTS spricht der Fachkongress alle mCommerce-Spezialisten und -Entscheider an.

Die vorregistrierten Fachmessebesucher der m-CommerceWorld Frankfurt 2001 haben auch freien Zugang zur zeitgleich stattfindenden ISPCON Frankfurt 2001. Hier werden Produkte und Lösungen rund um Internet Service Provider (ISP) und Application Service Provider (ASP) gezeigt.

m-Commerce World Frankfurt 2001 Die Fachmesse und Kongress "m-CommerceWorld Frankfurt 2001" findet dieses Jahr erstmalig in Deutschland und parallel zur ISPCON Frankfurt 2001 statt. Auf der Fachmesse präsentieren sich etwa 100 nationale und internationale Unternehmen. Gemeinsam mit der ISPCON Frankfurt 2001 werden ca. 8.000 Fachbesucher erwartet.

ComMunic GmbH

Die 1988 gegründete ComMunic GmbH, München, ist als unabhängiger Veranstalter spezialisiert auf Fachmessen und Kongresse für IT-Führungskräfte und Business-Entscheider. Schwerpunkte bilden dabei die Themen Internet und Telekommunikation. Durch den amerikanischen Gesellschafter Penton Media ist ComMunic GmbH in das internationale Messenetzwerk eingebunden. Die ComMunic GmbH ist Veranstalter der "Internet World Berlin", größte Internetfachmesse weltweit, der "Streaming Media Berlin", Europas größter Audio- und Video-Event, der "ISPCON Frankfurt 2001", Deutschlands führende Fachmesse rund um ISP und ASP und der "CCTrends", Deutschlands Leitmesse rund um Customer Communication.

Alexandra Sperl | ots
Weitere Informationen:
http://www.m-commerceworld.de
http:// www.communic.de

Weitere Berichte zu: ASP ISPCON

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZUKUNFT PERSONAL EUROPE: WORK:OLUTION - SUCCEED IN PERMANT BETA
16.07.2018 | GFOS mbH

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Sichere Schraubverbindungen mit standardisiertem Ultraschallverfahren

23.07.2018 | Verfahrenstechnologie

Studie zu Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren

23.07.2018 | Studien Analysen

Sauerstoffstabile Hydrogenasen für die Anwendung

23.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics