Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Premiere für die "Plaza Culinaria" in Freiburg

04.11.2004


Neue Erlebnis- und Verkaufsmesse rund um Essen, Trinken und Genießen


Über 120 Aussteller, 16 Vorführungen im Kochstudio, fünf Seminare und ein buntes Programm mit mehr als 30 Präsentationen auf der Aktionsbühne: Das sind die "Zutaten zum Rezept" der Plaza Culinaria, die vom 5. bis 7. November 2004 in der Messe Freiburg Premiere feiert. Von Artischockenherzen bis Zandercannelloni, von Auxerrois bis Zinfandel und von Armagnac bis Zigarren - "Essen, Trinken und Genießen" steht als Motto im Mittelpunkt der neuen kulinarischen Erlebnis- und Verkaufsmesse. Doch auch die passende Dekoration zum gepflegten heimischen Gourmet-Genuss und die neuesten Küchenaccessoires sind auf der Plaza Culinaria vertreten. Zudem präsentieren zahlreiche Restaurants, Partyservices oder Veranstalter kulinarischer Events ihre Angebote - die Plaza Culinaria als ein Höhepunkt des kulinarischen Herbstes in Freiburg.

Begonnen hat dieser bereits am 18. Oktober mit dem Start der Aktionswochen zur Plaza Culinaria. In guten Freiburger Restaurants gibt es noch bis zum 7. November spezielle Menü-Angebote, um im Vorfeld auf das Thema einzustimmen. "Für Freiburg und die Region ist unsere neue Erlebnis- und Verkaufsmesse ein kulinarischer Höhepunkt des Jahres 2004", verspricht Klaus W. Seilnacht, Erster Geschäftsführer der Messe Freiburg.


Die Plaza Culinaria selbst ist mehr kulinarisches Event als Messe: Vertretene Restaurants bieten Auszüge ihrer Speisekarten an, bei Weingütern und -händlern kann man ausgiebig degustieren. "Wer vom 5. bis 7. November zum Essen ausgehen möchte, findet auf der Plaza Culinaria Freiburgs vielfältigstes Angebot an Speisen und Getränken - und das alles unter einem Dach", versichert Projektleiter Udo Funke. Dabei gilt die Devise: Nicht Kaviar und Champagner stehen im Mittelpunkt, sondern die gute obere Mitte.

Von einer Plaza in der Mitte der Halle können die Besucher über ein Netz an "Sträßle" und "Gässle" durch das bunte Angebot flanieren und mal hier besondere Pralinen probieren, mal da edles Olivenöl kosten oder um die Ecke verschiedene Käse-, Schinkensorten und andere Spezialitäten entdecken. Und immer wieder kann man bei einem Gläschen Wein aus aller Herren Länder, einem gepflegten Bier, edlen Bränden, ausgefallenen Säften oder einer exotischen Tasse Kaffee verweilen.

Das Credo "Das Auge isst mit" gilt nicht nur für das gekonnte Anrichten der Speisen. Auch ein schön gedeckter und geschmückter Tisch hebt den Genuss und die Lebensqualität. Anbieter von Tischdekoration, Einrichtungsaccessoires oder schönen Gläsern zeigen ihre schönsten Produkte. Die Ergebnisse eines Deko-Wettbewerbs zu den Themen Weihnachten und Silvester geben Anregungen und Inspiration, auch zu Hause einmal eine entsprechende Dekoration auszuprobieren.

Im Kochstudio geben sich bekannte Küchenchefs quasi den Kochlöffel in die Hand: Sterneköche wie Otto Fehrenbacher vom Lahr-Reichenbacher Adler und Christian Scharrer vom Bühler Schlosshotel Bühlerhöhe sind Namen, die ebenso vertreten sind wie Bergfriedel, Colombi, Klostermühle, Spielweg, Zehnerstube und renommierte Köche aus dem Kaiserstuhl. Der aus der VOX-Fersehsendung "Kochduell" bekannte Franz-Xaver Bürkle sowie internationale Köche von den Kanaren und aus Freiburger Partnerstädten sorgen für weitere Höhepunkte im Kochstudio. Und auch die Einrichtungen aus diesem Kochstudio kann man auf der Plaza Culinaria sehen, testen und natürlich kaufen - genauso wie alle anderen Produkte der einzelnen Aussteller.

Zu den Highlights zählt ebenso die Aktionsbühne, auf der viel Abwechslung geboten wird: Von Vorträgen über Liköre, Trüffel oder Weine über einen Spätzleschabwettbewerb und Jazz-Frühschoppen bis zu einer äthiopischen Kaffeezeremonie reicht das Programm. Die badische Weinkönigin wird erwartet und der Freiburger Cartoonist Peter Gaymann, der hier live zeichnet oder eines seiner Werke signiert, die man auf der parallel stattfindenden Ausstellung erwerben kann.

Wer Wein gerne mit Hintergrundwissen genießt, ist bei den Weinseminaren auf der Plaza Culinaria genau richtig: Deutschlands bekannteste Sommelière Natalie Lumpp veranstaltet ein "Französisch-Badisches Rendez-Vin", Dr. Christoph Löwer, Geschäftsführer des Badischen Weinbauverbandes, lädt ein zu einer "Weinreise durch Baden" und Dr. Volker Jörger vom Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg stellt "Neue Rebsorten - Weine aus Baden" vor. Hintergrund und Anleitung wird auch bei einer "Smoker’s Night" geboten, wo zu einer Auswahl an edlen Zigarren passende Weine und Spirituosen gereicht werden.

Bei der Premiere der Plaza Culinaria feiern auch die am 5. November zu kürenden Weine der Badischen Weinprämiierung 2004 Premiere. Erstmals werden die Top 10 aus Weiß-, Rot- und edelsüßen Weinen in einer Verkostung des Badischen Weinbauverbandes dem Publikum vorgestellt. Kaiserstühler Winzergenossenschaften bauen außerdem eine "Aromastraße" auf, um das Weinerlebnis noch intensiver zu gestalten. Die Plaza Culinaria - nicht nur, aber vor allem für jeden Weinliebhaber fast ein Muss.

Zwei Schmankerl für die Premiere:

Die Bus-Linie 11 vom Stadttheater zum Messegelände verkehrt am Freitag und Samstag (5. und 6. November) auch nach 20 Uhr und kann kostenlos benutzt werden. Das heißt, ab 20.26 Uhr pendelt ein Bus ab Stadttheater bis 21.56 Uhr im 30-Minuten Takt. Die Abfahrtszeiten von Messe Freiburg sind von 20.40 Uhr bis 22.10 Uhr alle 30 Minuten. Zu den übrigen Öffnungszeiten der Plaza Culinaria erreichen Sie das Messegelände ab dem Stadttheater mit dem regulären Fahrplanangebot der Linie 11.

Von 16 bis 18 Uhr am Eröffnungstag, Freitag 5. November 2004, erhalten die Besucher 50% Rabatt auf den Tageseintrittspreis von 8 Euro.

Felix Trotter | Schlemmerregion Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.plaza-culinaria.de
http://www.schlemmerregion.de

Weitere Berichte zu: Culinaria Kochstudio Restaurant Stadttheater Verkaufsmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art
17.08.2018 | HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Automobilindustrie
16.08.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Mischung macht‘s: Jülicher Forscher entwickeln schnellladefähige Festkörperbatterie

Mit Festkörperbatterien sind aktuell große Hoffnungen verbunden. Sie enthalten keine flüssigen Teile, die auslaufen oder in Brand geraten könnten. Aus diesem Grund sind sie unempfindlich gegenüber Hitze und gelten als noch deutlich sicherer, zuverlässiger und langlebiger als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien. Jülicher Wissenschaftler haben nun ein neues Konzept vorgestellt, das zehnmal größere Ströme beim Laden und Entladen erlaubt als in der Fachliteratur bislang beschrieben. Die Verbesserung erzielten sie durch eine „clevere“ Materialwahl. Alle Komponenten wurden aus Phosphatverbindungen gefertigt, die chemisch und mechanisch sehr gut zusammenpassen.

Die geringe Stromstärke gilt als einer der Knackpunkte bei der Entwicklung von Festkörperbatterien. Sie führt dazu, dass die Batterien relativ viel Zeit zum...

Im Focus: It’s All in the Mix: Jülich Researchers are Developing Fast-Charging Solid-State Batteries

There are currently great hopes for solid-state batteries. They contain no liquid parts that could leak or catch fire. For this reason, they do not require cooling and are considered to be much safer, more reliable, and longer lasting than traditional lithium-ion batteries. Jülich scientists have now introduced a new concept that allows currents up to ten times greater during charging and discharging than previously described in the literature. The improvement was achieved by a “clever” choice of materials with a focus on consistently good compatibility. All components were made from phosphate compounds, which are well matched both chemically and mechanically.

The low current is considered one of the biggest hurdles in the development of solid-state batteries. It is the reason why the batteries take a relatively long...

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Dialog an Deck, Science Slam und Pong-Battle

21.08.2018 | Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zukünftige Informationstechnologien: Wärmetransport auf der Nanoskala unter die Lupe genommen

21.08.2018 | Physik Astronomie

Bedeutung des „Ozeanwetters“ für Ökosysteme

21.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Auf dem Weg zur personalisierten Medizin

21.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics