Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effiziente Automatisierung vom Rohstoff bis zum fertigen Glas

08.10.2004



Auf der diesjährigen glasstec vom 9. bis 13. November 2004 in Düsseldorf zeigt Siemens Automation and Drives (A&D) sein Portfolio für die Glasindustrie. Es reicht von der Gemengeaufbereitung über die Glasherstellung und Weiterverarbeitung des Glases bis zur Bearbeitung des fertigen Glases.


Dabei handelt es sich sowohl um Lösungen für Teilprozesse als auch um durchgängige Automatisierungslösungen für den Gesamtherstellungsprozess – vom Rohstoff bis hin zum fertigen Endprodukt – sowie um übergreifende IT-Lösungen zur Optimierung des Informationsflusses entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Das A&D-Angebotsspektrum für die Glasindustrie basiert auf Totally Integrated Automation (TIA) und Totally Integrated Power (TIP). Dabei spannt sich der Bogen von der Automatisierungs- und Antriebstechnik über die Energieversorgung und -verteilung bis hin zur IT-Integration mit abgestimmten MES-(Manufacturing Execution Systems)-Komponenten. Mit seinem Lösungsangebot hilft Siemens seinen Kunden, Energie zu sparen, Ressourcen effizient auszuschöpfen und flexibel auf Marktbedürfnisse zu reagieren.


Im Mittelpunkt des Ausstellungsprogramms steht die durchgängige Automatisierung des gesamten Herstellungsprozesses: Mittels TIA integriert der Glashersteller einzelne Anlagenteile, die OEMs (Original Equipment Manufacturer), EPC-Firmen (Equipment Procurement and Construction) oder Systemintegratoren liefern, zu einer homogenen Gesamtlösung.

Das vielfach in der Glasherstellung eingesetzte Prozessleitsystem Simatic PCS 7 wurde für Aufgaben der Instandhaltung um ein Asset-Management-Paket erweitert. Mit diesem optionalen Softwaretool erhält der Glasproduzent Diagnosemeldungen und Wartungsanforderungen aus der Anlage, wird damit rechtzeitig auf sich anbahnende Störungen aufmerksam und vermeidet teure Ausfälle in der Produktion. Neue Komponenten für die Glasherstellung sind die robusten magnetisch-induktiven Durchflussmesser des Typs Sitrans F M Magflo, die eichfähige, vielseitige Wägeelektronik Siwarex FTA, mit der sich besonders gut Rohstoffe im Gemengehaus dosieren lassen, und die Siplan-E-Software zur Planung und Dokumentation der Anlagen.

Das Angebot zur Glasbe- und -weiterverarbeitung reicht von der Ausrüstung einzelner Bearbeitungseinheiten für Schneidtische, Schleifmaschinen und Bohrautomaten bis hin zu kompletten Fertigungslinien für Bau- und Automobilglas. Das Motion Control System Simotion, angeboten als PC-, steuerungs- oder antriebsbasierte Varianten, ist speziell für Maschinen mit anspruchsvollen Bewegungsfunktionen ausgelegt. Diese werden zum Beispiel bei der Herstellung von Floatglas in der Schneidtechnik oder auch in der Behälterglasfertigung eingesetzt. Neu ist eine besonders kompakte antriebsbasierte Variante, die in den ebenfalls neuen Mehrachsantrieb Sinamics S120 integriert ist.

Im kalten Ende der Floatglaserzeugung lassen sich modulare Anlagen mit verteilter Intelligenz und vereinfachter Maschine-Maschine-Kommunikation aufbauen. Dazu kombiniert Siemens das Motion Control System Simotion für die hochdynamische Schneidtechnik mit Component-based-Automation (CbA) für die Belange der Transport -und Fördertechnik. Auf Basis mechatronischer Module, die Mechanik, Automatisierungstechnik und Anwenderprogramm integrieren, beschleunigt CbA die Planung und Realisierung von Anlagen. Zum einen lassen sich die Module vorab testen und vor Ort parallel in Betrieb nehmen, zum anderen schafft sich der Maschinenbauer wiederverwendbare und leicht zu pflegende Standard-Bibliotheken. Komplettiert wird die modulare Anlagenlösung durch den Production Modeler von Simatic IT, der die Konfiguration der Förderwege und den Materialfluss optimiert.

Ausgestellt wird auch die kompakte und leistungsfähige NC-Steuerung Sinumerik 810D für die Glasbearbeitung mit bis zu sechs Achsen. Über offene Schnittstellen lassen sich branchenspezifische Softwarepakete integrieren, zum Beispiel zur Schnittoptimierung.

Weitere Ausstellungsschwerpunkte bilden IT-Lösungen zur transparenten und effizienten Darstellung, Ausführung und Steuerung von Geschäftsprozessen in der Glasindustrie. Das MES-Angebot Simatic IT optimiert den Informationsfluss vom Produktionsprozess bis zur Unternehmensleitung und stimmt Lieferkette und Produktion aufeinander ab. Alle produktionsrelevanten Aktivitäten lassen sich koordinieren, etwa Wartung, Auftragsmanagement, Materialverfolgung und -historie, Batch-Management, Datenarchivierung oder auch die Protokollierung von Ausfallzeiten.

Gerhard Strauß | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/glas

Weitere Berichte zu: Automatisierung Glasindustrie Simatic

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics