Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fehlerbehebung aus der Ferne

26.01.2001


... mehr zu:
»Fehlerbehebung »LEARNTEC
FH Aalen stellt auf der "Learntec" in Karlsruhe aus

Auf der "Learntec 2001", die vom 30. Januar bis 2. Februar

in Karlsruhe stattfindet, ist auch die Fachhochschule Aalen - Hochschule für Technik und Wirtschaft mit einem Exponat präsent. Auf dem Gemeinschaftsstand (Stand 226) der "Virtuellen Hochschule Baden-Württemberg" präsentiert Prof. Dr. Uwe Berger neue Ergebnisse zur "Telediagnose und Fehlerbehebung an einer elektropneumatisch betätigten Vereinzelungsstation".

Ziel der Forschungen des Aalener Mechatronikers ist es, technisches Gerät per Internet und Telefon zu bedienen und zu warten. An der Fachhochschule Aalen ist das Projekt auch in die Lehre integriert. Die Studenten sitzen an verteilten Internet-Arbeitsplätzen zu Hause oder an der Hochschule und kommunizieren über ein Chat-Forum und Internet-Telefon. Eine studentische Gruppe, unterstützt von Laborpersonal, bedient das reale Labor mit Web-Server. Es ist möglich, den Versuchsstand aus der Ferne zu überwachen. Dazu dienen eine Videokamera, die Telediagnose von Steuerungszuständen, das Teleoperating (Start/Stop) und die Übertragung von Programmdateien per Internet.

In Bergers Labor steht u. a. der Versuchsstand "Eigel", dessen Funktionsweise auf der Learntec präsentiert wird. "Eigel" ist eine Sortieranlage, mit deren Hilfe zylindrische Klötze nach dem Kriterium metallisch oder nicht metallisch sortiert werden können. "Eigel" kann als Automatisierungszelle angesehen werden, die ein Element einer Fertigungsstraße sein könnte. Per Teleservice kann die Sortieranlage im Virtuellen Labor bedient und ’Fehler’ können behoben werden. Der Teleservice besteht zurzeit aus dem aktuellen Bild der Internet-Kamera, einem Chat-Forum, dem Start-Button sowie Diagnosemöglichkeiten. "Wir machen enorme Fortschritte bei unseren Forschungen", zeigt sich Prof. Berger optimistisch, dass das virtuelle Labor bald reif auch für die industrielle Umsetzung ist.

Kontakt:
Prof. Dr. Uwe Berger (Mikro- und Feinwerktechnik/Mechatronik)
Tel.: 07361 / 576-245
Fax: 07361 / 576-318
E-Mail: Uwe.Berger@fh-aalen.de


FH Aalen
Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftskommunikation
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Axel Burchardt M.A.
Tel.: 07361 / 576 162
Fax: 07361 / 576 355
E-Mail: axel.burchardt@fh-aalen.de

Axel Burchardt | idw

Weitere Berichte zu: Fehlerbehebung LEARNTEC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer ESK macht verteilte Anwendungen in der Produktion verlässlich
15.11.2018 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht 5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives
13.11.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet. Das von den Forschungsgruppen um den Theoretiker Oriol Romero-Isart und den Experimentalphysiker Gerhard Kirchmair entwickelte Bauelement könnte eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen.

Elektrische Dioden sind wichtige elektronische Bauteile, die elektrischen Strom in eine Richtung leiten, die Stromleitung in der anderen Richtung aber...

Im Focus: First diode for magnetic fields

Innsbruck quantum physicists have constructed a diode for magnetic fields and then tested it in the laboratory. The device, developed by the research groups led by the theorist Oriol Romero-Isart and the experimental physicist Gerhard Kirchmair, could open up a number of new applications.

Electric diodes are essential electronic components that conduct electricity in one direction but prevent conduction in the opposite one. They are found at the...

Im Focus: Millimeterwellen für die letzte Meile

ETH-Forscher haben einen Modulator entwickelt, mit dem durch Millimeterwellen übertragene Daten direkt in Lichtpulse für Glasfasern umgewandelt werden können. Dadurch könnte die Überbrückung der «letzten Meile» bis zum heimischen Internetanschluss deutlich schneller und billiger werden.

Lichtwellen eigenen sich wegen ihrer hohen Schwingungsfrequenz hervorragend zur schnellen Übertragung von Daten.

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungen

Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode

21.11.2018 | Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Blick auf molekulare Prozesse

21.11.2018 | Physik Astronomie

Wechsel zu Carbon Infrarot-Strahlern von Heraeus halbiert die Trocknungszeit für Siebdruck auf T-Shirts

21.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Wie aus Staub Planeten entstehen

21.11.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics