Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

POWTECH 2001: Der "Katheter" im Silo beugt Verstopfungen vor

09.03.2001


... mehr zu:
»POWTECH »Pulverpartikel »Silo
Sonde misst Fließgeschwindigkeit von Partikeln auch im Inneren von Pulverschichten

Wer kennt sie nicht, die Silos auf Baustellen. In ihnen wird meist Zement, Kalk, Gips oder ein anderes pulverförmiges Material eingefüllt, gelagert und später wieder abgefüllt. Doch die Fließprozesse in Silos haben es in sich, denn Pulver ist nicht gleich Pulver. Sind die Pulverpartikel sehr klein, fließen sie plötzlich nicht mehr so gut. Im Innern eines Schüttgutsilos bewegen sie sich nur noch in einem engen Schacht über der Ausflussöffnung. Im Extremfall können die Pulverpartikel an dieser Öffnung sogar eine so genannte Brücke bilden und dann fließt kein Pulver mehr - das Silo ist verstopft.

Um solche Havarien zu vermeiden, haben Wissenschaftler der Professur Technische Thermodynamik der Technischen Universität Chemnitz ein neues Werkzeug entwickelt, mit dem das Fließverhalten, genauer gesagt die Geschwindigkeit der Pulverpartikel in Schüttungen systematisch ermittelt werden kann. Die Forscher unter Leitung von Dr. Dieter Petrak stellen ihr neues Geschwindigkeitsmesssystem zum ersten Mal vom 27. bis 29. März 2001 auf der Internationalen Pulvermesse POWTECH in Nürnberg (Halle 9, Stand 223) vor. An der Entwicklung beteiligt waren auch das Chemnitzer Unternehmen parsum, das sich aus der Uni ausgegründet hat, und die Firma Eurospace Technische Entwicklungen in Flöha.

Wie funktioniert das Prinzip des neuen Messsystems? Um die Geschwindigkeit des Pulvers messen zu können, müssen die einzelnen Partikel erst einmal ein Signal erzeugen. Dazu werden die Pulverpartikel mit Hilfe von lichtleitenden Glasfasern beleuchtet. Das von den Partikeloberflächen gestreute und reflektierte Licht trägt dann sozusagen die Geschwindigkeitsinformation in sich, die mittels Signalanalyse herausgefiltert wird. Das Messsystem besteht aus einem wie ein medizinischer Katheter aussehender stabförmiger Sensor (Außendurchmesser: zwei Millimeter), der in die Pulverschüttung eingeführt wird. An seiner Spitze endet eine Faseroptik, die gleichzeitig als Lichtsender und Lichtempfänger wirkt.

Das Chemnitzer Verfahren ist nicht das einzige zur Messung der Geschwindigkeit von Pulverpartikeln in fließenden Pulverschichten. Weitere Methoden sind die beispielsweise an der TU Braunschweig angewandten Verfahren der "Particle Image Velocimetry" und der "Particle Tracking Velocimetry", die eine so genannte CCD-Kamera benutzen. Diese Verfahren können jedoch nur an den Oberflächen der fließenden Pulver eingesetzt werden. Dem gegenüber kann das Chemnitzer Verfahren auch im Innern von Pulverschichten Geschwindigkeiten messen und das auch für sehr feine Pulverpartikel in der Größe von einem tausendstel Millimeter.

Weitere Informationen: Technische Universität Chemnitz, Professur Technische Thermodynamik, Telefon (03 71) 5 31 - 47 17, Fax (03 71) 5 31 - 23 49, E-Mail petrak@imech.tu-chemnitz.de , http://www.tu-chemnitz.de/mbv/TechnThDyn

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dipl.-Ing. Mario Steinebach | idw

Weitere Berichte zu: POWTECH Pulverpartikel Silo

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art
17.08.2018 | HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Automobilindustrie
16.08.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics