Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hilfe bei der Unternehmensgründung und Existenzsicherung

08.11.2002


dmmv-Experten stehen Rede und Antwort



Das Thema Existenzgründung spielt in der Internet- und Multimediabranche trotz der Vertrauenskrise des Kapitalmarktes in Deutschland nach wie vor eine große Rolle. Der dmmv nimmt die Exponet (vom 19.-21. November in Köln) zum Anlass, um allen Interessierten Tipps und Hilfen für die Existengründung und Existenzsicherung in der Digitalen Wirtschaft zu liefern. Im Blickpunkt sind dabei vor allem Fragen zur Finanzierung und Marktpositionierung. Verschiedene Experten stehen im Rahmen des New Business Forums Rede und Antwort.

... mehr zu:
»Existenzgründer


Die veränderten Rahmenbedingungen für Gründungswillige haben die Frage nach den Erfolgsfaktoren in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Am Eröffnungstag der exponet stehen daher die kritischen Erfolgsfaktoren für Start-Ups auf dem Prüfstand. Alexander Felsenberg, dmmv-Vizepräsident und Geschäftsführer, wird hierzu Experten aus unterschiedlichen Bereichen befragen. Neben Jörg Bickenbach (Staatssekretär im NRW-Wirtschaftsministerium) liefern auch Elisabeth Slapio (Geschäftsführerin des Geschäftsbereichs Informations- und Kommunikationstechnik bei der IHK Köln) und Claus Bachem (Geschäftsführer msc Multimedia Support Center GmbH) Tipps zur Gründung und Sicherung von Unternehmen.

„Aus Schaden wird man klug!“ so ein altes Sprichwort – in wie weit die Fehler der Vergangenheit den Existenzgründern von heute helfen können, ist Thema der zweiten dmmv-Podiumsrunde am 20. November. Die Unternehmensberaterin Zypora Kupferberg, Martin Heinemann (Geschäftsführer Business Angel Venture GmbH) und Jörg Erdmann (Prokurist S-Chancen-Kapitalfond NRW GmbH) beleuchten Aspekte der Finanzierung und Unternehmensführung. Die Identifikation von Risikofaktoren, effektiven Controllingmaßnahmen und die veränderten Rahmenbedingungen für Existenzgründer spielen dabei eine herausragende Rolle.

Entscheidende Bedeutung für die langfristigen Erfolgsaussichten von Geschäftsideen kommt mehr denn je die Positionierung im bestehenden Markt zu. Lutz Goertz, dmmv-Referent Personal und Forschung, geht daher am letzten Messetag auf die Eckdaten der Digitalen Wirtschaft ein. Dabei liefert er einen Überblick über die Landschaft der Dienstleister und präsentiert erste Ergebnisse der aktuellen dmmv-Umfrage zu den „Interaktiven Angeboten“. Aktuelle Daten zur Gehalts- und Mitarbeiterstruktur liefern zudem Aufschluss über die derzeitigen Arbeitsbedingungen der Internet- und Multimediabranche.

„Wir möchten Existenzgründer von heute und morgen für die Herausforderungen des Unternehmertums wappnen. Die neue Start-Up-Generation kann aus den Fehlern der Vergangenheit lernen“ beschreibt Felsenberg den Hintergrund der dmmv-Aktivitäten. Der dmmv bietet zudem ein Handbuch (inkl. CD-ROM) mit Praxistipps, Fallbeispielen, Glossar und Checklisten für Existenzgründer an. Das Handbuch ist das Ergebnis des EU-geförderten Projektes „Check Your Chances“, in dessen Rahmen die Erfahrungen von Unternehmensgründern gesammelt wurden. Darüber hinaus setzt sich der dmmv mit seiner Initiative zur „Stärkung der Digitalen Wirtschaft“ für die flächendeckende Etablierung sog. Founding-Agenturen ein. Der dmmv-Vorschlag sieht dabei vor, Existenzgründern alle Informationen zu administrativen Notwendigkeiten und finanziellen Möglichkeiten (vor allem Fördermittel) aus einer Hand zu liefern.

| pressrelations.de
Weitere Informationen:
http://www.exponet.de/de/tb_nbf_di.php3
http://www.dmmv.de/de/7_pub/homepagedmmv/initiative2002.cfm
http://www.dmmv.de/de/7_pub/homepagedmmv/presse.cfm

Weitere Berichte zu: Existenzgründer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Konzepte für das Leben in der grünen Stadt
05.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Ideal von oben kühlen - Rittal Blue e+ Kühlgeräte für den Dachaufbau
29.11.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

11.12.2018 | Physik Astronomie

Besser Bohren – Neues Nanokomposit stabilisiert Bohrflüssigkeiten

11.12.2018 | Geowissenschaften

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics