Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Electronica 2002: Mehr Licht am Limousinenhimmel

26.09.2002


Farben sind Schwingungen. Sie wirken auf Körper und Psyche: kalte Farben kühl und beruhigend.


Warme Farben stimulieren und regen an. Der "Lichthimmel" beeinflusst aktiv Wohlbefinden und Aufmerksamkeit von Fahrzeuginsassen.


Die Auswirkungen von Farben auf das menschliche Wohlbefinden und damit auch auf ihr Verhalten spielt bei der Gestaltung von Innenräumen schon seit langem eine wichtige Rolle. Über einen neuartigen farbigen Lichthimmel könnten diese Erkenntnisse schon bald auch Autofahrer und -mitfahrer "abfärben".

... mehr zu:
»LED »Lichtquelle

Farben sind Schwingungen. Sie wirken auf Körper und Psyche: kalte Farben kühl und beruhigend.

Warme Farben stimulieren und regen an. Der "Lichthimmel" beeinflusst aktiv Wohlbefinden und Aufmerksamkeit von Fahrzeuginsassen.

Mit der Farbe Gelb assoziieren die meisten Menschen Sonne. Gelb hellt die Stimmung auf, wirkt anregend und lässt kleine Räume größer erscheinen. Weite suggeriert auch die Farbe Blau, gleichzeitig strahlt sie Ruhe und Kühle aus. Ganz anders die energiegeladenen Rottöne. Sie stehen nicht nur für Wärme, sondern regen auch physisch und psychisch an. Bei der Raumgestaltung spielen Farben und ihre Wirkungen schon lange eine große Rolle. Sie werden vielerorts ganz bewußt eingesetzt, um Räume optisch zu vergrößern oder zu verkleinern, eine bestimmte Atmosphäre zu erzeugen, die Konzentration zu fördern, zu beruhigen, anzuregen oder das subjektive Temperaturempfinden zu beeinflussen. "Die Möglichkeit, Farben als Aktoren im Fahrzeug einzusetzen und damit positiv auf die Insassen einzuwirken, wird bisher noch zu wenig genutzt", findet Joachim Czabanski, Leiter des Arbeitsgebiets Verdrahtungstechnik am Fraunhofer IPA. In Zusammenarbeit mit einem Automobilzulieferer haben er und sein Team einen "Lichthimmel" für die Fahrzeuginnenbeleuchtung entwickelt, der elektronisch gesteuert über die Farbe das Befinden von Fahrern und Mitfahrern beeinflussen soll.

Die Innenräume von Limousinen könnten schon bald in allen Regenbogenfarben erstrahlen: ganz nach Wunsch des Fahrers oder getriggert von anderen Regelgrößen wie Klimaanlage und Heizung, um z. B. das subjektive Temperaturempfinden zu beeinflussen. Als Lichtquelle dienen Licht emittierende Dioden (LED). Ihre Leuchtkraft reicht mittlerweile auch konventionellen Glühwendellampen das Wasser - bei deutlich geringerem Stromverbrauch. Zudem können RGB- (Rot-Grün-Blau-) LEDs in COB- (Chip-On-Board-) Technologie ein weites Farbspektrum darstellen. Welche Farbe die LED annimmt wird elektronisch bestimmt. Der "Lichthimmel" besteht im wesentlichen aus einer transparenten Kunsttoffplatte, in die die Fraunhofer-Ingenieure seitlich mehrere RGB-LEDs eingebaut haben. "Transparente Kunststoffe wie PC (Polycarbonat) oder PMMA (Polymethylenmethylacrylat) lassen eine hohe Gestaltungsfreiheit bei der Formgebung zu und sind sehr flexibel einsetzbar", erklärt Czabanski, der mit seinem Team nicht nur den "Lichthimmel" prototypisch umgesetzt hat, sondern auch an Türeinsätzen und anderen Lichtquellen für eine ambiente Innenbeleuchtung arbeitet.

Mehr zum "Lichthimmel" sowie zum 42-Volt-Bordnetz für Automobile auf der Electronica 2002, 12. bis 15. November in München, Anwenderforum Automotive Innovation, Stand C2 A10.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Dipl.-Ing. (FH) Alexander Stamm, Telefon: 0711/970-1574, E-Mail: alexander.stamm@ipa.fraunhofer.de

Dipl.-Ing. Joachim Czabanski, Telefon: 0711/970-1181, E-Mail: joachim.czabanski@ipa.fraunhofer.de

Dipl.-Ing. Michaela Neuner | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipa.fhg.de/Aktuelles/messen/messe_15_11_02.php

Weitere Berichte zu: LED Lichtquelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht E-Mobility: Mit Roboter und Laser optimal gefügte Batteriezellen für Elektro-Rennwagen
12.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Fraunhofer IDMT zeigt System zur Hörbarmachung virtueller Produkte auf der hub.berlin
10.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenmaterie fest und supraflüssig zugleich

Forscher um Francesca Ferlaino an der Universität Innsbruck und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben in dipolaren Quantengasen aus Erbium- und Dysprosiumatomen suprasolide Zustände beobachtet. Im Dysprosiumgas ist dieser exotische Materiezustand außerordentlich langlebig, was die Tür für eingehendere Untersuchungen weit aufstößt.

Suprasolidität ist ein paradoxer Zustand, in dem die Materie sowohl supraflüssige als auch kristalline Eigenschaften besitzt. Die Teilchen sind wie in einem...

Im Focus: Quantum gas turns supersolid

Researchers led by Francesca Ferlaino from the University of Innsbruck and the Austrian Academy of Sciences report in Physical Review X on the observation of supersolid behavior in dipolar quantum gases of erbium and dysprosium. In the dysprosium gas these properties are unprecedentedly long-lived. This sets the stage for future investigations into the nature of this exotic phase of matter.

Supersolidity is a paradoxical state where the matter is both crystallized and superfluid. Predicted 50 years ago, such a counter-intuitive phase, featuring...

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Im Labyrinth offenbaren Bakterien ihre Individualität

23.04.2019 | Biowissenschaften Chemie

Proteinansammlung schädigt Nervenzellen in der Multiplen Sklerose

23.04.2019 | Medizin Gesundheit

Neue Messmethode zur Datierung von Gletschereis

23.04.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics