Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intergeo 2008

11.09.2008
Von MS Virtual Earth oder Küstenmonitoring über Laserscanning und Digitalisierung bis zu 3D-Anwendungen oder dem GPS-Spiel: Im INTERGEO Fokus Park werden Neuerungen und zukünftige Marktentwicklungen greifbar gemacht

Auf der INTERGEO, der weltweit größten Kongressmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement vom 30. September bis 2. Oktober in Bremen, spiegelt sich im Fokus Park (ehem. Fokus-Forum) die Vielfältigkeit der Branche wider.

Hier in Halle 6, Stand 6.828, der Messe Bremen, in der die ausstellenden Unternehmen die zusätzliche Plattform nutzen, um auf aktuelle Anforderungen und Lösungen aller Wirtschaftsbereiche hinzuweisen, findet der Messebesucher die Entsprechung aus seinem Spezialgebiet. Während die Referenten an den Vormittagen in Deutsch MS Virtual Earth (Mittwoch) oder unter dem Banner GMES (Globale Überwachung für Umwelt und Sicherheit) am Messe-Donnerstag beispielsweise Maritime Sicherheit und Küstenmonitoring zum Thema machen, sind die Nachmittagsveranstaltungen an den drei Tagen als Internationales Forum vorwiegend in englischer Sprache ausgestaltet. Die Besucher der Fachmesse können dieses Plus an Wissenstransfer direkt und kostenfrei nutzen.

Im Internationalen Forum vermittelt der Referent des Unternehmens Autodesk die Auffassung, dass sich heutige Bauvorhaben und Infrastrukturmaßnahmen durch eine nachhaltige Gestaltung auszeichnen und umweltorientiert sein sollten. Die Building Information Modeling (BIM)-Technologie hilft Architekten, (Stadt-)Planern und Bauingenieuren, eine bessere Welt zu schaffen. Am Beispiel zweier Kundenprojekte wird die "Nachhaltigkeitsinitiative" verdeutlicht. Dabei stehen weniger die Produkte als vielmehr die Kunden im Mittelpunkt.

Nicht zuletzt die Forderung nach immer größerer Wirtschaftlichkeit bei steigender Leistungsfähigkeit hat die Anforderungen an Lidar-Systeme kontinuierlich geprägt. Der Experte in Sachen Laservermessung von Optech Inc. zeigt die aktuellen Trends im Kontext der historischen Veränderungen luftgestützter Datenerfassung auf.

Demgegenüber hat Intermap Technologies die Datenerfassung für Nextmap Europe abgeschlossen. Das ambitionierte länderübergreifende 3D-Kartierungsprogramm, das hochauflösende Höhenmodelle und orthorektifizierte Bilder in einem einheitlichen Maßstab für ganz Westeuropa bereitstellt, schafft die Basis für die Entwicklung zahlreicher Applikationen und Lösungen für unterschiedliche Industrien und Märkte, wie bei der INTERGEO in Bremen im Internationalen Forum gezeigt wird.

Während die Expertin aus Italien das Produkt von Menci Software ZScan vorstellt, eine 3D-Scanning-Methode, die ohne Laserscanner auskommt, da die Modelle direkt von Digitalbildern generiert werden, gehen die Referenten gleichwohl auf die Besonderheiten von hyperspektralen Reflexionsdaten oder flugzeuggestützten Spektroradiometermessungen und die Kombination der so gewonnenen Daten mit jenen auf Basis anderer Messtechniken ein.

Ferner ist die Übergangsfrist für die Umsetzung der europäischen Norm (DIN EN 13508-2) in nationales Recht als einheitliches, europäisches Kodiersystem für die Zustandserfassung von Entwässerungssystemen abgelaufen, weiß der Experte der Barthauer Software GmbH. Doch der Wunsch nach Globalisierung setze sich hier wohl (noch) nicht durch, weshalb das Festhalten an den vertrauten Inspektionskürzeln womöglich ratsam ist.

Als ein Pionier und „first market mover im Bereich virtueller 3D-Systeme fand maila-push einen interessanten Titel für den Fokus Park: ",Fisch sucht Fahrrad': Die Nutzung von Geoinformationen für 3D-Anwendungen im B2C-Bereich".

Wiederum anders originell bringt das urban team aus Bremen, spezialisiert auf Location Based Services, die Besucher auf Trapp - in Bewegung nämlich. Bei der FastFoot Challenge wird zum GPS-Spiel (45 Minuten Spieldauer, Teilnahmegebühr 10 Euro) eingeladen, bei dem sich 5 Teams à drei Personen auf die Suche nach "X" begeben. Spielfeld ist Bremen, und per GPS-Handy entdecken die Teilnehmer ihre eigenen Wege durch die Innenstadt, lernen dabei ihre Spielgefährten kennen, kombinieren, taktieren oder folgen einfach ihrer Intuition. Ziel ist es, sich dem "X"-Team bis auf mindestens 50 Meter zu nähern. Zurück am Ausgangspunkt verläuft das Spiel noch einmal auf der Satellitenkarte von Bremen Revue. Jetzt können alle Spieler aus der Vogelperspektive verfolgen, wer wo wann wie gelaufen ist und an welcher Stelle sich das Spiel entschieden hat. Um Voranmeldung wird gebeten: intergeo@fastfoot.mobi

Die INTERGEO 2008 findet vom 30. September bis 2. Oktober 2008 in Bremen statt. Weitere Informationen unter www.intergeo.de. Veranstalter der INTERGEO ist der DVW e. V.

Pressekontakt:
HINTE Marketing & Media GmbH
Hannah Steffen
Fon: +49 (0)721/831 424-460
E-Mail: hsteffen@hinte-marketing.de

Hannah Steffen | HINTE Marketing & Media GmbH
Weitere Informationen:
http://www.intergeo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics