Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BIOTECHNICA 2008 mit neuem Symposium für die europäische Biopharma- und Biomanufacturing Branche

04.09.2008
- Im Fokus: Rechtzeitige und effiziente Zusammenarbeit zwischen Wirkstoffentwicklern und -produzenten: Von Produktionstechnologien über Prozessvalidierung bis hin zu Prozessintegration bei der Herstellung von Biopharmazeutika
- Top-Referenten aus Unternehmen wie Boehringer Ingelheim, Sandoz, Zentrale Arzneimittelüberwachung Bayern

Die BIOTECHNICA 2008 bietet erstmals ein eintägiges Symposium zum Thema Biomanufacturing an. "Der Bereich Produktion ist für die heutige Biopharmazeutische Industrie von großer Bedeutung", sagt Stephan Kühne, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover.

"Obwohl die verschiedenen Akteure bereits in der Forschung und Produktentwicklung in engem Kontakt miteinander stehen, gilt dies nicht immer für die biopharmazeutische Produktion." Das neue Biomanufacturing Symposium bietet daher eine Plattform zum Austausch sowohl zwischen kleinen und großen Biotechnologie- und Pharmaunternehmen als auch zwischen Entwicklern und Produzenten.

Die Tagung wird von Capgemini Consulting in Kooperation mit der Deutschen Messe Hannover veranstaltet. "Wir freuen uns, ein hochwertiges Programm mit internationalen Sprechern anbieten zu können", sagt Dr. Jan Farfsing, Life Sciences-Experte bei Capgemini Consulting und Projektleiter des Symposiums.

"Die Biopharma-Branche bewegt sich in einem hochdynamischen Marktumfeld. Da ist es wichtig, dass Wirkstoffentwickler sich rechtzeitig mit der Produktion ihrer entwickelten Wirkstoffe im Großmaßstab unter GMP-Bedingungen beschäftigen und die Frage klären, im eigenen Haus zu produzieren oder die Produktion an einen Produktionsspezialisten auszulagern. Die erfolgreiche und effiziente Integration der Entwicklung des Herstellungsprozesses in die Wertschöpfungskette der Wirkstoffentwicklung ist dabei eines der Kernthemen in der Branche."

Praxisorientierte Fachvorträge

Dr. Friedrich Nachtmann, Head of Biotech Cooperations, Sandoz GmbH, stellt auf dem Symposium Up-scaling-Strategien biopharmazeutischer Produktionsprozesse vor. Dr. Gregor Dudziak, Vice President Cell Culture, Rentschler Biotechnologie GmbH, referiert über den Transfer von Produktions-Know-how von der ersten Entwicklung hin zur klinischen und kommerziellen Produktion unter GMP (Good Manufacturing Practice). Darüber hinaus spricht Dr. Andreas Herrmann, Celonic GmbH, über neue Ansätze in der Prozessentwicklung.

Einen weiteren Fokus legt das Symposium auf die in der Produktion von Biopharmazeutika verwendeten neuen Technologien. Der durch erhöhte Produktausbeuten im Fermentationsprozess erreichte Engpass im Downstream wird von Boehringer Ingelheim in einem Vortrag über die Überwindung von Limitationen in der Antikörperproduktion thematisiert. GE Healthcare berichtet über neue Technologietrends in der Filtration und Chromatographie. Außerdem stellt die Lonza AG ein neues Produktionssystem zur Antikörperproduktion in Mikroorganismen vor.

Das dritte Fokusthema greift die immer weiter ansteigenden regulatorischen Anforderungen an die Charakterisierung und Validierung von biopharmazeutischen Produktionsprozessen auf. Ein GMP-Inspektor der Arzneimittelüberwachung der Regierung von Oberbayern spricht über die zukünftigen Anforderungen an biopharmazeutische Produktionsprozesse und Methoden der Prozessvalidierung. Dr. Thilo Kamphausen, Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, präsentiert ein Validierungskonzept für die Reinigung von Mehrprodukte-GMP-Anlagen.

Abgerundet wird das Symposium durch eine abschließende Podiumsdiskussion, auf der "Operational Excellence"-Strategien zwischen Produktentwicklern und Produzenten diskutiert werden. Die englischsprachige Veranstaltung richtet sich insbesondere an Biotechnologie- und Pharmaunternehmen sowie Hersteller von biopharmazeutischen Produkten.

Das Biomanufacturing Symposium findet am 8. Oktober, 9 bis 18 Uhr (Registrierung 8.30 Uhr), im Convention Center (CC), Messegelände Hannover, Saal Bonn, statt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen zum Konferenzprogramm sowie zu den Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.biotechnica.de/con.

Über die BIOTECHNICA

Die BIOTECHNICA in Hannover ist die Leitveranstaltung der europäischen Biotech-Branche. Sie bildet alle Sparten der Biotechnologie ab - von Biotechnik-Grundlagen über Equipment, Bioinformatik und Dienstleistungen bis zu den fünf Anwendungsbereichen Pharma/Medizin, Industrie, Ernährung, Landwirtschaft, Chemie und Umwelt. Seit 1985 wird die BIOTECHNICA von der Deutschen Messe AG am Messeplatz Hannover veranstaltet. Zudem ist die BIOTECHNICA auch global aufgestellt mit der BIOTECH CHINA in Asien und der BIOTECHNICA AMERICA in den USA.

Über Capgemini und Capgemini Consulting

Capgemini ist einer der weltweit führenden Dienstleister für Managementberatung, Technologie-Services sowie Outsourcing. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden den unternehmerischen Wandel und schafft die notwendigen Freiräume für Wachstum. Capgemini beschäftigt in 36 Ländern rund 86 000 Mitarbeiter und erzielte 2007 einen Umsatz von über 8,7 Milliarden Euro. http://www.de.capgemini.com

Capgemini Consulting ist die führende Beratung in Business Transformation® und steht für das Strategie- und Managementberatungsgeschäft der Capgemini-Gruppe. Sie begleitet seit Jahrzehnten Unternehmen mit ihrem mehrdimensionalen Business Transformation Framework zu messbaren und nachhaltigen Erfolgen. Über 5 500 Strategie- und Managementberater setzen ihre Persönlichkeit, Kompetenz und ihr Commitment ein, um Menschen und Organisationen auf dem Weg zu innovativen Veränderungen zu begleiten. Das Biotechnologie-Team innerhalb der Capgemini Consulting Life Science Practice berät die Branche seit 1995 kontinuierlich in Strategie- und Managementfragen. Zu den Kunden gehören einerseits Biotechnologie- und Pharmaunternehmen als auch die öffentliche Hand, wie Bundesministerien, Länderministerien und Bioregionen.

Katharina Siebert | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe.de
http://www.biotechnica.de/con
http://www.de.capgemini.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Im Focus: Neue Steuerung der Zellteilung entdeckt

Wenn eine Zelle sich teilt, werden sämtliche ihrer Bestandteile gleichmässig auf die Tochterzellen verteilt. UZH-Forschende haben nun ein Enzym identifiziert, das sicherstellt, dass auch Zellbestandteile ohne Membran korrekt aufgeteilt werden. Ihre Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krebs, neurodegenerative Krankheiten, Alterungsprozessen und Virusinfektionen.

Man kennt es aus der Küche: Werden Aceto balsamico und Olivenöl miteinander vermischt, trennen sich die beiden Flüssigkeiten. Runde Essigtropfen formen sich,...

Im Focus: Magnetic vortices: Two independent magnetic skyrmion phases discovered in a single material

For the first time a team of researchers have discovered two different phases of magnetic skyrmions in a single material. Physicists of the Technical Universities of Munich and Dresden and the University of Cologne can now better study and understand the properties of these magnetic structures, which are important for both basic research and applications.

Whirlpools are an everyday experience in a bath tub: When the water is drained a circular vortex is formed. Typically, such whirls are rather stable. Similar...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinelles Lernen: Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation

13.07.2018 | Informationstechnologie

Fachhochschule Südwestfalen entwickelt innovative Zinklamellenbeschichtung

13.07.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics