Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

L.A.B. Fachmesse und Fachkongress mit neuem Termin im Oktober 2009 Neuer Veranstaltungsort: Birmingham

28.04.2008
L.A.B.
Fachmesse und Fachkongress für
Analyse-, Bio- und Laborgeräte in UK
(27. bis 29. Oktober 2009 – Birmingham)

Nach ihrer Premiere im Herbst 2007 findet vom 27. bis 29. Oktober 2009 die zweite L.A.B. – Fachmesse und begleitender Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte – auf dem National Exhibition Centre (NEC) in Birmingham statt. Die im Zwei-Jahres-Rhythmus veranstaltete L.A.B. ist die einzige Plattform ihrer Art in Großbritannien für den europäischen Labor- und Analysesektor.

Zur Erstveranstaltung kamen 1.300 Fachbesucher aus 22 Ländern nach London. 88 Aussteller, unter ihnen Marktführer wie Eppendorf, LAUDA Dr. R. Wobser, Buchi UK Ltd., Sotax Horiba, Lancer, Sympatec, AES, Metrohm, Retsch und Erlab, präsentierten die neuesten Produkte und Dienstleistungen der Industrie für Analyse-, Bio- und Labortechnik.

Die L.A.B. richtet sich vor allem an Hersteller und Anwender instrumenteller Analytik aus Industrie, Forschung & Entwicklung sowie an öffentliche Einrichtungen. Pharmazeutische und chemische Industrie, Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie Unternehmen und Behörden im Bereich der Medizin und der Umwelttechnik verwenden Analyse-, Bio- und Laborgeräte. Die Fachmesse wird von einem Fachkongress mit hochkarätigen Sprechern sowie Unternehmenspräsentationen zu relevanten Industriethemen begleitet.

... mehr zu:
»Labortechnik

Organisiert wird die L.A.B. von der Leipziger Messe GmbH. Die ideelle Trägerschaft übernehmen der deutsche Fachverband SPECTARIS, Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien e. V., Berlin, und der englische Verband GAMBICA, Association for Instrumentation, Control, Automation & Laboratory Technology in the UK. Außerdem unterstützt wird die L.A.B. durch Fabrilabo, der Genossenschaftskammer der Hersteller und Vertreiber von Laborgeräten in Frankreich.

Sven Behrens, Geschäftsführer von SPECTARIS, sagt: "Der englische Markt ist für die deutschen Hersteller von Analyse-, Bio- und Labortechnik neben Frankreich der Hauptabsatzmarkt in Europa. Und das Marktpotenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft! Mit der L.A.B. in UK unterstützen wir die Firmen deswegen dabei, direkt mit bestehenden und potenziellen Kunden in Kontakt zu kommen."

Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe GmbH, ergänzt: "In Großbritannien existiert keine vergleichbare Fachmesse für Unternehmen der Analyse-, Bio- und Labortechnik. Die L.A.B. schafft eine wichtige internationale Plattform für die europäische Branche. In Verbindung mit einem hochkarätigen Fachkongress verstärkt die L.A.B. den Wissensaustausch über die aktuellen Themen der Industrie und Wissenschaft.“

Tim Collins, Director Laboratory Technology Sector, GAMBICA, erklärt:
"GAMBICA und die britische Industrie für Labortechnik freuen sich auf die zweite L.A.B. Ihre Premiere in 2007 wurde von der Industrie in Großbritannien mit offenen Armen begrüßt, und wir gehen fest davon aus, dass die kommende Veranstaltung einen weiteren Qualitätssprung vollbringen wird. Das NEC in Birmingham bietet hierfür einen hervorragenden Standort.

Auch weiterhin werden wir den Organisator Leipziger Messe dabei unterstützen, eine erstklassige Fachmesse sowie Fachkongress zu veranstalten.”

Hintergrund:
Der Europäische Markt für Analyse-, Bio- und Labortechnik
Deutschland und Großbritannien sind die größten Handelspartner in Europa.
Jedoch beteiligt sich lediglich ein Bruchteil des britischen Marktes an den internationalen Leitveranstaltungen in Deutschland. Laut einer Studie von SPECTARIS wuchs das Marktvolumen der europäischen Analyse-, Bio- und Laborgerätebranche 2006 um elf Prozent auf 27,8 Milliarden US-Dollar.
Nahezu 30 Prozent verteilten sich dabei auf Deutschland (22 Prozent) und Großbritannien (sieben Prozent). Nach Verbandsangaben stieg der Gesamtumsatz der deutschen Analyse-, Bio- und Laborindustrie um 8,2 Prozent auf 5,76 Milliarden Euro. Die Prognose für 2008 geht von einer Steigerung von sieben Prozent auf 6,13 Milliarden Euro aus. Der Auslandsumsatz betrug im vergangenen Jahr 3,12 Milliarden Euro (+11,4 Prozent). Für 2008 schätzt der Verband einen Zuwachs von acht Prozent auf 3,36 Milliarden Euro.

Hierdurch stiege die Exportquote von 54 Prozent auf 55 Prozent, so die Marktstudie von SPECTARIS.

(Pressefotos von der L.A.B. 2007 können Sie im Internet herunterladen unter
www.lab-uk.de/foto)
Ansprechpartner für die Presse:
Ruth Justen, Pressereferentin
Telefon: +49 (0)341 / 678 81 95
Telefax: +49 (0)341 / 678 81 82
E-Mail: r.justen@leipziger-messe.de
L.A.B. im Internet:
http://www.lab-uk.de
http://www.lab-uk.co.uk
http://www.leipziger-messe.de

Ruth Justen | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de

Weitere Berichte zu: Labortechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht E-Mobility: Mit Roboter und Laser optimal gefügte Batteriezellen für Elektro-Rennwagen
12.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Fraunhofer IDMT zeigt System zur Hörbarmachung virtueller Produkte auf der hub.berlin
10.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics