Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein intelligenter Roboter für jeden Fertigungsbereich

01.04.2008
AUTOMATICA 2008
10.-13. Juni 2008
Neue Messe München
Halle B2, Stand 538
Neue Instrumente für Roboter in kleinen und mittleren Unternehmen:
- flexible 3-D-Lokalisierung von Werkstücken
- autonome Greifplanung
- Arbeiten ohne Programmierung
- Kollisionsvermeidung mit automatischer Geschwindigkeitsreduktion und Bewegungsänderung

Das EU-Projekt SMErobot präsentiert neue Möglichkeiten, Roboter in den Werkstätten kleiner und mittelständischer Unternehmen einzusetzen. Diese Roboter passen sich ihrer veränderlichen Umgebung an: sie können sich häufig ändernde Aufgaben ausführen, benutzen verschiedene Instrumente und teilen den Arbeitsbereich ohne Zäune mit dem Menschen. Die folgenden Innovationen werden am Beispiel einer Greif- und Ablageaktion, wie sie typisch ist für die Maschinenbestückung oder Werkstück-Handhabung auf der AUTOMATICA 2008 zu sehen sein:

Greifplanung und Griff-in-die-Kiste
Der Roboter für KMU (KMU= kleine und mittelständische Unternehmen) ist in der Lage die zufällige Position und Lage von Werkstücken in 3D zu erfassen und die Greifplanung durchzuführen, um das Werkstück zu greifen.
Plug and Produce
Die neuartige Zusammenführung verschiedener Systeme macht es möglich, ohne Programmieraufwand aus unterschiedlichen Prozessen den gewünschten auszuwählen, die spezifischen Prozessdaten einzugeben und den Prozess zu starten.
Intelligente Kollisionsvermeidung und Bewegungsänderung im laufenden Betrieb eines Roboters
... mehr zu:
»Kollisionsvermeidung »Roboter

Basierend auf einem integrierten optischen Sensorsystem kann der Roboter für KMU seine Geschwindigkeit verringern, wenn die Kollisionsgefahr gering ist, ausweichen, wenn die Gefahr steigt, und sofort stoppen, wenn ein Mensch dem Roboter zu nahe kommt.

Kontakt:
Luca Lachello / COMAU Robotics
Telefon: +39 011 0045541
Fax: +39 011 0045580
E-Mail: luca.lachello@comau.com
Gian Paolo Gerio / COMAU Robotics
Telefon: +39 011 0045460
Fax: +39 011 0045580
E-Mail: gerio@comau.com

Hubert Grosser | idw
Weitere Informationen:
http://www.smerobot.org

Weitere Berichte zu: Kollisionsvermeidung Roboter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht DYNAFLEX® auf der e-World 2020
23.01.2020 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Das neue Jahrzehnt steht für Digital Experience, personalisierte Weiterbildung und Einsatz von KI im Unternehmen
16.01.2020 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Physik lebender Systeme - Wie Proteine die Zellachse finden

27.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Bioreaktor Kuh - Antikörper aus der Kuh ersetzen Antibiotika

27.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

INNOVENT startet Innovatives Anwenderprojekt (INNAP) „Sol-Gel-Beschichtungen für temperaturempfindliche Substrate“

27.01.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics