Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Kooperationsbörse "Energieeffizientes Bauen und Sanieren" auf der Messe Stuttgart

12.03.2008
Steinbeis-Europa-Zentrum bringt mit der europäischen Kooperationsbörse "Energieeffizientes Bauen und Sanieren" internationale Beteiligung in die neue Landesmesse CLEAN ENERGY POWER® 2008 ein
Kooperationsplattform für Vertreter aus Industrie und Forschung aus 10 Ländern
Steinbeis-Europa-Zentrum bringt mit der europäischen Kooperationsbörse "Energieeffizientes Bauen und Sanieren" internationale Beteiligung in die neue Landesmesse CLEAN ENERGY POWER® 2008 ein

Kooperationsplattform für Vertreter aus Industrie und Forschung aus 10 Ländern

Das Steinbeis-Europa-Zentrum, IRC Stuttgart-Erfurt-Zürich, führte am 08. März 2008 eine internationale Kooperationsbörse auf der Fachmesse CLEAN ENERGY POWER® auf der neuen Messe in Stuttgart durch.

Rund um die Bereiche "Energieeffizientes Bauen und Sanieren" konnten Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem Stand von IBEF (International Business Exchange Forum) in Halle 8 der neuen Messe europäische Kontakte mit potenziellen Kooperationspartnern knüpfen um ihre innovativen Technologien international zu vermarkten. Bereits im Vorfeld wurden 30 Profile von 26 Organisationen erstellt. Am 8. März waren dann 44 Teilnehmer aus 10 Ländern, sowohl aus Ost- als auch Westeuropa, an insgesamt über 100 transnationalen Gesprächen beteiligt.

Fokus der europäischen Kooperationsbörse lag auf den Schwerpunkten Passiv Haus, Heiz- und Kühltechnologien, neue Materialien, neue Technologien im Bereich Gebäudesanierung sowie unterstützende Informations- und Kommunikationstechnologien im Bereich Bauen und Sanieren. Die Technologiebörse wurde zusammen mit dem europäischen Netzwerk der Innovation Relay Centres, mit Handwerk International und der REECO GmbH organisiert.

Steinbeis-Europa-Zentrum

Das Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ) bildet für die Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen in Baden-Württemberg die Brücke nach Europa. Es agiert als operative Einheit des Europabeauftragten des Wirtschaftsministers Baden-Württemberg, als EU-Beratungsstelle für die Hochschulen im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und als Kontaktstelle für kleine und mittlere Unternehmen. 30 Mitarbeiter in Stuttgart und Karlsruhe unterstützen die Kunden bei der Durchführung internationaler Technologiekooperationen und bei der Teilnahme an europäischen Forschungsprojekten. Sie informieren und beraten zu den EU-Forschungsprogrammen, unterstützen bei der Antragstellung, bei der Suche nach Kooperationspartnern, beim Projektmanagement und bei der Vermarktung der Forschungsergebnisse.

Internationalisierung mit Hilfe vom Enterprise Europe Network und den Innovation Relay Centres

Seit 1995 agieren die Regionalbüros des Innovation Relay Centre Netzwerkes im Auftrag der Europäischen Kommission um Unternehmen und Forschungseinrichtungen bei der Anbahnung grenzüberschreitender technologischer Kooperationen und Innovationen zu begleiten. Das Netzwerk besteht aus 250 Partnern in 33 europäischen und außereuropäischen Ländern und ist weltweit in dieser Form einzigartig.

Ab Frühjahr 2008 werden diese Tätigkeiten im neuen Enterprise Europe Network fortgesetzt. Das Beratungsnetzwerk bietet praktische Unterstützung, wenn ein Unternehmen einen Geschäftspartner in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union sucht, wenn es darum geht, eine innovative Idee umzusetzen und wenn Fördermittel der EU beantragt werden sollen. Es wird seinen Schwerpunkt auf die Stärkung der Internationalisierung und der Innovationsfähigkeit von Unternehmen legen. Die Europäische Kommission fördert das Beratungsnetzwerk in den kommenden drei Jahren mit etwa 3,8 Millionen Euro. Dies entspricht rund 60 Prozent der Gesamtkosten. Etwa 2,6 Millionen Euro bringen die Partner selbst auf. Dem "Enterprise Europe Network" gehören mehr als 500 europäische Organisationen an. Dem regionalen Konsortium in Baden-Württemberg gehören insgesamt 10 Partner an: neben dem Steinbeis-Europa-Zentrum auch Handwerk International, das Wirtschaftsministerium sowie sieben Industrie- und Handelskammern.

Weitere Informationen:

Technologieprofilen der Kooperationsbörse:
http://www.innovationrelay.net/bemt/catalog.cfm?eventid=1700&whattodisp=allprofiles&CFID=2420435&CFTOKEN=40163844
Enterprise Europe Netzwerk in Baden-Württemberg
http://www.enterprise-europe-bw.de

Anette Mack | Steinbeis-Europa-Zentrum
Weitere Informationen:
http://www.steinbeis-europa.de

Weitere Berichte zu: Energieeffizienz Kooperationsbörse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Internationale Medizintechnikexperten zeigen auf der COMPAMED die Trends der Zukunft
10.10.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kunststoffoptik aus Aachen auf der Fakuma 2018
08.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Im Focus: Neuartiger topologischer Isolator

Erstmals haben Physiker einen topologischen Isolator gebaut, in dem nicht Elektronen oder Licht fließen, sondern Teilchen aus Licht und Materie. Ihre Neuerung präsentieren sie in „Nature“.

Topologische Isolatoren sind Materialien mit sehr speziellen Eigenschaften. Sie leiten elektrischen Strom oder Lichtteilchen nur an ihrer Oberfläche oder an...

Im Focus: Vorhang auf für das erste Teleskop des CTA-Observatoriums

Am 10. Oktober 2018 wurde das LST-1 (Large-Sized-Teleskop) auf der Kanareninsel La Palma eingeweiht. Es ist das erste von insgesamt über 100 geplanten Teleskopen im Cherenkov Telescope Array (CTA). Die Instrumente sollen Objekte und Ereignisse ins Visier nehmen, die Teilchen höchster Energie ins All schleudern und dabei Gammastrahlen aussenden. Dazu zählen zum Beispiel Supernova-Überreste, Doppelsternsysteme oder Pulsare.

Als Prototyp bildet das LST-1 die Vorhut für drei weitere Teleskope gleicher Bauart am selben Standort; darüber hinaus sind dort 15 mittelgroße Teleskope...

Im Focus: Mikro-Energiesammler für das Internet der Dinge

Fraunhofer-IWS Dresden druckt mit Polymer-Tinte elektronische Schichten

Dünne organische Schichten können Maschinen und Geräten neue Funktionen verleihen. Zum Beispiel ermöglichen sie winzig kleine Energierückgewinner. Die sollen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

PV Days in Halle zeigen neue Chancen für die Photovoltaik

11.10.2018 | Veranstaltungen

Methan als umweltfreundlicher Kraftstoff für LKW, Busse und andere Nutzfahrzeuge

10.10.2018 | Veranstaltungen

Schlaf ist Medizin: Neue Erkenntnisse aus der Schlafforschung

08.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in China: Phoenix Contact als Leuchtturm für die Zukunft der Produktion vorgestellt

12.10.2018 | Unternehmensmeldung

thyssenkrupp Steel baut IT-Infrastruktur mit Rittal Edge-Rechenzentren aus

12.10.2018 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact verstärkt sich im Bereich der Verbindungstechnik

12.10.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics