Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TU Ilmenau auf "embedded world 2008"

21.02.2008
Die Technische Universität Ilmenau ist mit dem Fachgebiet Rechnerarchitektur vom 26. bis 28. Februar in Nürnberg auf der "embedded world 2008", der Branchenmesse für neueste Produkte und aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereich Eingebettete Systeme, am Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" vertreten. Präsentiert werden die Ergebnisse eines von der Thüringer Aufbaubank geförderten Verbundprojektes, das sich mit einer Methode zur Unterstützung des modellbasierten Entwurfs und der Systemanalyse beschäftigt.

Die vorgestellte Lösung konzentriert sich dabei auf eingebettete vernetzte Systeme, die das Bussystem FlexRay verwenden.

Ein Feldbus wie FlexRay ist ein industrielles Kommunikationssystem, das eine Vielzahl von Feldgeräten wie Messfühler (Sensoren), Stellglieder und Antriebe (Aktoren) mit einem Steuerungsgerät verbindet. Für die Regelung eines Systems sind meist mehrere Sensoren und Aktoren nötig. Das Einsatzgebiet von FlexRay liegt im Automobilbereich. Die im Gegensatz zu CAN höhere Datenübertragungsrate, Echtzeit-Fähigkeit und Ausfallsicherheit des Busses soll die Integration von neuen Funktionalitäten wie zum Beispiel X-by-Wire ermöglichen. FlexRay wird dabei die aktuelle Kommunikationssystuktur bestehend aus CAN, MOST und LIN ergänzen.

Die Entwicklungsumgebung MLDesigner des lokalen Unternehmens Mission Level Design GmbH dient als Plattform und erlaubt die Modellierung und Analyse von Architektur, Funktion und Leistung komplexer Systementwürfe. Dieses Tool wurde um eine Bibliothek für die Modellierung von verteilten Systemen unter der Verwendung von FlexRay und CAN erweitert.

... mehr zu:
»Sensor

Die entstandenen Modelle unterstützen den Entwurf und die Analyse von Systemen. Durch einheitliche Schnittstellen wird eine hohe Flexibilität erreicht. Ergänzend zu den Modellen wurde ein Systemgenerator entwickelt, der aus einer Netzwerkbeschreibung (FIBEX) ein System für die Simulation erzeugt. Bereits vor dem Hardware-Entwurf ist so die Evaluierung und Verifikation von Systemeigenschaften möglich. Protokolle und Funktionen können auf unterschiedlichen Abstraktionsniveaus realisiert werden und erlauben dadurch problemorientierte Untersuchungen in unterschiedlichen Phasen der Entwicklung.

Standort auf der "embedded world": Halle 11, Stand 203

Kontakt:
Technische Universität Ilmenau
Fachgebiet Rechnerarchitektur
Postfach 10 05 65
D-98684 Ilmenau
Tel: +49(0)3677 69-2825
Fax: +49(0)3677 69-1614

Bettina Wegner | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-ilmenau.de/ra

Weitere Berichte zu: Sensor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?
20.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Sensor+Test 2019: Sanftere künstliche Beatmung
16.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungsnachrichten

3D-Technologie ermöglicht Blick in die Vergangenheit

20.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

DGHNO-KHC: Immuntherapie mit Checkpoint-Inhibitoren setzt sich bei Kopf-Hals-Tumoren durch

20.05.2019 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics