Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spielwarenmesse 2008: Flagschiff der Branche konstant auf Erfolgskurs

12.02.2008
Messequalität spiegelt sich in der steigendem Zahl an Entscheidern und einem ausgereiften Informationsprogramm wider

Vom 07. bis 12.02.2008 kamen wieder Einkäufer und Händler aus aller Welt in Nürnberg zur größten Fachmesse für Spielwaren, Hobby und Freizeit zusammen. Die Leitmesse der Spielwarenbranche hielt dabei mit rund 80.000 Besuchern das Rekordergebnis vom Vorjahr (2007: 80.300) auf höchsten Niveau stabil, wobei für die Kursbestimmung der nationalen wie internationalen Fachhändler vor allem die Sonderthemen Way to School, Spielend Lernen und das Innovationsprogramm der Fachmesse eine wertvolle Orientierungshilfe darstellten.

Das in den letzten Jahren aufgenommene Internationalisierungskonzept wird von der Spielwarenmesse konsequent eingehalten. So wuchs der Anteil an internationalen Fachbesuchern aus 118 Nationen auf 53 Prozent. Gleichzeitig stieg die Qualität der Messebesucher. Der Entscheideranteil steigerte sich auf 76,5 Prozent (2007: 71,3 Prozent). Für die 2.676 Aussteller, die sich mit dem Messeverlauf rundum zufrieden zeigten, bleibt die Spielwarenmesse der

Dreh- und Angelpunkt im Rahmen der gesamten Marketing- und Absatzaktivitäten, wie 90,5 Prozent (2007: 90 Prozent) der Unternehmen bestätigten.

... mehr zu:
»Spielware

Dabei bleibt die Anbahnung neuer Geschäftsverbindungen weiterhin die wichtigste Funktion der Messebeteiligung. Welche herausragende Bedeutung die Leitmesse sich zwischenzeitlich erarbeitet hat, unterstreicht Peter Broegger, Geschäftsführer der Mattel GmbH: "Die Spielwarenmesse ist für uns mit die wichtigste internationale Fachmesse, auf die sich ein bedeutender Teil des internationalen Vertriebs unseres Konzerns fokussiert, daher ist in diesem Jahr die Anzahl der Vertriebsexperten, die aus Übersee in Nürnberg vertreten sind, weiter deutlich gestiegen."

Way to School mit enormem Rückenwind

Auf Anhieb ein fantastischer Erfolg war das Sonderthema Way to School, das für den Spielwarenhandel mit dem Angebot an Schulartikeln für ABC-Schützen einen zusätzlichen Sortimentsbereich aufbereitete.

Gleichzeitig führte Way to School auch verstärkt Schreibwarenhändler nach Nürnberg, die ihrerseits das Sortiment mit Spielwarenprodukten für einen spielerischen Schuleinstieg ergänzen konnten. "Man kann davon ausgehen, dass sich alle namhaften Hersteller von Schreibwaren und Schulartikel in 2009 wieder beteiligen werden und großes Interesse am Ausbau ihres Engagements auf der Spielwarenmesse haben", fasst Hans-Jörg Iden, Geschäftsführer von duo schreib & spiel, den Erfolg der Premiere zusammen.

Spielend Lernen auf der Welle des Erfolgs

Das Leitmotiv der Spielwarenmesse 2008 traf exakt die Interessen der Einkäufer und Händler, die sich zahlreich auf der Sonderschau über zielgruppengerechte Sortimente und über eine attraktive Präsentation von edukativen Spielwaren am Point of Sales beraten ließen. Hierzu standen Fachkräfte mit langjähriger Erfahrung im Spielwarenhandel zur Verfügung. Auch das Branchenforum entwickelt sich zu d e r Informationsdrehscheibe der Branche.

Gegenüber dem Vorjahr wurde es von 30 Prozent mehr Messeteilnehmern besucht. Zum Thema Spielend Lernen informierte das Forum ausführlich. So wurde u.

a. die von der Spielwarenmesse eG beim Marktforschungsinstitut GEFAS in Auftrag gegebene Studie vorgestellt. Neue Erkenntnisse über elterliche Einstellungen sowie Kompetenzen und Wünsche der Händler wurden hierbei analysiert.

Alles in allem hat die Spielwarenmesse International Toy Fair wieder einmal nachdrücklich unterstrichen, dass sie die richtigen Marktsignale setzt und den Bedarf der internationalen Innovations- und Konsumtrends umfassend widerspiegelt. Die 60te Spielwarenmesse 2009, die mit einem besonderen Jubiläumsprogramm aufwarten wird, findet vom 05.02. - 10.02.2009 in Nürnberg statt.

Informationen für Printmedien, Hörfunk und TV zur Spielwarenmesse
2008 sind im Internet verfügbar.
Presse-Informationen: www.spielwarenmesse.de/pk
Fotomaterial: www.spielwarenmesse.de/photos
O-Töne: www.spielwarenmesse.de/radio
TV Footage: www.spielwarenmesse.de/tv

Kyra Mende | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.spielwarenmesse.de

Weitere Berichte zu: Spielware

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht dormakaba auf der Messe BAU 2019: Smarte Systemlösungen für sichere Zugänge
16.10.2018 | dormakaba Deutschland GmbH

nachricht Internationale Medizintechnikexperten zeigen auf der COMPAMED die Trends der Zukunft
10.10.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ultraleichte und belastbare HighEnd-Kunststoffe ermöglichen den energieeffizienten Verkehr

19.10.2018 | Materialwissenschaften

IMMUNOQUANT: Bessere Krebstherapien als Ziel

19.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Raum für Bildung: Physik völlig schwerelos

19.10.2018 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics