Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bloggen, Taggen und in Wikis schreiben - Web 2.0-Praxis beim Deutschen Bildungsserver

17.01.2008
Der Internet-Wegweiser zum Bildungswesen bei der Learntec 2008

Unter dem Motto "Bloggen, Taggen und in Wikis schreiben - Web 2.0-Praxis beim Deutschen Bildungsserver" präsentiert sich der Internet-Wegweiser zum Bildungswesen vom 29. bis 31. Januar 2008 auf der Learntec in Karlsruhe.

Redakteurinnen und Redakteure demonstrieren Nutzern, wie sie mit Wikis und Blogs beim Deutschen Bildungsserver umgehen können. Der Vortrag "Social Software mit Social Software lernen" am Donnerstag, 31. Januar 2008 in der Knowledge Arena zeigt auf, wie die neuen Web 2.0-Anwendungen konkret in der Hochschullehre zum Einsatz kommen. Neben dem Deutschen Bildungsserver werden am Stand C30 in der dm-arena das Informationssystem Medienpädagogik und weitere Portale der Bildungsinformation vorgestellt.

An allen drei Tagen können sich Interessenten am Stand des Deutschen Bildungsservers / Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) zeigen lassen, wie sie in einem Blog und einem Wiki mitwirken. Es stehen Instrumente zur Verfügung, mit deren Hilfe dieses Wissen sofort während der Messe angewendet werden kann.

... mehr zu:
»Bildungsserver »DIPF »LEARNTEC

Im eigens zur Learntec eingerichteten Blog können Beiträge zu der Debatte "Experten- versus Laienwissen - müssen jetzt alle immer und überall mitreden?" verfasst werden.

Auch das Erstellen von Wiki-Beiträgen kann direkt in der Praxis geübt werden: Während der Messe wird das Wiki-Lexikon zum Bildungswesen durch das gemeinsame Erarbeiten eines Artikels zu "Lernen 2.0" bereichert.

Der halbstündige Vortrag "Social Software mit Social Software lernen" in der Knowledge Arena am Donnerstag, den 31. Januar 2008 um 11.00h zeigt, wie in einem am Studienbereich Informationswissenschaft der Fachhochschule Darmstadt durchgeführten Seminar Web 2.0-Technologien wie Wiki, Weblog, Social Bookmarking Services und Feed-Aggregatoren als Lernumgebung eingesetzt wurden.

Neben dem Schwerpunktthema "Web 2.0-Praxis" stehen für die Learntec-Besucher auch Redakteure einzelner Themengebiete zum Gespräch bereit: Am Dienstag, den 29. Januar 2008 sind am Stand Redakteurinnen des Informationssystems Medienpädagogik / ISM und des Themenbereichs Hochschulbildung anzutreffen, Thema am Mittwoch, 30. Januar 2008 ist die Erwachsenen-/Weiterbildung.
Weitere Informationen und Kontakt
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), 60486 Frankfurt/M., Schloßstr. 29, www.dipf.de
Referat Kommunikation, Informationszentrum (IZ) Bildung: Christine Schumann,
Tel. 0 69.24708-314, E-Mail schumann@dipf.de; www.dipf.de/bildungsinformation.htm
Der Deutsche Bildungsserver ist ein Gemeinschaftsservice von Bund und Ländern. Sitz der koordinierenden Geschäftsstelle des Deutschen Bildungsservers ist das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt /M. und Berlin.

Das DIPF ist neben 83 weiteren außeruniversitären Forschungsinstituten und Serviceeinrichtungen Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Die Leibniz-Institute beschäftigen rund 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und haben einen Gesamtetat von 950 Millionen Euro. Näheres unter www.leibniz-gemeinschaft.de.

Weitere Informationen:
http://www.bildungsserver.de - Deutscher Bildungsserver
http://www.learntec.de/cgi-bin/x-mkp/fair/exhibitor.pl?language=1&eve_id=3&exh_id=355 - Der Deutsche Bildungsserver auf der Learntec 2008
http://www.ism-info.de - Die Datenbanken zum Thema Medienkompetenz
http://www.dipf.de/bildungsinformation - Portale der Bildungsinformation

Christine Schumann | idw
Weitere Informationen:
http://www.bildungsserver.de

Weitere Berichte zu: Bildungsserver DIPF LEARNTEC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Sensor+Test 2019: Sanftere künstliche Beatmung
16.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Applikationsoffensive bei kW-Ultrakurzpulslasern
16.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Im Focus: A step towards probabilistic computing

Working group led by physicist Professor Ulrich Nowak at the University of Konstanz, in collaboration with a team of physicists from Johannes Gutenberg University Mainz, demonstrates how skyrmions can be used for the computer concepts of the future

When it comes to performing a calculation destined to arrive at an exact result, humans are hopelessly inferior to the computer. In other areas, humans are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

Chemie – das gemeinsame Element

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Integrierte Zuckermoleküle schonen Zellkulturen

17.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Erstmals Einsatz von gefäßschützendem Antikörper bei kardiogenem Schock

17.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Additive Maschinen lernen Superlegierungen kennen

17.05.2019 | Maschinenbau

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics