Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bedienen und Beobachten in besonderer Umgebung

18.11.2015

SPS IPC Drives 2015, Halle 11

  • Robuste Simatic Industriemonitore und Panel-PCs zum Bedienen und Beobachten in speziellen Umgebungen
  • Edelstahlgeräte Simatic Inox Pro in hoher Schutzart IP66K für hygienische Produktionsbereiche
  • Simatic Panel PC Ex OG für Ex-Bereich der Zonen 1/21 und 2/22 in Chemie-, Öl- oder Gasindustrie

Geräte zum Bedienen und Beobachten in speziellen Umgebungen bringt Siemens auf den Markt. Die neuen Monitore und Panel-PCs eignen sich für hygienische Produktionsbereiche, etwa in der Lebensmittelindustrie, und die Anforderungen der Chemie-, Öl- oder Gasindustrie.

Die neuen Edelstahlgeräte Simatic Inox Pro in rundum hoher Schutzart IP66K eignen sich für hygienische Produktionsbereiche der Nahrungs- und Genussmittel-, pharmazeutischen und Kosmetikindustrie oder Feinchemie.

Sie verfügen über ein analog-resistives 19-Zoll-Touchdisplay mit durchgängiger, chemisch beständiger Dekorfolie, lebensmitteltaugliche Dichtungen und Display-Splitterschutz. Das mit 240er-Korn geschliffene Edelstahlgehäuse bietet eine ausreichend glatte Oberfläche zum Schutz vor Kontaminationen.

Die neuen Inox Pro-Geräte mit 19-Zoll-Display gibt es wahlweise als Industrie-PC IPC277D Inox Pro oder als Ethernet-Monitor IFP1900 Inox Pro. Alle neuen Geräte lassen sich flexibel am Standfuß oder Gelenkarm befestigen.

Für die Chemie-, Öl- oder Gasindustrie ist der robuste neue Simatic Panel PC Ex OG ausgelegt. In rundum hoher Schutzart IP66 und für Temperaturen von minus 40 bis plus 65 Grad Celsius konzipiert, eignet sich der neue Panel-PC für die Ex-Zonen 1/21 und 2/22. Den neuen Simatic Panel PC Ex OG gibt es in den Displayvarianten 15 Zoll/4:3-Format und 22 Zoll/16:9.

Das kapazitive Multitouch-Glasdisplay mit automatischer Helligkeitsregelung ist frei von Spiegelungen, selbst bei direkter Sonneneinstrahlung. Es lässt sich auch mit dünnen Handschuhen gut bedienen. Der Industrie-PC ist mit schnellem Intel Core i7-Prozessor, acht Gigabyte Arbeitsspeicher und 300-GB-SSD (Solid-State-Drive) ausgestattet.

Der Simatic Panel PC Ex OG ist mit einem Tragarm oder auch mit einem Tisch- oder Bodenstandfuß konfigurierbar. Optional stehen Kamera, Bluetooth, WLAN und RFID-Reader zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.siemens.de/simatic-pc


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unter-nehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2015, das am 30. September 2015 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 75,6 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 7,4 Milliarden Euro. Ende September 2015 hatte das Unternehmen weltweit rund 348.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015110048DFDE


Ansprechpartner
Herr Gerhard Stauß
Division Digital Factory
Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555

90475 Nürnberg

Tel: +49 (911) 895-7945

gerhard.stauss​@siemens.com

Gerhard Stauß | Siemens Digital Factory

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZUKUNFT PERSONAL EUROPE: WORK:OLUTION - SUCCEED IN PERMANT BETA
16.07.2018 | GFOS mbH

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics