Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3M stellt nicht-invasive Körperkerntemperatur-Überwachung vor

12.09.2013
3M auf der Jahrestagung der DGKJ, Congress Center, Stand F.23
Eine nicht-invasive Methode für die gesamte perioperative Temperatur-Überwachung stellt 3M Medica auf der DGKJ-Jahrestagung vom 12.-15.9. in Düsseldorf vor. Das 3M SpotOn System ermittelt die Körperkerntemperatur durch Bildung eines isothermen Tunnels unter einem Sensor an der Stirn des Patienten. Eine Kontrolleinheit zeigt die Messdaten und den Verlauf kontinuierlich an.

Das Funktionsprinzip des 3M SpotOn Systems basiert auf der spezifischen Konstruktion des Sensors: Durch seine Zweifach-Isolierung verhindert er Wärmeverluste an die Umgebung und baut innerhalb weniger Minuten von der Hautoberfläche auf der Stirn des Patienten einen isothermen Tunnel auf, der die transkutane Bestimmung der Körperkerntemperatur ermöglicht. Eine Studie der Cleveland Clinic, Ohio/USA an herzchirurgischen Patienten bewertet das 3M SpotOn System als präzise und zuverlässige Methode zur Temperatur-Überwachung. Der Vergleich mit simultanen Messungen über einen Pulmonar-Arterienkatheter ergab Abweichungen von weniger als 0,23 °C. [1]

Anwendung und Vorteile

Der Einmal-Sensor wird präoperativ an der Stirn des Patienten angebracht und verbleibt dort bei Bedarf bis zur postoperativen Phase. Er wird zur Temperatur-Überwachung per Kabel mit der Kontrolleinheit verbunden. Diese zeigt auf dem Monitor kontinuierlich die Messwerte digital an und stellt zusätzlich den Verlauf dar. Dazu hält der im Sensor integrierte Chip in Fünf-Minuten-Intervallen die jeweilige Durchschnittstemperatur fest und speichert sie während eines Zeitraums von zwei Stunden. Bei Messungen über mehr als zwei Stunden werden die ältesten Werte überschrieben.

Das durchgängige perioperative Temperatur-Monitoring mit einem System hat neben der Effizienz durch die einfache Handhabung den Vorteil des direkten Vergleichs. So werden der mit den üblichen Messmethoden verbundene Methodenwechsel, der entsprechende Aufwand sowie potenzielle Fehlerquellen vermieden. Zudem birgt die Körperkerntemperatur-Bestimmung mit dem 3M SpotOn System im Gegensatz zu invasiven Methoden keine Verletzungsrisiken und bietet hohen Patientenkomfort. Durch den Einweg-Sensor werden mögliche Kontaminationen verhindert. Das 3M SpotOn System ist mit allen Patientenmonitoren mit YSI-400-Schnittstelle kompatibel.

Unbeabsichtigte Hypothermien verhindern

Die Entwicklung des 3M SpotOn Systems ist Teil des Wärmemanagement-Konzepts von 3M, mit dem die perioperative Normothermie der Patienten sichergestellt und unbeabsichtigte Hypothermien verhindert werden können. Das 3M Bair Hugger Konvektionssystem besteht aus einer Wärmeeinheit und Wärmedecken in 25 Varianten für unterschiedliche Einsatzbereiche und Eingriffe, das 3M Bair Paws System wurde insbesondere für das Pre-warming entwickelt, und das 3M Ranger System erlaubt die Blut- und Flüssigkeitserwärmung.

Literatur:
1. Eshraghi, Y., Sessler, D. I.: Exploratory Method-Comparison Evaluation of a Disposable Non-Invasive Zero Heat Flow Thermometry System. 2012 American Society of Anesthesiologists Annual meeting. A63.

50.000 Produkte, 25.000 Patente. Wie macht 3M das?
www.Youtube.de/Innovation


Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern.

3M, SpotOn, Bair Hugger, Bair Paws und Ranger sind Marken der 3M Company.

Kundenkontakt:
Heike Simon
Tel.: 02131 - 14 4358
Fax: 02131 - 14 12 4358
E-Mail: pressnet.de@mmm.com

Anke Woodhouse | 3M Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.3M.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics