Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wirkt die Biomechanische Stimulation?

21.02.2018

Ein Forschungsteam der Hochschule Offenburg weist mit nichtinvasiven Methoden aus der Herzdiagnostik nach, dass die Behandlung mit der biomechanischen Stimulation das Schlagvolumen und die Herzfrequenz signifikant positiv beeinflusst

Der systemische Behandlungsansatz von Dr. med. Bernhard Dickreiter basiert auf der zellbiologischen Regulationstherapie, bei der die Mikrozirkulation und damit der Zellstoffwechsel durch fachgerecht ins Gewebe eingebrachte Schwingungen wieder ins Gleichgewicht gebracht werden soll. Dies geschieht mit Hilfe der biomechanischen Stimulation, die auch Matrixtherapie genannt wird.


Überwachung der Herzpumpleistung und Herzfrequenz bei biomechanischer Stimulation der Beinmuskulatur

Hochschule Offenburg

In der medizinischen Praxis werden chronische Schmerzen oft rein symptomatisch behandelt, deren eigentliche Ursachen werden dabei übersehen oder einfach nicht berücksichtigt. Unspezifische chronische Gelenkschmerzen sind laut Dickreiter häufig auf einen gestörten Stoffwechsel der Zellen im betroffenen Gewebe zurückzuführen.

Die Mikrozirkulation sorgt für den Zufluss von Nährstoffen zu den Zellen und für den Abfluss von Stoffwechselendprodukten. Sei diese gestört, komme es rasch zu einer Übersäuerung und zu reaktiven Entzündungen mit einer zunehmenden Reizung der in der Zellumgebung befindlichen Schmerzfühler. Dadurch entstehen sehr häufig unspezifische Schmerzen und Erkrankungen.

Dass diese Methode zur Behandlung von Gelenkbeschwerden wirksam ist, davon ist Dr. med. Bernhard Dickreiter überzeugt. In einer Studie mit 470 Schmerzpatienten konnte Dickreiter 2012 nachweisen, dass etwa zwei Drittel aller behandelten Patienten zwölf Monate nach dem Ende der Behandlung deutlich weniger Schmerzen hatten und in der Regel auf Schmerzmedikamente komplett verzichten konnten.

Was aber passiert eigentlich genau im Körper, wenn in dem betroffenen Bereich des Körpers die Muskulatur mittels dieser Schwingungstherapie behandelt wird? Um dieser Frage nachzugehen, kooperiert Dr. B. Dickreiter und sein Therapeutenteam nun mit Medizintechnikern der Hochschule Offenburg um Prof. Dr.-Ing. med. habil. Matthias Heinke und sein Laborteam.

Die Forscher der Hochschule konnten nun mit einem im Labor Kardiovaskuläre Gerätetechnik und Rhythmologie und in der Gesundheitspraxis Alwin Schaupp in Ohlsbach eingesetztem Gerät eine hochpräzise nichtinvasive Herz-Diagnostik ermöglichen. Diese so genannte Impedanzkardiographie wird mit dem Herz-Diagnostik-Gerät CardioScreen® der Firma Medis aus Ilmenau durchgeführt.

Mit wenigen an Hals und Thorax angebrachten Elektroden überwachte das Team um Prof. Heinke und das Team um Dr. Dickreiter am 15.12.2017 in der Gesundheitspraxis Schaupp in Ohlsbach die Herzpumpleistung und Herzfrequenz bei biomechanischer Stimulation der Beinmuskulatur im Liegen und Stehen bei fünf Probanden.

„Die Ergebnisse der Messungen während der Biomechanischen Stimulation sind vielversprechend“, bilanziert Prof. Heinke: „In diesem ersten Schritt konnten wir zeigen, dass diese hochpräzise, nichtinvasive Herz-Diagnostik auch bei dieser Schwingungstherapie eingesetzt werden kann, und wir brauchbare Messwerte bezüglich der Herzpumpleistung und Herzfrequenz erhalten.“

Dies sei nicht selbstverständlich, schließlich reagiere die Messmethode auf äußere Einflüsse äußerst empfindlich. So können beispielsweise körperliche Bewegung oder in diesem Fall die biomechanische Stimulation theoretisch zu fehlerhaften Messwerten führen.

Die erste Untersuchung ergab jedoch nicht nur, dass diese Messmethode auch während einer biomechanischen Stimulation fehlerfreie Ergebnisse liefert. Darüber hinaus konnten die Forscher bereits signifikante Unterschiede der Hämodynamik, also des Blutflusses in den Blutgefäßen vor, während und nach der Behandlung und Unterschiede in der Herzfrequenz erfassen. „Wir konnten eine Änderung des Schlagvolumens und der Herzfrequenz bei biomechanischer Stimulation nachweisen.“

Dies könne, so bestätigte es Dr. Dickreiter bei einem Hämodynamik-Workshop an der Hochschule Offenburg am 18. Januar diesen Jahres, ein Beweis dafür sein, dass die biomechanische Stimulation tatsächlich nachweisbar Auswirkungen auf die Herzpumpleistungen und die Mikrozirkulation hat.
„Wir sind froh, dass wir mit der Methode der Impedanzkardiographie erstmals eine solche Messung durchführen konnten und auch brauchbare Ergebnisse erhielten“, so Heinke.

„Für uns ist das Anlass genug, die Messreihen nun weiterzuführen, damit wir belastbare Ergebnisse über die Wirksamkeit der biomechanischen Stimulation bzw. zellbiologischen Regulationstherapie erhalten.“

Christina Dosse | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.hs-offenburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Alles unter Kontrolle: Fraunhofer LBF sorgt für mehr Zuverlässigkeit bei Medizingeräten
12.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Prostatakrebs: Neues Computermodell erlaubt Prognose des Krankheitsverlaufs
11.12.2018 | Charité – Universitätsmedizin Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue faltbare Drohne fliegt durch enge Löcher zu Einsturzopfern

12.12.2018 | Informationstechnologie

Die steifsten Leichtbaumaterialien überhaupt

12.12.2018 | Materialwissenschaften

Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

12.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics